Skip to main content

Hier finden Sie die neusten positiven Entwicklungen und Erfindungen.
Alle älteren Beiträge finden Sie in den entsprechenden Rubriken.

                                                                                                         


 

Mai 2024

Hallo, Ihr Lieben.
Wir erleben grade, wie sich das Pendel aus dem Stillstand wieder zurück bewegt. Ob das politisch betrachtet ist, wo wir beobachten können, dass der Siegeszug der „Linken“ geendet hat und die Orientierung des Bürgenden zurück in Richtung „Konservative Werte“ wegpendelt, oder ob das die Bewusstseinsentwicklung von Mann und Frau angeht.

mann steht rechts und schaut nach rechts . Frau stNachdem die Frau dazu „inspiriert“ und förmlich dazu gezwungen wurde, ihre femininen Lebensprinzipien aufzugeben und die maskulinen Lebensprinzipien anzunehmen und nachdem der Mann seine maskuline Lebensweise aufgegeben hatte, um die feminine Lebensweise zu integrieren und zu leben, sind wir nun gesellschaftlich an dem Punkt angelangt, an dem jene, die diese Bewusstseinsentwicklung mitgemacht haben, nun an dem Ende dieser Entwicklungsphase angekommen sind (wohingegen viele Menschen und ganze Kulturen diesen Weg der Bewusstwerdung noch gehen müssen).

Das Pendel hat sich ausgependelt und beginnt nun wie erwähnt zurückzuschwingen.
Das bedeutet, dass die Frauen verstehen, dass ihr Dasein ohne Femininität wenig lebenswert ist und der Mann versteht, dass ein Dasein ohne seine maskulinen Kräfte im Opferdasein endet.
Nun kann man gespannt sein, wohin sich das Pendel nun schwingt. Bestenfalls kommen die Menschen jetzt in ihre Mitte. Heißt, dass der Mann dann bewusst entscheiden kann, ob er maskulin oder feminin denken und handeln will und dass die Frau dann bewusst entscheiden kann, ob sie maskulin oder feminin denken oder handeln will.
Die Bewusstheit und die dazu notwendige Selbstverantwortung und Selbstbestimmung spielen hier eine große Rolle.

Kurzum, das Spiel wird sich jetzt verändern.
Die Extremen in der gesellschaftlichen Entwicklung haben wir hinter uns, es beginnt jetzt entweder eine Rückkehr zu dem, was gestern war oder wir betreten eine neues, höheres Level im Spiel um unser freiheitliches und bewusstes Dasein.
Ich geh davon aus, dass wir das letztere begehen werden.
Heißt: Wir stehen jetzt an der Schwelle zu einer neuen Weiterentwicklung. Und das bezieht sich auf alle Lebensbereiche. Auch wenn ich hier und heute nur die Mann/Frau-Entwicklung ansprechen will.

Nachdem der Mann also gelernt hat, seine Gefühle zu leben und die Frau gelernt hat, Selbstständigkeit zu leben, können wir nun eine Weiterentwicklung angehen. Wie schon oft erwähnt gibt es ja viele Ebenen in Mann und Frau, welche die unterschiedlichen Denk- und Handelsweisen beeinflussen (siehe dazu mein Video: Mann und Frau - Hardware und Software – https://www.youtube.com/watch?v=lQL_ZPAJRLw).

