Skip to main content

Meine Texte zum aktuellen Zeitgeschehen

Mai 2024

Hallo, Ihr Lieben.
Wir erleben grade, wie sich das Pendel aus dem Stillstand wieder zurück bewegt. Ob das politisch betrachtet ist, wo wir beobachten können, dass der Siegeszug der „Linken“ geendet hat und die Orientierung des Bürgenden zurück in Richtung „Konservative Werte“ wegpendelt, oder ob das die Bewusstseinsentwicklung von Mann und Frau angeht.

mann steht rechts und schaut nach rechts . Frau stNachdem die Frau dazu „inspiriert“ und förmlich dazu gezwungen wurde, ihre femininen Lebensprinzipien aufzugeben und die maskulinen Lebensprinzipien anzunehmen und nachdem der Mann seine maskuline Lebensweise aufgegeben hatte, um die feminine Lebensweise zu integrieren und zu leben, sind wir nun gesellschaftlich an dem Punkt angelangt, an dem jene, die diese Bewusstseinsentwicklung mitgemacht haben, nun an dem Ende dieser Entwicklungsphase angekommen sind (wohingegen viele Menschen und ganze Kulturen diesen Weg der Bewusstwerdung noch gehen müssen).

Das Pendel hat sich ausgependelt und beginnt nun wie erwähnt zurückzuschwingen.
Das bedeutet, dass die Frauen verstehen, dass ihr Dasein ohne Femininität wenig lebenswert ist und der Mann versteht, dass ein Dasein ohne seine maskulinen Kräfte im Opferdasein endet.
Nun kann man gespannt sein, wohin sich das Pendel nun schwingt. Bestenfalls kommen die Menschen jetzt in ihre Mitte. Heißt, dass der Mann dann bewusst entscheiden kann, ob er maskulin oder feminin denken und handeln will und dass die Frau dann bewusst entscheiden kann, ob sie maskulin oder feminin denken oder handeln will.
Die Bewusstheit und die dazu notwendige Selbstverantwortung und Selbstbestimmung spielen hier eine große Rolle.

Kurzum, das Spiel wird sich jetzt verändern.
Die Extremen in der gesellschaftlichen Entwicklung haben wir hinter uns, es beginnt jetzt entweder eine Rückkehr zu dem, was gestern war oder wir betreten eine neues, höheres Level im Spiel um unser freiheitliches und bewusstes Dasein.
Ich geh davon aus, dass wir das letztere begehen werden.
Heißt: Wir stehen jetzt an der Schwelle zu einer neuen Weiterentwicklung. Und das bezieht sich auf alle Lebensbereiche. Auch wenn ich hier und heute nur die Mann/Frau-Entwicklung ansprechen will.

Nachdem der Mann also gelernt hat, seine Gefühle zu leben und die Frau gelernt hat, Selbstständigkeit zu leben, können wir nun eine Weiterentwicklung angehen. Wie schon oft erwähnt gibt es ja viele Ebenen in Mann und Frau, welche die unterschiedlichen Denk- und Handelsweisen beeinflussen (siehe dazu mein Video: Mann und Frau - Hardware und Software – https://www.youtube.com/watch?v=lQL_ZPAJRLw).

Es sei erinnert, dass der Mann eine strukturierte einfache Denkweise hat und die Frau eher explosiv denkt, während die oben erwähnten maskulinen und femininen Prinzipien eher das emotionale Dasein angehen und daraus entstehend die Handlungsweisen beider Geschlechter beeinflussen.
Nun können wir also bewusst entscheiden, ob wir feminin (also passiv, hingebend, aufnehmend...) denken und handeln oder ob wir maskulin (also aktiv, nach vorne strebend, gebend...) denken und handeln.
All diese Entwicklungen, die zu dem Chaos geführt haben, was wir heutzutage sehen können (und das natürlich durch gewisse Machtstrukturen aufgenommen und in die Perversität getrieben wurde, um die Menschen bis in die tiefste Ebenen hinein zu trennen und zu spalten), können nun überwunden werden.
hands 63743 1280Dazu ist es aber zuallererst notwendig, aus der Trennung wieder in die Gemeinsamkeit zu finden. So dass wir nicht mehr Frauen gegen Männer erleben, sondern dass wir als Mann und Frau gemeinsam wirken.
Und in dieser Gemeinsamkeit ist dann auch die Heilung dieser Spaltung zu finden.
Wer noch immer denkt, dass alle Männer so und so seinen oder dass alle Frauen so und so seinen, muss erst verstehen, dass wir alles, was wir erleben, durch unseren Glaubenssätze und Gewohnheiten gefiltert wird, so dass wir nur wahr nehmen sodass und nur das sehen, was unserem Glauben oder unserer Gewohnheit entspricht.
Wenn eine Frau also denkt, dass Männer Schweine sind, wird sie immer Männer ins Leben ziehen, die sich schweinig verhalten. Während Männer, die in Frauen nur eine geldgeile Hure sehen, immer nur Frauen anziehen, die sich demgemäß verhalten. Wenn wir diese selbstbestätigenden Funktionsweisen des Lebens verstanden haben, können wir uns dafür öffnen auch die andere Frauen oder andere Männer zu sehen - die es zuhauf gibt.

Tatsächlich sind die meisten Menschen liebevoll und friedfertig, nur dass wir alle unsere Ängste und Unsicherheiten haben.
Wir müssen also aus der Spaltung heraus und Frieden (zuerst IN uns selbst) finden. Und uns dann dafür öffnen, wieder gemeinsam mit einer Frau oder einem Mann weiterzugehen (und nicht jeder für sich isoliert und allein nebeneinander in dieselbe Richtung taumelnd).

Nun ist es so, dass die Grundstruktur des Mannes das aktive Handeln ist, wohingegen die Grundstruktur der Frau die Hingabe ist. Es liegt also an uns Männern, dass wir diesen Graben, der sich in den letzten 50 Jahren gespreizt hat, überwinden und der Frau die helfende und schützende Hand reichen.
JA! Auch wenn nun so manche Frau aufschreien wird: „Ich brauche keinen Mann!“
Wir Männer müssen jetzt den ersten Schritt tun, um die Vereinigung der Geschlechter wieder zu initiieren.
Wir Männer sind jene, die den Frauen ein sicheres Feld schaffen müssen, in welchem die Frau sich dann fallen lassen kann, um ihre grundlegenden Fähigkeiten zielgerichtet auszuleben.
Augenblicklich kann die Frau gar nicht so handeln, wie sie könnte, da ihre explosive Denkweise ohne die Sicherheit, die wir Männer ihr geben sollten, größtenteils dafür verbraucht wird, sich selbst zu sichern.
Nur gemeinsam sind wir das, was wir sein können.
Nur gemeinsam schaffen wir es, die Pole zu überwinden und eine Gesellschaft zu errichten, in der wieder Sicherheit und Stabilität stattfindet.

Der Mann umgibt die Frau mit Sicherheit.
Er bietet ihr eine Schale, in der sie sich ausdehnen, fallen lassen und zielgerichtet wirken kann.
Dafür stärkt die Frau den Mann mit ihrer aufbauenden Emotionalität, ihrer Umsicht und der an sich wundervollen 360Grad-Denkweise, wohingegen der Mann mit seiner zielorientierten Fokussierungsfähigkeit das Umfeld sichert.
Miteinander und gemeinsam können dann Mann und Frau eine neue Welt errichten.