Es sei erinnert, dass der Mann eine strukturierte einfache Denkweise hat und die Frau eher explosiv denkt, während die oben erwähnten maskulinen und femininen Prinzipien eher das emotionale Dasein angehen und daraus entstehend die Handlungsweisen beider Geschlechter beeinflussen.
Nun können wir also bewusst entscheiden, ob wir feminin (also passiv, hingebend, aufnehmend...) denken und handeln oder ob wir maskulin (also aktiv, nach vorne strebend, gebend...) denken und handeln.
All diese Entwicklungen, die zu dem Chaos geführt haben, was wir heutzutage sehen können (und das natürlich durch gewisse Machtstrukturen aufgenommen und in die Perversität getrieben wurde, um die Menschen bis in die tiefste Ebenen hinein zu trennen und zu spalten), können nun überwunden werden.
hands 63743 1280Dazu ist es aber zuallererst notwendig, aus der Trennung wieder in die Gemeinsamkeit zu finden. So dass wir nicht mehr Frauen gegen Männer erleben, sondern dass wir als Mann und Frau gemeinsam wirken.
Und in dieser Gemeinsamkeit ist dann auch die Heilung dieser Spaltung zu finden.
Wer noch immer denkt, dass alle Männer so und so seinen oder dass alle Frauen so und so seinen, muss erst verstehen, dass wir alles, was wir erleben, durch unseren Glaubenssätze und Gewohnheiten gefiltert wird, so dass wir nur wahr nehmen sodass und nur das sehen, was unserem Glauben oder unserer Gewohnheit entspricht.
Wenn eine Frau also denkt, dass Männer Schweine sind, wird sie immer Männer ins Leben ziehen, die sich schweinig verhalten. Während Männer, die in Frauen nur eine geldgeile Hure sehen, immer nur Frauen anziehen, die sich demgemäß verhalten. Wenn wir diese selbstbestätigenden Funktionsweisen des Lebens verstanden haben, können wir uns dafür öffnen auch die andere Frauen oder andere Männer zu sehen - die es zuhauf gibt.

Tatsächlich sind die meisten Menschen liebevoll und friedfertig, nur dass wir alle unsere Ängste und Unsicherheiten haben.
Wir müssen also aus der Spaltung heraus und Frieden (zuerst IN uns selbst) finden. Und uns dann dafür öffnen, wieder gemeinsam mit einer Frau oder einem Mann weiterzugehen (und nicht jeder für sich isoliert und allein nebeneinander in dieselbe Richtung taumelnd).

Nun ist es so, dass die Grundstruktur des Mannes das aktive Handeln ist, wohingegen die Grundstruktur der Frau die Hingabe ist. Es liegt also an uns Männern, dass wir diesen Graben, der sich in den letzten 50 Jahren gespreizt hat, überwinden und der Frau die helfende und schützende Hand reichen.
JA! Auch wenn nun so manche Frau aufschreien wird: „Ich brauche keinen Mann!“
Wir Männer müssen jetzt den ersten Schritt tun, um die Vereinigung der Geschlechter wieder zu initiieren.
Wir Männer sind jene, die den Frauen ein sicheres Feld schaffen müssen, in welchem die Frau sich dann fallen lassen kann, um ihre grundlegenden Fähigkeiten zielgerichtet auszuleben.
Augenblicklich kann die Frau gar nicht so handeln, wie sie könnte, da ihre explosive Denkweise ohne die Sicherheit, die wir Männer ihr geben sollten, größtenteils dafür verbraucht wird, sich selbst zu sichern.
Nur gemeinsam sind wir das, was wir sein können.
Nur gemeinsam schaffen wir es, die Pole zu überwinden und eine Gesellschaft zu errichten, in der wieder Sicherheit und Stabilität stattfindet.

Der Mann umgibt die Frau mit Sicherheit.
Er bietet ihr eine Schale, in der sie sich ausdehnen, fallen lassen und zielgerichtet wirken kann.
Dafür stärkt die Frau den Mann mit ihrer aufbauenden Emotionalität, ihrer Umsicht und der an sich wundervollen 360Grad-Denkweise, wohingegen der Mann mit seiner zielorientierten Fokussierungsfähigkeit das Umfeld sichert.
Miteinander und gemeinsam können dann Mann und Frau eine neue Welt errichten.

Aber beginnen müssen wir Männer jetzt.
Und nachdem wir gelernt haben, dass wir fühlen dürfen, dass wir sensibel sein dürfen, dass wir weinen dürfen und unseren femininen Seiten Raum geben dürfen, können wir jetzt mal wieder zu uns finden und unsere maskulinen Seiten reaktivieren.
Und das wird Zeit, weil wir durch unsere nicht gelebte Männlichkeit Männer in unsere Zivilisation ziehen, welche die maskulinen Ebenen auf geradezu brutale Weise ausleben.
Denn wie es so ist mit den indirekten Resonanzen: Was wir NICHT leben, ziehen wir an. Und wenn wir unsere Maskulinität nicht leben, ziehen wir diese groben Männer an, die uns auf eine extreme Weise zeigen, was Mann sein kann. Natürlich ist diese übertrieben Art des Mann-Seins nicht unser Ziel. Diese grobe Variante des Mann-Seins gehört der Vergangenheit an!
Dass diese grobschlächtigen Männer, die jetzt vermehrt zeigen, wie gefährlich das Mann-Sein sein kann, so extrem sind, liegt nur daran, dass wir westlichen Männer so extrem unmännlich geworden sind.
Wir müssen also wieder Kante zeigen, müssen unsere Schultern straffen und uns in den Sturm stellen, um unsere Frauen und Kinder zu schützen.

Wir müssen wieder MANN werden.
Ein Mann, der feminin sein kann, der aber in Zeiten der Not seine Stärke zeigt, sodass alle anderen spüren, dass hier eine selbstsichere, stabile Grenze steht, die nicht angegangen werden kann. Ein Mann, der das Mann-Sein ausstrahlt, der Sicherheit ausstrahlt, der Angstfreiheit ausstrahlt, sodass diese Ausstrahlung Resonanzen einbringt, die jedes Kämpfen überflüssig machen (Es geht dabei um Selbstbestimmung statt Überlebenskampf - wozu ich aber schon an anderer Stelle schrieb).

Da wir aber weder maskuline Stärke, noch wieauchimmer geartete Grenzen aufzeigen, MÜSSEN uns die Männer anderer Kulturen überrennen!
Das ist pure Resonanz.

Es ist also Zeit, diese Resonanz zu ändern, indem wir wieder MANN sind.
Und wenn wir Männer wieder aufstehen und unsere wiedergewonnene Stärke zelebrieren, können nicht nur die Frauen endlich beginnen ihre ureigene Femininität wieder zu beleben (was uns Männern ja gefällt), wir unterstützen dadurch auch unsere Kinder und wir sagen der Welt: Bis hier und nicht weiter!
Und diese Grenze zu ziehen ist unsere Sache.

Männer: Steht auf und seid stabile, selbstbewusste, selbstbestimmte und vor allem emotional geklärte und freie Männer. Und gebt den Frauen die Sicherheit, die sie benötigen, um ihre Weiblichkeit wieder zu leben.

Frauen: Seid offen für ein Miteinander. Erfühlt und belebt euer inneres Weib und zeigt es! Seid eurem Mann eine Stütze, wenn er euch hält und gebt ihm die Sicherheit, dass ihr ihn liebt und ihn bewundert.

Wir Männer brauchen eure Stärke, so wie ihr Frauen unsere Stärke benötigt.
Gemeinsam schaffen wir den Sprung in eine friedvolles vereinigtes und freudestrahlendes Miteinander.

tango 108483 1280


Im Licht der Veränderung, Mario Walz

Folgend die letzten neusten positiven Entwicklungen und Erfindungen
(Siehe unter „Aktueller Newsletter“ in der Rubrik „Gute Nachrichten“ auf „www.mariowalz.de“)

 

 

 