Aber beginnen müssen wir Männer jetzt.
Und nachdem wir gelernt haben, dass wir fühlen dürfen, dass wir sensibel sein dürfen, dass wir weinen dürfen und unseren femininen Seiten Raum geben dürfen, können wir jetzt mal wieder zu uns finden und unsere maskulinen Seiten reaktivieren.
Und das wird Zeit, weil wir durch unsere nicht gelebte Männlichkeit Männer in unsere Zivilisation ziehen, welche die maskulinen Ebenen auf geradezu brutale Weise ausleben.
Denn wie es so ist mit den indirekten Resonanzen: Was wir NICHT leben, ziehen wir an. Und wenn wir unsere Maskulinität nicht leben, ziehen wir diese groben Männer an, die uns auf eine extreme Weise zeigen, was Mann sein kann. Natürlich ist diese übertrieben Art des Mann-Seins nicht unser Ziel. Diese grobe Variante des Mann-Seins gehört der Vergangenheit an!
Dass diese grobschlächtigen Männer, die jetzt vermehrt zeigen, wie gefährlich das Mann-Sein sein kann, so extrem sind, liegt nur daran, dass wir westlichen Männer so extrem unmännlich geworden sind.
Wir müssen also wieder Kante zeigen, müssen unsere Schultern straffen und uns in den Sturm stellen, um unsere Frauen und Kinder zu schützen.

Wir müssen wieder MANN werden.
Ein Mann, der feminin sein kann, der aber in Zeiten der Not seine Stärke zeigt, sodass alle anderen spüren, dass hier eine selbstsichere, stabile Grenze steht, die nicht angegangen werden kann. Ein Mann, der das Mann-Sein ausstrahlt, der Sicherheit ausstrahlt, der Angstfreiheit ausstrahlt, sodass diese Ausstrahlung Resonanzen einbringt, die jedes Kämpfen überflüssig machen (Es geht dabei um Selbstbestimmung statt Überlebenskampf - wozu ich aber schon an anderer Stelle schrieb).

Da wir aber weder maskuline Stärke, noch wieauchimmer geartete Grenzen aufzeigen, MÜSSEN uns die Männer anderer Kulturen überrennen!
Das ist pure Resonanz.

Es ist also Zeit, diese Resonanz zu ändern, indem wir wieder MANN sind.
Und wenn wir Männer wieder aufstehen und unsere wiedergewonnene Stärke zelebrieren, können nicht nur die Frauen endlich beginnen ihre ureigene Femininität wieder zu beleben (was uns Männern ja gefällt), wir unterstützen dadurch auch unsere Kinder und wir sagen der Welt: Bis hier und nicht weiter!
Und diese Grenze zu ziehen ist unsere Sache.

Männer: Steht auf und seid stabile, selbstbewusste, selbstbestimmte und vor allem emotional geklärte und freie Männer. Und gebt den Frauen die Sicherheit, die sie benötigen, um ihre Weiblichkeit wieder zu leben.

Frauen: Seid offen für ein Miteinander. Erfühlt und belebt euer inneres Weib und zeigt es! Seid eurem Mann eine Stütze, wenn er euch hält und gebt ihm die Sicherheit, dass ihr ihn liebt und ihn bewundert.

Wir Männer brauchen eure Stärke, so wie ihr Frauen unsere Stärke benötigt.
Gemeinsam schaffen wir den Sprung in eine friedvolles vereinigtes und freudestrahlendes Miteinander.

tango 108483 1280


Im Licht der Veränderung, Mario Walz

Folgend die letzten neusten positiven Entwicklungen und Erfindungen
(Siehe unter „Aktueller Newsletter“ in der Rubrik „Gute Nachrichten“ auf „www.mariowalz.de“)

 

 

 

PS: Ein Hinweis in eigener Sache.
Seit über 20 Jahren gebe ich nun kostenfrei Tipps und Beschreibungen, wie diese Welt tatsächlich beschaffen ist, wie wir als Mensch beschaffen sind und wie wir aus unseren selbstgeschaffenen Gefängnissen entrinnen können.
Alles, was ich erforsche und erlebe, teile ich freimütig auf meiner Internetseite, auf YouTube und seit Corona auch auf TELEGRAM.
Ich hatte 2007 die Internetseite www.parallel-gesellschaft.net erschaffen und dazu einen Ort in Köln errichtet, wo ich ebenfalls kostenfrei an der Aufklärung und der Inspiration tätig war. Ich habe unzählige Texte, PDFs und Videos online gestellt, dabei auch die von mir geschriebene, gezeichnete und als Film aufgearbeitete DVD: „Warum es Leben gibt, und wie es funktioniert“.
Ich habe geführte Meditationen online stehen, die bewiesenermaßen helfen, zu sich zu finden und mit der eigenen Seele in Kontakt zu kommen (demnächst kommen drei überarbeitete Meditationen in besserer Qualität).
Unzählige Texte über das Leben diesseits und jenseits der üblichen Wahrnehmung, zahllose Lebenstipps und großzügige Leseproben meiner Bücher sind auf meiner Internetseite zu lesen. Zudem bringe ich seit 2011 diesen Newsletter heraus, in welchem ich die aktuelle Zeitqualität beschreibe und Tipps gebe, wie man die höchst spannende Zeit, in der wir leben, nutzen und überwinden kann.
Zudem habe ich auf meiner Internetseite als Gegenpol zu all den negativen Nachrichten als eine der wenigen Internetseiten, die sich mit diesen Themen beschäftigen, gute Nachrichten und positive Entwicklungen und faszinierende Erfindungen gesammelt.
Und all das gebe ich freiwillig, als mein Teil der globalen Bewusstseinsentwicklung und OHNE jegliche Werbung.

Kurzum: Ich finanziere all diese Projekte und Taten selbst (allein die Haltung der Internetseiten ist extrem zeit- und finanzintensiv), stecke endlos viel Zeit in diese Projekte, die zur Inspiration und als Unterstützung in Zeiten des Wahnsinns dienen sollen und wie ich weiß auch dienen.
Ich sehe, dass bereits über 4 Millionen Menschen meine Internetseite besucht haben, was mich natürlich sehr freut, zumal ich weiß, dass meine Worte und Bilder auch tatsächlich helfen. (Übrigens: Die Aufrufzahlen, die YouTube unter meinen Videos anzeigt, zeigen nicht die wahre Klickzahl an).
Ich bin ein Geber, und es gefällt mir zu geben.
Es ist mein Wesen, gehört zum Sinn meines irdischen Daseins, ist aber auch ein Teil meiner wenig positiven Sozialisation. Im Zuge meiner Selbstbefreiung ist es nun auch an der Zeit, dass ich etwas für mein Tun einfordere.
Ich freue mich also, wenn Ihr mir eine Wertschätzung meiner Arbeit zukommen lässt.

Entweder via paypal über die Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Oder direkt auf mein Konto:
Mario Walz
IBAN: DE94 4401 0046 0997 8864 65
BIC: PBNKDEFF

Herzlichen Dank! :-)

 

weiterlesen

Ostern 2024

Hallo, Ihr Lieben.
Anthropomorphic cute easter bunny in a Jedi robe aWie schon letztes Mal erwähnt, rutschen wir alle in Richtung Befreiungsschlag.
Während die eine Seite aufTeufelkommraus versucht, den dritten Weltkrieg oder zumindest Bürgerkriege anzuzetteln, ist auf der anderen Seite die WAHRHEIT nicht mehr aufzuhalten. Was ja ganz gut ist, weil dadurch mal offiziell klar wird, was hier in der Welt tatsächlich geschah und geschieht, was aber jene, die bislang ihre Augen verschlossen hielten, tief treffen wird.
Wie diese dann reagieren werden, wenn offiziell zugegeben werden muss, dass die gesamte Coronaplandemie eine Erfindung war, welche Spiele im Hintergrund der politischen Machtspiele geschehen und was mit all den Pedophilen ist, die derzeit ans Tageslicht explodieren, werden wir ja sehen.
Das Tor zur Wahrheit steht zumindest weit offen.
Und womöglich gehört es auch zu dem gigantischen Aufwachprozess, den die Menschheit grade mitmacht.
Dieses Jahr wird noch spannend werden.