PS: Ein Hinweis in eigener Sache.
Seit über 20 Jahren gebe ich nun kostenfrei Tipps und Beschreibungen, wie diese Welt tatsächlich beschaffen ist, wie wir als Mensch beschaffen sind und wie wir aus unseren selbstgeschaffenen Gefängnissen entrinnen können.
Alles, was ich erforsche und erlebe, teile ich freimütig auf meiner Internetseite, auf YouTube und seit Corona auch auf TELEGRAM.
Ich hatte 2007 die Internetseite www.parallel-gesellschaft.net erschaffen und dazu einen Ort in Köln errichtet, wo ich ebenfalls kostenfrei an der Aufklärung und der Inspiration tätig war. Ich habe unzählige Texte, PDFs und Videos online gestellt, dabei auch die von mir geschriebene, gezeichnete und als Film aufgearbeitete DVD: „Warum es Leben gibt, und wie es funktioniert“.
Ich habe geführte Meditationen online stehen, die bewiesenermaßen helfen, zu sich zu finden und mit der eigenen Seele in Kontakt zu kommen (demnächst kommen drei überarbeitete Meditationen in besserer Qualität).
Unzählige Texte über das Leben diesseits und jenseits der üblichen Wahrnehmung, zahllose Lebenstipps und großzügige Leseproben meiner Bücher sind auf meiner Internetseite zu lesen. Zudem bringe ich seit 2011 diesen Newsletter heraus, in welchem ich die aktuelle Zeitqualität beschreibe und Tipps gebe, wie man die höchst spannende Zeit, in der wir leben, nutzen und überwinden kann.
Zudem habe ich auf meiner Internetseite als Gegenpol zu all den negativen Nachrichten als eine der wenigen Internetseiten, die sich mit diesen Themen beschäftigen, gute Nachrichten und positive Entwicklungen und faszinierende Erfindungen gesammelt.
Und all das gebe ich freiwillig, als mein Teil der globalen Bewusstseinsentwicklung und OHNE jegliche Werbung.

Kurzum: Ich finanziere all diese Projekte und Taten selbst (allein die Haltung der Internetseiten ist extrem zeit- und finanzintensiv), stecke endlos viel Zeit in diese Projekte, die zur Inspiration und als Unterstützung in Zeiten des Wahnsinns dienen sollen und wie ich weiß auch dienen.
Ich sehe, dass bereits über 4 Millionen Menschen meine Internetseite besucht haben, was mich natürlich sehr freut, zumal ich weiß, dass meine Worte und Bilder auch tatsächlich helfen. (Übrigens: Die Aufrufzahlen, die YouTube unter meinen Videos anzeigt, zeigen nicht die wahre Klickzahl an).
Ich bin ein Geber, und es gefällt mir zu geben.
Es ist mein Wesen, gehört zum Sinn meines irdischen Daseins, ist aber auch ein Teil meiner wenig positiven Sozialisation. Im Zuge meiner Selbstbefreiung ist es nun auch an der Zeit, dass ich etwas für mein Tun einfordere.
Ich freue mich also, wenn Ihr mir eine Wertschätzung meiner Arbeit zukommen lässt.

Entweder via paypal über die Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Oder direkt auf mein Konto:
Mario Walz
IBAN: DE94 4401 0046 0997 8864 65
BIC: PBNKDEFF

Herzlichen Dank! :-)

 

Transplantation: Patient mit Schweineniere aus Krankenhaus entlassen

(Wenn menschliche Organe schon die Verbindung zu oihrem Spender beibehalten, was wird wohl dieser Mensch jetzt fühlen?)
Der weltweit erste Patient mit einer transplantierten Schweineniere hat das Krankenhaus knapp drei Wochen nach der Operation verlassen können. Rick Slayman erhole sich gut und werde die Genesung nun zu Hause bei seiner Familie fortführen, teilte das Massachusetts General Hospital in Boston am Mittwoch (Ortszeit) mit.
https://science.orf.at/stories/3224429/

 

Medizin: Bakterien verwandeln jede Blutgruppe in universelles Spenderblut

Auch wenn ich persönlich generell gegen den Austausch von Organen und Blut bin, weil daran die Informationen des Spenders kleben, die einen erheblichen Einfluß auf den Empfänger haben, sei diese Entwicklung mal erwähnt:
Bluttransfusionen sind speziell aus der Notfallmedizin quasi nicht wegzudenken und bisher auch so gut wie nicht ersetzbar. Allerdings kann man Blut nur transfundieren, wenn es entweder die Blutgruppe mit der des Patienten übereinstimmt oder die Blutkonserve die Blutgruppe Null negativ hat. Blut mit dieser Blutgruppe ist universelles Spenderblut und kann somit jedem Patienten transfundiert werden. Forscher:innen haben nun eine Methode gefunden, mit der Blut der Blutgruppen A und B in Blut der Blutgruppe Null umgewandelt werden kann. Der Ansatz für diese Methode fand das Team im menschlichen Darm.
https://www.trendsderzukunft.de/medizin-bakterien-verwandeln-jede-blutgruppe-in-universelles-spenderblut/

 

Solidarische Landwirtschaft: Glückliche Bauern ackern für glückliche Verbraucher

In Deutschland gibt es immer weniger Bauern. Lag die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe 1950 noch bei rund 4,7 Millionen, ging sie bis 1989 auf etwa 900.000 zurück. Ein rasanter Sinkflug, der sich fortsetzte, denn während 1995 knapp 400.000 Landwirte aktiv waren, gab es 2022 gerade einmal noch etwa 256.000. Konsequenz: Ein Mitarbeiter in der Landwirtschaft ernährte 1949 grade einmal 10 Personen, heute sind es bereits 137.
https://www.gute-nachrichten.com.de/2023/11/wirtschaft/solidarische-landwirtschaft-glueckliche-bauern-ackern-fuer-glueckliche-verbraucher/

 

Ur-Magnetfeld ohne festen Erdkern?

Unser Planet besaß schon vor 3,7 Milliarden Jahren ein erstaunlich starkes Magnetfeld.Wann entstand das schützende Magnetfeld unseres Planeten – und wie stark war es? Eine überraschende Antwort liefern nun 3,7 Milliarden Jahre alte Gesteine aus Grönland. In ihnen haben Geologen die ältesten eindeutigen Belege für das Erdmagnetfeld entdeckt. Sie legen nahe, dass dieses Ur-Magnetfeld fast so stark war wie das heutige – und schon existierte, bevor der innere Erdkern entstand, wie das Team berichtet. Die Urerde besaß demnach schon damals einen Schutz gegen den Sonnenwind. Doch reichte er aus?
https://www.scinexx.de/news/geowissen/ur-magnetfeld-ohne-festen-erdkern/

 

Dieses Plastik löst sich nach 5 Jahren nahezu komplett auf und ist dennoch stabiler als herkömmliche Kunststoffe

Plastikmüll ist nach wie vor eine große Herausforderung, die ihre Grundlage vor allem darin hat, das Kunststoffe quasi nicht verwittern und daher entweder verbrannt oder auf Müllhalden gelagert werden. Forscher:innen haben einen Kunststoff entwickelt, der bei Lagerung auf Müllhalden zu 90 Prozent abgebaut wird und dennoch stabiler ist als die meisten herkömmlichen Kunststoffe.
https://www.trendsderzukunft.de/dieses-plastik-loest-sich-nach-5-jahren-nahezu-komplett-auf-und-ist-dennoch-stabiler-als-herkoemmliche-kunststoffe/

 

Still und heimlich starten Forscher den Versuch, unsere Erde abzukühlen...

In San Francisco hat ein Experiment begonnen, das nicht weniger retten soll als unser Klima: Kleine Salzkristalle sollen dafür sorgen, dass Sonnenlicht von der Erde reflektiert wird und diese sich nicht weiter aufheizt. Doch die Technologie birgt auch Gefahren.
Wer den Himmel schon eine Weile beobachtet, weiß, dass exakt dies Szenario schon seiot über 25 Jahren faktisch angewandt wird (Chemtrails). Jetzt wird so getan, als ob es eine neue Metghode sei, den Klimawandel zu stoppen.
https://www.focus.de/earth/analyse/soll-sonnenlicht-reflektieren-s-still-und-heimlich-starten-forscher-den-versuch-unsere-er_id_259840291.html
 
 