Aber letztlich hab ich ja schon alles gesagt: Wichtig bleibt nur, dass wir bei uns bleiben, dass wir uns nicht in die Gefühle und Ängste der anderen reinziehen lassen. Und wie ich sehe, haben wir auch genug damit zu tun, nun alles in die Auflösung zu bringen, denn die Kräfte, die uns inspirieren, uns auf einen Neubeginn vorzubereiten, werden von Monat zu Monat stärker.
Das Loslassen von Glaubenssätzen, vermeintlichen Sicherheiten und dem Festhalten an Finanzen und materiellen Objekten und das Gehen-Lassen jener, die nicht mehr in unser Leben passen, bringt bei vielen Menschen grade alles durcheinander, was sie bislang gelebt hatten.
Aber durch diese Phase müssen wir alle – ob wir wollen, oder nicht.

Ich sehe aber auch, dass jetzt viele Menschen endlich in ihre Kraft kommen, dass ihre Wunden heilen, dass sie die lang gehaltenen Probleme gehen lassen und dass sich Tore öffnen, die zu einem neuen Leben führen (wir sollten dann nur bereit sein, diese Tore auch zu durchschreiten).
Es ist – auch wenn noch verwirrend und aufwühlend - eine grandiose Zeit des Wandels.
Und wir haben sehr viele Kräfte und Energien, Wesen und Beschützer, die uns in unterschiedlicher Gestalt zur Seite stehen.
Unsere Intuition wird uns durch das Chaos leiten, das gerade an Fahrt aufnimmt.

Bedenkt: Alles sollte im Fluss sein!
Wenn wir den Fluss des Lebens oder den Fluss der Veränderung oder den Fluss der Finanzen festhalten, begrenzen wir uns nur uns selbst.
Halten wir den Fokus also auf die eigene Befreiung, dann wird alles gut.
Das neue Miteinander kommt dann, wenn all das Chaos hinter uns liegt.

Im Licht der Veränderung, Mario Walz

 

Die neusten positiven Nachrichten, Erfindungen und Entwicklungen sind auf meiner Internetseite:
www.mariowalz.de
unter „Gute Nachrichten / aktueller Newsletter“ einzusehen.

 

maria im ei

 

weiterlesen

Vorstellung meiner Bücher

Hier eine kurze Vorstellung der von mir (Mario Walz) geschriebenen Bücher und Abhandlungen. Leseproben der Bücher sind auf www.mariowalz.de zu finden. Bestellungen geschehen bestenfalls via Mail...
Auf meiner Internetseite können auch die Abhandlungen kostenfrei als PDF heruntergeladen werden (unter Erkenntnisse/Gedankenbilder). Die Abhandlungen sind auch als Video hier auf YouTube zu sehen.

https://www.youtube.com/watch?v=zRjuFnGVpe8

 

weiterlesen

Video über die Zeitqualität im Februar 2024

Meine Einschätzung der momentanen Situation: Wir stehen kurz vor der Explosion, die uns in den absoluten Untergang führen soll, orchestriert von gewissen Mächten, die jetzt aber deutlicher denn je zu erkennen sind. Aber wir haben die MACHT über unsere eigene, ganz individuelle Realität. Und das ist der Ausweg aus dem Irrsinn.
Gegen Ende der Beschreibung (ca, o1:05) noch etwas über BLACK GOO.
Alles endet gut!
https://www.youtube.com/watch?v=bKacYGnjNmY

weiterlesen

Aschermittwoch 2024

Hallo Ihr Lieben.
Wir sind in der Endphase des Irrsinns angekommen. Das bedeutet aber auch, dass es vielleicht noch eineinhalb harte Jahre geben wird, dann beginnt der Neuanfang.
Im Moment sieht es energetisch betrachtet so aus, dass wir tatsächlich nicht viel machen können. Alle Bestrebungen, etwas Neues beginnen zu wollen, sind gerade kaum durchzusetzen. Die Energien stehen förmlich still. Abwartend...
Zeitgleich ist es kaum auszuhalten, dass die Erlösung aus dem zeitlupenartigen Zusammenbruch unserer Gesellschaft noch immer nicht greif-, sicht–, oder fühlbar ist. Obwohl viel Positives dahingehend passiert, immer mehr ans Tageslicht kommt, was unterdrückt oder geheim gehalten bleiben soll, und wir eifrigst abgelenkt werden, sind wahre Befreiungssprünge kaum zu sehen. Zudem wissen viele von uns nicht, was wir derzeit in unserem eigenen, rein individuellen Dasein tun sollen, tun wollen oder tun können. Wir fühlen uns wie auf einem Abstellgleis. Ohne zu wissen, wann die Fahrt beginnt oder wohin sie gehen wird.
Bestellt und nicht abgeholt...

Es gibt so viele Menschen, die gerade dasselbe erleben: Sie wollen irgendwohin, wissen aber nicht wohin. Wollen etwas tun, wissen aber nicht was. Suchen einen Sinn für ihr Dasein oder sehnen sich danach, DIE Idee zu bekommen, was das alles soll - aber alles bleibt still, leer und unbegreiflich.
Alles dreht sich irgendwie im Kreis und der Ausgang ist vernebelt.

weiterlesen

Holy Moly, schon wieder Heilig Abend

Weihnachten 2023
Hallo Ihr Lieben.
2015dOh Du fröhliche… Ich hab mir heute mal alte Aufzeichnungen von Weihnachtsfilmen und der Weihnachtsmusik angesehen, die in meiner Jugend aktuell waren und ich muss sagen, da hat sich schon viel verändert.
Ob es nur daran liegt, dass ich jetzt einfach älter bin? Ich glaub nicht. Die Stimmung war damals einfach noch anders. Und vor allem feierten wir an Weihnachten noch die Geburt des Christuskind, was natürlich auch mit Geschenken einherging, aber der mythische Hintergrund, das heilige und großartige an Weihnacht war noch greifbarer.
Und JA: Natürlich ist Jesus nicht am 24. Dezember geboren – da sind mehrere Mythologien und kulturelle Feierlichkeiten übereinander gerutscht. Aber es war doch so, dass die Geburt Jesu als Sinnbild für eine Idee stand, die auch schon vor der kirchlichen Strukturgebung bereits vorhandener Feierlichkeiten gefeiert wurde: Die Wiedergeburt des Lichts in der dunkelsten Zeit.

Was blieb von diesem Gedanken?
Bis auf wenige Menschen, die das Weihnachtsfest noch als Fest der Liebe kennen und jenen, welche die Wintersonnenwende feiern und die damit einhergehenden Übergangstage als Zeit der Besinnung (Be-SINN-ung!) nutzen, gibt es wohl nicht viele, die noch wissen, um was es eigentlich geht. Die wahre Symbolik des Festes ist verloren gegangen.

Interessant ist, dass das Christuskind und somit der Gedanke an den Christus in allem kaum noch existiert. Stattdessen hat sich in den letzten 30 Jahren dieser fette rotgemäntelte Amerikaner breit gemacht, bei welchem es nur noch um den Austausch von materiellen Geschenken geht.
Dass das eigentliche Geschenk, das an Weihnachten zu feiern ist, die bedingungslose Liebe ist, hat man wohl vergessen. Die ganze Magie des Festes ist verschwunden. Selbst die Weihnachtsmärkte haben den Charme einer Kirmesveranstaltung, nur dass sie halt im Winter stattfinden. Und Santa Claus ist für mich nur ein Synonym des Konsumgedankens.

In der ursprünglichen amerikanischen Weihnachtsmanntradition war sicher auch noch eine spirituellere Ebene zu finden, das will ich gar nicht verleugnen, nur, dass die durch all die Filme und den Irrsinn, der mit Weihnachten mittlerweile einhergeht, ebenfalls längst verschwunden ist.

Wir sind in einer gottlosen Welt angekommen. Wobei das Ende der großen Religionen durchaus sinnvoll ist (wozu ich ja bereits vor einem Monat einiges geschrieben hatte). Aber der Mensch braucht etwas, an das er glauben kann, und deswegen haben wir jetzt diese neuen Religionen Klima, Gender und Gutmenschentum.
Nun, da wird sich noch einiges ändern in der nächsten Zeit.

Aber die Magie des Lebens und die allumfassende und bedingungslose Liebe, für die das Christuskind steht, und an die an Weihnachten erinnert werden soll, sind nur noch selten spürbar. Möge dies aber nie untergehen.
Und so wollen wir in diesen dunklen Tagen und in diesen dunklen Monaten und Jahren, durch die wir gerade gehen (um früher oder später in die neue lichtvolle Zeit zu gelangen), das Licht der Liebe hochhalten und uns daran erfreuen, dass wir nie allein sind und dass die Phase der Dunkelheit gehen MUSS.

Denn so ist das Leben: Es geht auf und nieder, hoch und runter, nach links und nach rechts… Das Leben ist ein ewiger Tanz zwischen des Extremen - bis wir es geschafft haben, alles zu einen und in Harmonie zu leben.

Im Licht der Veränderung, Mario Walz

 

PS: Seit einem Monat habe ich meinen TELEGRAM-Kanal (https://t.me/durchdiekriseindiefreiheit) wieder aktiviert. Die Zeit naht, in der sich alles ändert. Das will begleitet werden und ich schau, dass ich dort nicht nur Aufrüttelndes poste – ich lade da auch schon mal witzige Memes oder einen schönen Film hoch…
Wir dürfen nicht vergessen, dass neben all dem Irrsinn auch noch Schönheit, Muse, Liebe, Licht und Freude existieren…

 

PPS:
Und hier wie immer die fast rein positiven Entwicklungen und Erfindungen, die ich in den letzten Wochen gefunden hab:

 

weiterlesen

Winteranfang 2023

Hallo Ihr Lieben.
frozen bubble 1943224 1280Weihnachtlich leise rieselt der Schnee und verdrängt die typische Novembernebelregenstimmung. Nun kommt die schöne Zeit des Winters und wir können die Zeit der Stille zur Einkehr und Reflektion nutzen, um das vergangene Jahr zu verabschieden und uns auf das kommende Jahr vorzubereiten.
Die Wochen vor der Wintersonnenwende helfen uns aus dem Trubel vom außen nach innen zu gehen, um die Erfahrungen, die wir in diesem Jahr gemacht haben, noch einmal zu durchdenken und zu verstehen, was uns warum geschieht.
Und wie die uns umgebende Natur, die sich in die Tiefen zurückzieht, sollten auch wir uns aus dem Stress und aus dem TunTunTun herausnehmen, bevor dann das Leben am 22.12. wieder langsam Fahrt in Richtung Licht und Aktivität aufnimmt...

Dazu hilft es unbedingt, dass wir uns auch aus dem unendlichen Strom unterschiedlichster Informationen herausnehmen, besonders was die Nachrichten angeht. Zumindest sollten wir uns angewöhnen, das in Zeitlupe explodierende Chaos mit einem bestenfalls humoristischen Abstand zu betrachten, sodass wir nicht in den Strudel des Untergangs hineingezogen werden. Denn die Mainstream-Nachrichten und propagandisierenden Infotainmentseiten versuchen uns mit all den schrecklichen Ereignissen, die sie in aller Welt suchen, in das große Loch der Verzweiflung zu ziehen.
Aber dasselbe geschieht auch durch die unzähligen Informationen, die wir durch die aufklären wollenden Informanten vorgelegt bekommen. Die Schrecken und die Lügen des Mainstreams und die Schrecken und Übertreibungen der Aufklärung auf der anderen Seite arbeiten beide mit Angst.
Vor allem nutzen beide Informationsrichtungen die unseligen und absolut überflüssigen und nichtssagenden Konjunktivnachrichten, bei denen jede Information mit hättekönntesollte beginnt. Nachrichten, Informationen und Sätze, die im Konjunktiv stehen, sind besonders zu ignorieren, denn sie verstopfen nur das Denken und Fühlen und rauben Zeit. Sie beschreiben nur eine eventuell eintretende Zukunft, die noch nicht einmal zutreffen muss, uns aber mit Unsicherheiten und Ängsten überlagert.
Wenn wir uns um das kümmern, was gerade JETZT stattfindet, und uns nicht mit Informationen verunsichern lassen, die noch nicht einmal eingetreten oder nicht wirklich bestätigt sind, werden wir definitiv ruhiger, zufriedener, sicherer und stabiler.
 Außerdem haben wir mehr Raum unsere Intuition wahrnehmen zu können, die oft in all den Befürchtungen untergeht.

Leider fokussieren sich die offiziellen und die alternativen Nachrichten nur auf das Negative. Positive Nachrichten oder Lösungen aus den Problemen werden nach wie vor nur selten angeboten, weswegen ich mit meinen monatlichen Newsletter wenigstens ein bisschen die Fahne der Hoffnung hochhalten möchte – auch wenn ich hin und wieder über die gerade explodierenden Irrsinn berichten muss.

Aber letztlich bin ich sehr optimistisch, wie ich ja oft betone.

Folgend also wieder einige neue aufbauende Entwicklungen und neue Erfindungen und ein Interview, bei dem ich mit Ulrich Bohnefeld über die Wunder der Selbstheilung spreche.

Genießt den wundervollen Winter.
Egal, was draußen geschieht: Wir können dennoch in unserem eigenen kleinen Umfeld glücklich sein.

Im Licht der Veränderung, Mario Walz

 

weiterlesen

November 2023: Die vorletzte Eskalationsstufe ist ausgerufen...

Hallo, Ihr Lieben.
Es ist mal wieder Zeit für einen neuen Newsletter, mit denen ich eigentlich positive Nachrichten zu vermitteln suche, was derzeit allerdings schwer zu verwirklichen ist. Das ist auch kein Wunder, da wir uns in der Endphase des globalen Schwach- beziehungsweise Irrsinns befinden.
Perverse Machtgier, Überheblichkeit, gepaart mit natürlicher und manipulierter Dummheit und einer Menschheit, die sich selbst verloren hat und in Ängsten gehalten ohnmächtig macht, was ihr gesagt wird, bringen die Welt in eine Schieflage, aus der wir nur herauskommen, wenn wir wieder erkennen, wer wir sind und dazu zu stehen wagen!
Eine der wenigen positiven Entwicklungen momentan ist, dass die Wahrheit immer schneller ans Tageslicht kommt, dass keine Manipulation mehr dauerhaft wirkt (zumindest nicht auf jene, die noch klar denken können) und dass wir jetzt zuschauen können, wie sich die Machtelite und ihre willfährigen Schergen gerade selbst zerfleischen.