Zum Schutz von Igeln: Mähroboter dürfen in Nuthetal nachts nicht mehr fahren

Um Igel und andere nachtaktive Kleintiere besser zu schützen, hat die Gemeinde Nuthetal (Potsdam-Mittelmark) kürzlich ein nächtliches Fahrverbot für Mähroboter verhängt. Zwischen 20 und 7 Uhr dürfen die Geräte nicht fahren. Die Umweltschutzorganisation Nabu Brandenburg begrüßt die Entscheidung zum Schutz der nachtaktiven Tiere, gibt aber zu bedenken, dass ein solches Verbot auch kontrolliert werden müsse.
https://www.tagesschau.de/inland/regional/brandenburg/rbb-igel-schutz-maehroboter-duerfen-in-nuthetal-nachts-nicht-mehr-fahren-100.html

 

Die Atlas Initiative

Wir streben danach, in Deutschland eine Mehrheit für freiheitliche, liberale, marktwirtschaftliche und rechtstaatliche Politik zu ermöglichen. Der Weg dorthin führt über die Stärkung der bürgerlichen Leistungsträger und der Familien, die Förderung der kaufmännischen Tugenden, mittelstandsfreundliche Politik, Bürokratieabbau, Zurückdrängen der staatlichen Regulierungs-  und Interventionswut und die Wiederentdeckung  des Leistungsgedankens. Wir stehen für das Wertegerüst einer freiheitlichen Gesellschaft, also die Achtung der Menschenwürde jedes Individuums, die Verteidigung des Rechts auf Privateigentum, die Familie als Keimzelle der Gesellschaft und des Staates, die jüdisch-christlich geprägte Idee der abendländischen Kultur und die Gedanken und Prinzipien der Aufklärung: Sapere aude! Habe den Mut, dich deines Verstandes zu bedienen!
Wir setzen uns für eine unbedingte Rechtsstaatlichkeit und Gewaltenteilung ein sowie ihre strikte Bewahrung. ​Die Atlas Initiative versteht sich als ordo-liberal und wertkonservativ und lehnt radikale und gewalttätige politische Strömungen von links oder rechts klar ab.
https://atlas-initiative.de/index.html

Musik auf Magnetband wird wieder hörbar: Zerfallende Datenträger lassen sich jetzt auslesen

Magnettonbänder sind mittlerweile fast gänzlich aus unserem Leben verschwunden und geniessen nur noch ein nostalgisches Nischendasein. In den Archiven der Tonstudios, Radio- und TV-Sendern, Museen und privaten Kollektionen weltweit lagern jedoch noch immer grosse Mengen solcher analoger Datenträger. Die Digitalisierung dieser Bestände ist eine ständige Herausforderung sowie auch ein Wettlauf gegen die Zeit, denn die Tonbänder zerfallen und sind irgendwann nicht mehr abspielbar---
https://www.psi.ch/de/media/forschung/musik-mit-roentgenlicht-retten

 

Synthese neuer Formen von Kohlenstoffverbindungen

In einer bahnbrechenden Studie haben Forschende der Universität Bayreuth neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der Hochdruck-Kohlenstoffchemie gewonnen: Sie synthetisierten zwei neue Carbide – Verbindungen aus Kohlenstoff und einem weiteren chemischen Element – mit einzigartigen Strukturen. Die Ergebnisse könnten eine unerwartete Erklärung für die weite Verbreitung von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen im Universum liefern. 
https://www.uni-bayreuth.de/carbide-dubrovinsky

 

Neue Art der Kernfusion: 37 Millionen Grad im Mini-Reaktor

Bei der Kernfusion werden zwei wichtige Unterarten unterschieden: Die Laserfusion, bei der eine winzige Kapsel mit dem Fusionsmaterial durch Laserpulse erhitzt und komprimiert wird, sowie die Magneteinschluss-Fusion, die in Reaktoren wie dem Wendelstein 7-X und dem ITER zum Einsatz kommt und bei der starke Magneten das Plasma sowohl erhitzen als auch eindämmen. Beide Prinzipien erfordern jedoch große Anlagen.Physiker:innen haben nun einen neuen Mini-Fusionsreaktor entwickelt, in dem es nun erstmals gelang, das Fusionsplasma auf 37 Millionen Grad zu erhitzen. Damit haben sie einen neuen Rekord für kompakte Anlagen aufgestellt.
https://www.trendsderzukunft.de/neue-art-der-kernfusion-37-millionen-grad-im-mini-reaktor/

 

Neue Windkraft-Schlaufe: 400% mehr Strom als jeder Windpark!