Bphoto 2023 10 19 16 42 57etrachten wir zunächst einmal die gesellschaftliche und politische Entwicklung auf der Ebene der dreidimensionalen Wirklichkeit:
Die Trennung des Menschen von jeder Kraft gebenden Struktur, wie Liebes-beziehungen, Familie, Freundschaften oder anderen Gruppierungen, ist so gut wie abgeschlossen.
Seit Jahrzehnten wird klammheimlich ein Keil zwischen die Menschen gedrückt: Zuerst begann man die Frau vom Mann zu trennen, indem man der Frau versprach und einredete, dass sie alles alleine kann, dass auch sie endlich arbeiten darf und dass sie das Recht auf ihre Selbständigkeit und Karriere hat. Das ist ja im Grunde genommen richtig, verschleiert aber, dass die Frau immer schon Macht gehabt hatte – nur eben eine andere Form von Macht als die Macht, die der Mann innehatte.
Jetzt hat die Frau die Macht an sich genommen, die an sich auf den Mann zugeschnitten war und hat ihre eigene Rolle darüber völlig vergessen.
Die Frau wurde dahingehend manipuliert, dass sie ihre eigentliche, auf das Wesen der Frau zugeschnittene Macht und die damit verbundene Kraftposition aufgegeben hat und gegen eine an sich rein männliche Machtstellung ausgetauscht hatte. Durch die Fokussierung auf eine Karriere und durch die Aufgabe der weiblichen Macht wurde die Frau erst recht ohnmächtig, zumal sie in der Rolle des Mannes auch nicht glücklich wird (siehe dazu mein neustes Video: „Mann und Frau – Hardware und Software“)!
Eine weitere Trennung war das Auseinandertreiben von Kinder und Eltern. Durch die verdrehten Pseudowahrheiten, die in Schule und Universität gelehrt werden, wurden die Kinder derart gegen ihre Eltern und gegen ihre Ahnen aufgebracht, dass sie sich letztlich als verlorene Generation sehen - ohne Vergangenheit und ohne Zukunft. Isoliert und getrennt von allen anderen. Diese Abspaltung begann aber schon bei den Kindern der 1960er als diese gegen ihre bösen Ahnen aufgewiegelt wurden, wodurch auch der höchst destruktive Schuldkult erschaffen wurde (Was im übrigen NUR bei den Deutschen stattfindet. All die genoziden Auswüchse der anderen Völker bleiben unreflektiert).

weiterlesen

Neues Video von Mario Walz: Mann und Frau - Hardware und Software

Das Frau- und das Mann-Sein hat sich in den letzten Jahrzehnten sehr verändert. Was genau da geschieht, weiß man nicht, es ist aber zu beobachten, dass die Männer weiblicher und die Frauen männlicher zu sein scheinen. Das Unverständnis ob dieser Entwicklung führte zu skurrilen Vorstellungen, was das Mann-Sein und was Frau-Sein tatsächlich bedeutet. Das daraus entstandene Chaos führte letztlich auch zu der Gender-Ideologie, die das Geschlechtermiteinander völlig zerstören will. Hier also meine Erkenntnisse bezüglich der grundlegenden Strukturen von Mann und Frau.
https://www.youtube.com/watch?v=lQL_ZPAJRLw

 

weiterlesen

September 2023 - an der Schwelle zum Neubeginn

Hallo Ihr Lieben.
Nachdem ich mich in den letzten Wochen komplett zurückgezogen hatte, ist heute (29.8.23) der Tag meines NEUBEGINNS.
In den letzten Wochen erlebte ich meinen 60. Geburtstag.
Immer wieder faszinierend, wie rasant so ein Leben vorbeizieht, aber Zeit ist relativ. Zeit existiert nur in dem Maße, als dass sie ein Teil des Raumes ist. Raum existiert nicht ohne Zeit und Zeit existiert nicht ohne Raum. Sie gehören zusammen. Aber inwieweit dies scheinbar unabänderliche Phänomen auf uns Menschen wirkt, bestimmen wir tatsächlich selbst! Die Fixierung auf das Vergehen von Jahren, das Altern und die Bestimmung, was wie alt ist (Radio-Karbon-Fake), kommt wie so vieles aus der großen Manipulationskiste und hat nichts mit der wahren Natur des Mensch-Seins zu tun.
Zwar gibt es einen gewissen stabilen Ablauf der Ereignisse, aber das Zeitphänomen als solches ist eine Größe, die jeder für sich bestimmt.

So ist es durchaus möglich, den Ablauf der Ereignisse von außen zu betrachten, was bedeutet, dass man nicht IN der Zeit klebt und unter dem damit verbundenen Stress leidet, sondern dass man außerhalb der Zeit lebt – und sich somit eine eigene Zeit erschafft.
Das hat auch einen großen Einfluss auf unseren Körper. Denn wenn man die selbst zerstörerischen Glaubenssätze bezüglich des Alterungsprozesses und die Kraft unbeachteter energetischer Probleme ignoriert, und sich dann auch noch falsch ernährt, kann es dazu kommen, dass unsere Körper zu altern scheinen.
Aber der Körper ist an sich unkaputtbar. Lediglich falsche Glaubenssätze stören diese Tatsache. Das Altern ist eigentlich nur eine Gewohnheit, wenn man so will.
Eine Gewohnheit, die unsere Generation ändern kann und ändern wird.

weiterlesen

Juni 23 - im NATO-Sommer

Hallo Ihr Lieben.
War das schön. Eine ganze Woche blauen Himmel und natürliche Wolken. Inwieweit das wohl mit dem NATO-Manöver zu tun hatte…
Aber das dauerte leider nur eine Woche und seitdem wird nachgeholt, was geht und die Beeinflussung des Wetters ist verheerender denn je. Der Druck, der über diese künstliche Wolkendecke auf uns ausgeübt wird, darf nicht unterschätzt werden.
Viele unserer Beschwerden werden durch diesen Mist erheblich verstärkt. Das geschieht nicht einfach so - denn ich bemerke, dass derzeit viele Menschen an den Punktkommen, an dem sie ihre Probleme und Themen endlich beenden können. Es scheint, als ob all diese Menschen auf etwas vorbereitet werden, wozu sie klar und relativ frei von alten Belastungen sein sollen. Was das aber genau ist, liegt noch unklar in der Zukunft – aber ich denke, dass wir alle ahnen, um was es sich handelt. Wir müssen stark, autark und so frei wie möglich sein, wenn der Neustart los geht...

Auch ich erlebe gerade eine extreme Weiterentwicklung und eine intensive und höchst fasziniierende Vorbereitung für die kommende Zeit. So gibt es für mich Mitte September eine große Aufgabe, was wieder die Entfernung dunkler Energien betrifft. Eine Aufgabe, die meinem Erlebnis mit OSIRIS entspricht (https://www.youtube.com/watch?v=W3WOpa5UMxo&t=37s). Ich bin sehr gespannt und werde berichten, wie sich alles entwickelt.
Meine Zugänge in die geistigen Realitätsebenen und die Verbindungen zu den unterschiedlichen Kräften und Lichtwesen werden immer faszinierender und ich erlebe, wie ich mich selbst noch einmal grundlegend geändert habe, wie sich mein Umfeld wieder und wieder ändert und wie mein altes ICH sich tatsächlich ablöst und ein neues ICH zu existieren beginnt.
Dieser Abschluss der Aufarbeitung meiner Probleme mit dem entsprechenden Happy End ist unfassbar. Wie so viele hab auch ich lange an den Ursachen meiner Probleme geforscht, habe endlos reflektiert, was mir widerfuhr und hab mich energetisch gereinigt, geheilt und mein Denken und Handeln umgeschrieben und alles verändert, was ich verändern konnte und endlich hab ich den Punkt erreicht, in dem alles grundlegend GUT ist!
Ich erlebe eine grundlegende Veränderung und unzählige Wunder.
Ich erlebe, wie die Wolken der Dunkelheit, die stets ein Teil meines Lebens waren, ein für alle mal verschwunden sind und wie die Lebensfreude spürbar mein Dasein erhellt.
Ich erlebe meine Macht, meine Kraft, mein Wissen und die Klarheit, wie ich wann was zu tun oder zu lassen habe.
Es lohnt sich halt doch, an sich zu arbeiten und all die Ängste und Unsicherheiten immer und immer wieder anzusehen und sie aus dem Sein herauszuschneiden.
Auch wenn das irdische Sein ein Auf und Ab ist und auch so bleiben wird, ist es doch wundervoll, dass wir eine Basis schaffen können, in der keine Löcher mehr existieren, in die wir fallen könnten.
Alles ist möglich!

Neben dem Wunder der wahren Liebe erlebe ich viele skurrile Begebenheiten. Und wie so oft auch immer wieder lustige und spektakuläre Geschichten mit meinem Fahrzeug (worüber ich schon an anderer Stelle einiges erzählt habe).
Hier eine weitere skurrile Story:
Obwohl ich außerhalb der Systeme leb, muss mein Auto doch noch zum TÜV. Nun gab es seit Weihnachten 22 ein kleines Problem mit einem Chip, der irgendwas mit dem Airbag zu tun hat. Der Chip war defekt und die Anzeige im Display erinnerte mich jedes mal, dass das Ding repariert und endlich ausgetauscht werden wollte. Da es aber neuerdings diese weltweiten Halbleiterprobleme gibt, war es unmöglich diesen Chip aus den USA hierher zu bekommen. Aber ohne diesen Chip, der für das Fahren an sich völlig unwichtig ist, bekommt man keinen TÜV (augenroll). Und so nahte der Monat Juni, an welchem der TÜV fällig war, ohne dass sich das Problem in Lösungsnähe rücken ließ.
Nun, ich bin ja recht entspannt und dachte mir, dass sich das schon irgendwie lösen wird. Letztlich darf man ja auch noch ohne TÜV fahren, man darf sich nur nicht erwischen lassen und wenn, kostet es nur eine Kleinigkeit.
Ich war also entspannt, war aber gewillt, das Thema bald geklärt zu haben.
Und jetzt, wo es soweit ist, dass der TÜV ansteht, der Chip aber immer noch irgendwo in der Welt herumtingelt, erlischt die Anzeige des Problems im Display – einfach so.
Und mit dem Erlischen der Anzeige (die nun seit 7 Monaten dauerhaft leuchtete) scheint auch ist auch der Chip wieder in Ordnung zu sein. Zumindest hab ich mir das vorgenommen. Und so fuhr ich heute mal eben schnell gen Deutschland und es kam, wie es kommen musste: Ich hab das Auto über den TÜV bringen können.
Wie skurril ist das denn mal wieder?

Ein halbes Jahr mach ich mir immer wieder mal Gedanken, ob das Chipding rechtzeitig zum TÜV hier ist, und jetzt, wo es immer noch nicht da ist, heilt sich meine Fahrzeug plötzlich selbst?
Nun, in meiner letzten Abhandlung zum Thema Mandela-Effekt beschrieb ich ja, dass die Realität ganz anders ist, als die Physik sich das so vorstellt.
Und dieses kleine Wunder zeigt mir mal wieder, wie sehr wir die Regeln der „Realität“ selbst bestimmen können, wenn wir entspannt und zielgerichtet bleiben.
Wenn wir uns nicht irgendwelchen Ängsten oder Vorgaben unterwerfen, die uns behindern oder einschränken. Wenn wir nicht in Panik ausbrechen oder uns von Vorgaben anderer einschränken lassen. In der Klarheit, wohin ich will und in der Lockerheit, im Hier und Jetzt das Leben fließen zu lassen, können wir erstaunlich viel bewegen.

Was ich in letzter Zeit auch noch vermehrt feststelle, ist ein Thema, das all die 60Jährigen betrifft (plusminus 2-3- Jahre).
Wir wissen ja, dass (astrologisch betrachtet) Saturn alle 30 Jahre „zurückkehrt“. Heißt, dass sich der Mensch alle 30 Jahre mit den saturnischen Themen beschäftigen muss, durch welche er sich fragt, ob sein Leben auch in Ordnung ist, ob seine Struktur stimmt oder ob seine Lebensweise verändert werden muss. Durch diese Saturnqualität inspiriert (oder gezwungen) nehmen die meisten Menschen um die 30 erhebliche Veränderungen in ihrem Lebenswandel vor.
Nun erlebe ich an mir und an vielen anderen Menschen, dass dieselbe Energie eben auch jetzt nach 60 Jahren unser Leben hinterfragt und umkrempelt (und dann immer wieder alle 30 Jahre, wenn wir 90, 120 und 150 werden...)
Das heißt also, dass die aufkommenden Probleme, die manche Menschen um die 60 haben, durch diese astrologische Kraft initiiert werden.
Also lasst euch nicht verrückt machen, wenn grade wieder alles hoch kommt – Saturn kommt, um aufzuzeigen, wo wir noch hängen!
Es geht dabei darum, dass wir wieder in unsere Spur kommen und die uns in unsere persönliche Freiheit bringen kann.
Und wie es mit 30 war, wird es wieder sein: Hinterfragen inwieweit wir unserem Herzen folgen und inwieweit wir uns selbst blockieren oder nicht leben. Und dann die Umstrukturierung unseres Denkens und Handelns aktivieren.
Das ist mit der Kraft des Saturn dann aber auch machbarer als sonst.

Nutzen wir also diese Phase.
Auch wenn alles den Bach runterzurutschen scheint: es endet letztlich in einem Neubeginn.
Wobei ich für meinen Teil schon so leb, wie ich leben möchte und immer wieder diese Wunder erfahren darf, die möglich sind.
Aber ohne das große Loslassen oder die Akzeptanz des Unveränderbaren geht es halt nicht weiter…
1000 mal gesagt aber auch 10000000 male gesehen, dass es wirkt...

Anbei wieder einige neue positive und aufbauende Entwicklungen und Informationen.
Genießt das Leben im Chaos, vergesst nicht der Freude genug Platz im Leben zu geben und geht mal wieder tanzen…

Im Licht der Veränderung, Mario Walz

 

 

 

PS: Ich muss nochmal drauf hinweisen, dass ich alle Anfragen, die von einem gmail-Konto gesendet werden, nicht beantworten kann, da Google meine Internetseite blockiert und ich nicht die Absicht hab, meine Seite bei Google freischalten zu lassen.

weiterlesen

Der Mandela-Effekt oder Wie das Kollektiv die Matrix des Lebens verändert

Bildschirmfoto 2023 05 27 09 08 54Bei dieser dreiteiligen Videoreihe (auf YOUTUBE) von Mario Walz geht es um das Phänomen, dass sich Erinnerungen vieler Menschen in Bezug auf gewisse Tatsachen mit der Wirklichkeit nicht mehr vereinbaren lassen.
Zuerst werden die skurrilen Beispiele dieses Phänomens erörtert und dann die wahrscheinlichen Ursachen erforscht.
Viel Spaß beim Entdecken, dass die Wirklichkeit ein reines Trugbild ist...