Es gibt eine revolutionäre neue Windkraftanlage, die erheblich effizienter und kostengünstiger ist als herkömmliche Modelle. Sie erzeugt viermal mehr Strom, ist vogelfreundlich, zehnmal günstiger und leiser. Obwohl sie gänzlich gegen die gängigen Modelle der Windkraftanlagen arbeitet, funktioniert sie tatsächlich und liefert Strom zu einem unglaublich niedrigen Preis von 1,3 Cent pro Kilowattstunde. Dieser Durchbruch wurde eher zufällig entdeckt und hat bereits Investitionen namhafter Persönlichkeiten wie Bill Gates angezogen. Das System ist bereits im Einsatz und wird als die Zukunft der Windkraft betrachtet. Es stellt sich die Frage, ob diese neuen Anlagen die herkömmlichen Modelle ersetzen könnten.
https://www.youtube.com/watch?v=IDlNEgrE6NM

 

Quantenmotor – Neuer Antrieb bei Motoren?

Klassische Verbrennungsmotoren sind, physikalisch betrachtet Wärmekraftmaschinen, die den Gesetzen der Thermodynamik gehorchen. Beim Verbrennen von Kraftstoff wandeln Sie über die Verdichtung in einem Kolben Wärmeenergie in mechanische Energie um und treiben somit zum Beispiel ein Fahrzeug an. Beim Elektromotor, der durch Strom betrieben wird, erzeugt ein Generator die Energie, die durch die Drehbewegung zum Beispiel die Achsen eines Autos antreiben kann.
https://www.gute-nachrichten.com.de/2024/01/technik/quantenmotor-neuer-antrieb-bei-motoren/

 

Doch kein Auslaufmodell? Forscher steigern Effizienz vom Dieselmotor massiv

Erstmals Wirkungsgrad von über 50 Prozent
Dieselmotoren gelten grundsätzlich als effizienter als benzinbetriebene Ottomotoren. Während letztere gerade einmal auf einen Wirkungsgrad von 37 Prozent kommen, schaffen durchschnittliche Dieselmotoren einen Wirkungsgrad von 42 Prozent. Nun hat der chinesische Motorenhersteller Weichai Power diese Effizienz bei seinem neuen Dieselmotor noch einmal signifikant gesteigert: Der neue Motor kommt auf einen thermischen Gesamtwirkungsgrad von 53,09 Prozent – das ist Weltrekord. Bestätigt wurden die Werte unter anderem vom TÜV SÜD North Asia.
https://www.focus.de/auto/erstmals-wirkungsgrad-von-ueber-50-prozent-doch-kein-auslaufmodell-forscher-steigern-effizienz-vom-dieselmotor-massiv_id_259882107.html

 

Zum Totlachen Hahaha: Maschine für „künstliche Wolken“ erstmals (!!! im Freien getestet

AstraZeneca räumt tödliche Nebenwirkung seines Corona-Impfstoffs ein

AstraZeneca gestand die Komplikation gegenüber dem High Court of Justice, einem britischen Gericht, das für England und Wales zuständig ist. Dort werden gegenwärtig Schadenersatzklagen von AstraZeneca-Patienten verhandelt, die mitunter schwere Impfschäden wegen des Corona-Impfstoffs geltend machen. Die Betroffenen beziehungsweise deren Angehörige fordern Entschädigungen von bis zu 20 Mio. £ (rund 23 Mio. €) von AstraZeneca. In Summe könnten die Schadenersatzzahlungen einen Wert von 100 Mio. € erreichen.
https://www.vdi-nachrichten.com/technik/gesundheit/astrazeneca-raeumt-toedliche-nebenwirkung-seines-corona-impfstoffs-ein/

 

Viktor Orbans Revolutionsrede: Sollen wir Sklaven oder frei sein? Besetzen wir Brüssel!