weiterlesen

Mandela-Effekt zum ersten Mai 2023

Hallo, Ihr Lieben.
Man kann sagen, was man will, aber seit 2012 sind wir echt geplagt. Nicht nur, dass wir erleben, wie alles hochkommt, das uns von unserer Freiheit abhält, wir sind auch noch mit den letzten Unterdrückungsmaßnahmen gestraft, die das scheidende Böse aufbringen kann, bevor es letztlich seine bisherige Macht komplett verlieren wird.
Aber egal, mit was „sie“ aufwarten, es dauert nur kurz, bis die Machenschaften, die dahinter liegen, aufgedeckt sind. Immerhin sickert die Wahrheit so nach und nach in die Massenmedien, aber eine tatsächliche Veränderung hat das Erkennen noch nicht bringen können. Obschon wir immerhin beobachten dürfen, dass die dreiste Ideologisierung (Klima, Corona, Gender und Kriegstreiberei) ihrem Ende entgegentaumelt.
Immer öfter gehen Firmen, die sich dem gängigen Narrativ unterwerfen, bankrott und werden von den aufgewachten Menschen gemieden.
Der Zenit ist bald erreicht.
Wir benötigen noch etwas Geduld und dürfen nicht aufgeben, die Wahrheit weiterhin zu verbreiten und unseren individuellen Weg der Freiheit zu gehen.
Für uns im privaten und vor allem für uns als ein kollektives Miteinander ist es wichtig zu verstehen, WIE unser Dasein funktioniert.
Dahingehend gab und gibt es mittlerweile allerhand zu lesen, zu sehen und zu hören.
Und das ist wichtig, damit wir aus dem Wirrwarr der Fehlinformierung herausfinden.
Wir müssen erkennen, dass wir unsere Realitäten selbst erschaffen, und dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, unser Realitätenerschaffungsprogramm so zu beeinflussen, dass wir gar nicht das leben, was wir eigentlich leben wollen.
Denn obschon das im Prinzip kein Geheimnis mehr ist (man erntet, was man sät), wird es noch zu zaghaft umgesetzt.

(weiter mit dem Text geht es hier:)

weiterlesen

Frühlingsbeginn 2023

Hallo, Ihr Lieben.
Der Frühling ist da!
Pünktlich zum kalendarischen Frühlingsbeginn sprießen die Bäume und Pflanzen. Die Sonne wärmt das Gemüt und so ist all der Irrsinn viel leichter zu ertragen.
Aktuell arbeite ich an einem neuen Projekt, weswegen der Newsletter etwas verspätet kommt. Ich erforsche ein ähnlich faszinierendes Phänomen wie im letzten Jahr das Thema Tartarien (siehe hier). Es handelt sich um ein Phänomen, das ebenfalls seit 2012 vermehrt auftaucht und schon viele Menschen zu den verschiedensten Spekulationen angeregt hatte. Ich bin da tiefer eingetaucht und werde bald den Bericht mit meinen Erkenntnisse dazu hier veröffentlichen.
Es ist wieder ein Augenöffnerthema, das uns zeigt, wie stabil unsere Realität tatsächlich ist.

Wie ich schon ahnte, wird dieses Jahr viele Veränderungen bringen. Wir können jetzt schon sehen, dass vieles in Bewegung kommt und dass die Wahrheit endlich sichtbar ist. Mittlerweile gehen uns die Verschwörungstheorien aus, da selbst der Mainstream zugeben muss, dass viele der bislang als „Fake-News“ gebrandmarkten Informationen nun doch wahr zu sein scheinen. Auch wenn der Deep-State alles versucht, um das Bekanntwerden der nicht mehr aufhaltbaren Wahrheit zu unterdrücken, kommt die Wahrheit ans Licht.
Das wissen mittlerweile alle, auch die Politiker, die jetzt teilweise Panik bekommen und von sich aus zurückrudern und ihr gestriges Tun als Fehlerchen hinstellen (ohne sich zu entschuldigen ) oder einfach wegleugnen, was sie gesagt hatten.

Die Reinigung beginnt.

Wir müssen nur acht geben, dass wir uns nicht von den Ängsten beeinflussen lassen, mit denen sie versuchen uns abzulenken. Gab es den Black-Out? Gab es den Finanz-Crash? Gab es frierende Menschen, weil kein Gas mehr da ist? Gab es Hungersnöte, weil die Läden nichts mehr zu verkaufen haben? Gab es den Weltkrieg? Gab es die Invasion der Ausserirdischen? Gab es die Impfpflicht?
Auch wenn Teile dieser Vorgaben sicherlich in der Luft hängen und eventuell noch kommen mögen, sehen wir doch, dass es hauptsächlich darum geht, abzulenken und uns zu beschäftigen.
Und was die Mainstreammedien tun, tun auch die Aufklärermedien.
Da ist zuviel hätte, könnte sollte…
Zuviel Angstschüren, zuviel Fokus auf individuelle Probleme, die als kollektive Probleme aufgeblasen werden.

Auch wenn hier gerade etwas Großes geschieht und versucht wird, unsere Welt endgültig zu zerstören, haben wir doch einige Mächte in unserer Hand.
Wenn wir uns gewahr sind, was tatsächlich in der Welt geschieht, aber den Fokus auf das legen, was wir in unserem eigenen individuellen Dasein direkt und eindeutig erleben, haben wir genug zu tun, um unsere Realität zu schützen und uns zu entwickeln.
Wir müssen uns nicht mit Problemen belasten, die eigentlich nicht in unsere Erfahrung gehören.
Wir haben genug mit unserer individuellen Befreiung zu tun.

Wenn wir wirklich unseren Gefühlen folgen und das tun, was unser Herz schon seit Jahren will, werden wir den großen Wandel im Sinne der wundervollen Bewusstwerdung unterstützen.
Das geht eh nicht, wenn wir uns irgendwelchen Ängsten hingeben, die nicht mal aus unserem eigenen Erfahren kommen…

Ich bin gespannt, wie sich das alles noch weiter entwickeln wird. Generell bin ich ja optimistisch.

Also: Nicht verrückt machen lassen, aber entschieden in die Richtung gehen, die uns unser Wohlbefinden und unsere Freiheit vorgeben, dann wird alles gut…

Im Licht der Veränderung, Mario Walz

 

weiterlesen

Anker setzen verboten!

In diesem Kurzvideo muss ich mich etwas über Menschen erregen, die anderen Menschen durch ihre Diagnosen negative Anker setzen, die das Problem der Hilfesuchenden noch verschlimmern. Im zweiten Teil erkläre ich kurz, was es mit den "UFOs" auf sich hat, die grade vermehrt abgeschossen werden.


..Bildschirmfoto 2023 02 14 20 09 31

https://www.youtube.com/watch?v=h7Yvr1mHMLY

weiterlesen

Ende Januar 2023

Hallo Ihr Lieben.
Das Jahr begann ja ganz gut, hat sich aber nach kurzem Aufblühen unter den Schnee zurückgezogen. Aber das ist im Januar ja immer so. Das Neue will sich mal kurz zeigen, um drauf hinzuweisen, was kommen wird, aber das Alte wirkt noch nach. Generell wird 2023 aber ein spannendes Jahr werden, zumal wir jetzt schon sehen können, wie sich im Hintergrund einiges in Bewegung setzt, das dann mit dem Frühlingserwachen ins Leben platzen wird.
Ich schreib da jetzt nicht viel dazu, weil ich gestern ein Video aufgenommen hab, in welchem ich die aktuelle Situation und einiges, was drum herum angeordnet ist, besprochen hab.
Der Link ist unten, auf meinem YouTube-Kanal oder auf meiner Internetseite unter Videobeiträge zu finden.
Ich bin jetzt auch mit der Überarbeitung meiner Internetseite gut weiter gekommen und hab die Rubrik: „Gute Nachrichten“ überholt und erneuert, sodass jetzt alle Links auch wieder funktionieren.