In seiner Rede zum ungarischen Freiheitskampf von 1848/1849 zeigt Viktor Orban seinem Volk einmal mehr, für welche Werte er steht: für Heimat, Vaterland und Freiheit. Eine so starke Rede haben Sie vielleicht noch nie gelesen! Orban beweist damit einmal mehr, weshalb er für die globalistischen Eliten innerhalb und außerhalb der Europäischen Union als gefürchteter Feind gilt. Denn sie alle wollen diese Werte abschaffen und über unfreie Menschen aus einem Vielvölkergemisch herrschen, doch Orbans Ungarn will weder Krieg noch Migration noch „hirnlose Gender-Aktivisten“. Ungarn will frei sein.
https://report24.news/viktor-orbans-revolutionsrede-sollen-wir-sklaven-oder-frei-sein-besetzen-wir-bruessel/?feed_id=37996

 

Eine kurze Geschichte des Hopiums (The Corbett Report - Deutsch)

"Nach all den Jahrzehnten und - im Fall der ältesten Demokratien - Jahrhunderten gebrochener politischer Versprechen sollte man meinen, dass die Öffentlichkeit das Spiel inzwischen durchschaut hat. Aber die jüngsten Ereignisse haben gezeigt, dass die Menschen immer süchtiger nach dieser von Politikern gemachten Hoffnung (HOPIUM - Hope-Opium) werden, auch wenn die Lügen und gebrochenen Versprechen immer lächerlicher werden."
https://www.youtube.com/watch?v=cYKxP4E2Umk

 

Biologische Hintergründe zu Mann und Frau und dem neuen Selbstbestimmungsgesetz

Achtung: Zwischenzeitlich wurde die Kommentarfunktion bei diesem Video von YouTube/Google deaktiviert.
YT macht das nach eigenen Angaben zum Beispiel "zum Schutz von Minderjährigen" oder "wegen Verstößen gegen die Community-Richtlinien".
Wir haben die Kommentare jetzt wieder aktiviert und hoffen, dass YT/Google sie nicht wieder deaktiviert. Gerne können Sie das Video auf Rumble kommentieren:
https://rumble.com/v4qqpqz-der-fall-g...
Das Selbstbestimmungsgesetz soll es trans-, intergeschlechtlichen und nichtbinären Menschen erleichtern, ihren Geschlechtseintrag und Vornamen zu ändern. Nach abschließender Beratung wurde das Gesetz vor Kurzem vom Deutschen Bundestag verabschiedet.
Helmut Reinhardt spricht in diesem Interview mit dem Evolutionsbiologen und Physiologen Prof. Dr. Kutschera über dieses neue Gesetz und den Zusammenhang zur biologischen Wissenschaft. Des Weiteren wird der Fall Tessa Ganserer (lt. Wikipedia: * 16. Mai 1977 in Zwiesel; bürgerlich Markus Ganserer) besprochen, wobei diese Person trotz männlicher Geschlechtsmerkmale über einen Frauenquotenplatz für die Grünen Mitglied des Deutschen Bundestages wurde.
https://www.youtube.com/watch?v=b03KuTRuhhI

 

Why 11 Million Embalmed Specimens Are Stored In The Field Museum's Basement

Eine sehr skurrile Sammlung aller möglichen Tiere, die hier gesammelt und untersucht werden...
The Field Museum in Chicago preserves everything from fish and snakes to frogs and Komodo dragons in their basement. These 11 million fluid specimens are preserved in jars or tanks. Preparing and storing them is a centuries-long commitment, so why do it? This method effectively keeps their shape and, in some cases, even DNA. Not only that, but it has helped researchers do groundbreaking work, like developing new techniques for getting old DNA and discovering new species right among the shelves. We went to the Field Museum to see how new specimens are added to the ever-growing collection.
https://www.youtube.com/watch?v=JwQAAYctdFY

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

top