Damit die Welle an neuem Informationsmaterial nicht endet, hier und heute also ein weiterer Newsletter mit den neusten positiven oder interessanten Neuigkeiten.
Viel Spaß damit… :-)

Im Licht der Veränderung,  Mario Walz

weiterlesen

2023 - Finde Deinen Platz

Bildschirmfoto 2023 01 23 17 09 39Ein neues Video von mir, Mario Walz. Ende Januar 2023:
Ein Überblick über die aktuelle gesamtgesellschaftliche Situation, wo unser Platz sein könnte
und wie wir zu einer freien Gesellschaft finden können...
https://www.youtube.com/watch?v=mi4PKmk4_Pw

weiterlesen

Newsletter zu Weihnachten 2022

Hallo Ihr Lieben.
Geht es euch auch so, dass seit der Wintersonnenwende plötzlich mehr Luft zum atmen da ist? Gefühlt waren die Wochen vor dem dunkelsten Tag des Jahres selten so schwer und bedrückend wie heuer. Was natürlich auch an all dem Irrsinn liegt, mit dem wir uns derzeit herumschlagen müssen und vor allem an den immensen Feldern, vollgestopft mit unzähligen Angstgefühlen. Zusätzlich beobachte ich, dass das Wetter extremst manipuliert wird.
Nun, wir wissen ja, woraufhin das alles hinauslaufen soll. All die Horrorszenarien sind letztlich nur dazu erdacht, um eine gigantische Panikmache zu erschaffen.
Es geht nur darum, Angst zu verbreiten.

Ich hab die Zeit vor der Wintersonnenwende damit verbracht, nochmal alles, was ich besitze, auf den Prüfstand zu stellen und mich mal wieder von allem Überflüssigen getrennt (zur Freude jener, die dann all meine Bücher, DVDs, Comics und anderen Objekte geschenkt bekamen) und jene Dinge, die ich tatsächlich brauche, durch neuere, funktionalere und schönere Modelle ausgetauscht.
Es soll nur Schönes um mich sein.
Nach dem Feng-Shui-Prinzip: Alles, was ich besitze, soll mir ein großes Frohlocken entlocken.
So nutze ich die dunklen Tage, um mein Leben, mein Besitz, mich und meine Gedanken neu aufzustellen, sodass ich rundum aufgeräumt in die Feiertage komme, um mich dann im neuen Jahr wie ein Phönix aus der Asche meines früheren Seins zu erheben, um das in die Gänge zu bringen, was mir in die Wiege gelegt wurde.

weiterlesen

Novemberende 22 - Sie drehen durch, weil ihr Ende naht

Hallo, Ihr Lieben.
Des Öfteren sitze ich da und sinne in Raum und Zeit. Beobachte den Fluss dieser Kräfte und bewundere den steten Lauf des Seins. Was auch immer geschehen mag, die Zeit treibt durch den Raum und wir schweben in dieser allgegenwärtigen Gegenwart von einem Event zum nächsten. Wenn man immer wieder mal inne hält und diesen unaufhörlichen Fluss beobachtet, schwinden all die Stressgedanken, die Ungeduld und die Ängste vor dem, was kommen könnte. Steht mir etwas bevor, auf das ich keine Lust habe, erinnere ich mich dieses Flusses, und ich weiß, dass der Moment kommt, an dem ich zurückblickend sagen kann: „So, das haben wir auch geschafft…“ So wird es auch mit dieser schier unglaublichen Phase in der Menschheitsentwicklung sein, die uns nun schon so lange begleitet und die so viele Probleme erschaffen hat.

weiterlesen

Mitte Okotober 22

Hallo Ihr Lieben.
Bedenkt eines: Wir befinden uns in einer gigantischen Show. Der Plan ist, immense Panik zu schüren und die Menschen gegenseitig aufzuhetzen.
Was auch so langsam greift. Die Wut der Menschen wird größer, die Aggressionen nehmen zu, die Geduld naht dem Ende. Auch die Klimakinder werden immer krasser und greifen jetzt zu immer heftigeren zerstörerischen Mitteln. Immer mehr Menschen fallen offensichtlich plötzlich und unerwartet zu Tode; die Mainstreammedien beginnen zu recherchieren, was mit Corona so geschehen war, und der perverseste Politiker seit 1950 schürt als einziger weltweit noch im Feuer der Plandemie herum. Aber der große, alles verändernde Knall geschieht einfach nicht.

weiterlesen

Septemberblues 2022

Hallo, Ihr Lieben.
Betrachte ich mein eigenes Dasein, das meiner Bekannten und meiner Klienten, sehe ich, dass das große Loslassen begonnen hat. Extrem viele Menschen beginnen ihren seelischen Impulsen zu folgen und geben ihr bisheriges Dasein auf, lösen sich aus hemmenden Arbeiten oder verlassen herunterziehende Beziehungen und viele wagen gar den vertrauensvollen Schritt ins NICHTS.
Das geht einher mit einer Schwingungserhöhung, die ich bei vielen Menschen beobachte. Das kann auch schonmal zu Erschöpfung oder irritierenden Gefühlen führen und bringt so manches elektronisches Gerät an den Rand seiner Kapazität. Also nicht wundern, wenn Smartphone oder Laptop kaputt gehen – das liegt nicht nur an den Umwelteinflüssen, sie können auch durch die eigene Schwingungserhöhung oder die erheblich intensiverer gewordenen Gefühle gestört werden – wie zum Beispiel die lang unterdrückte Wut, die nicht mehr zurückgehalten werden kann.

weiterlesen

Hochsommer 2022 - Alles kommt hoch...

Hallo Ihr Lieben.
Hochsommerlich begleitet beobachten wir hinsichtlich des großen Wandels das Wachstum beider Pole: der lichten und der dunklen Seite – der Erneuerung und der Fixierung, der Freiheit und der Angst. Die lichte Seite wird täglich stärker – was bedeutet, dass immer mehr Menschen in ihre Kraft finden und dass die Wahrheiten jetzt endlich für ALLE sichtbar zutage kommen. Das zeigt sich auch in den Mainstreammedien. Nun wird es nicht mehr lange dauern, bis das ganze Kartenhaus einstürzen wird. Solange windet und kämpft der andere Pol, die dunkle Seite, um ihre zu Ende gehende Herrschaft. Mit den verrücktesten Tricks wird noch versucht das alte Narrativ aufrecht zu halten, die Ängste weiterhin zu schüren und die Menschen zu manipulieren, zu triggern, zu quälen und krank zu machen. Doch ihre Tage sind gezählt.

weiterlesen

Mitte Juno 22

Hallo Ihr Lieben.
Während sich skurriler Weise das Leben nach bzw. zwischen den Coronamassnahmen merkwürdig normal anfühlt (wenn man mal die Jagd nach dem günstigsten Benzin außer acht lässt), gibt es im Hintergrund doch gewaltige Entwicklungen. Die aktuelle Atempause illusioniert eine Normalität, die so nicht ist. Wer genau hinschaut, kann überall und in allen Lebensbereichen erkennen, dass die „Einschläge“ näher kommen. Noch greifen sie nicht wirklich, und noch wird den Menschen nicht bewusst, dass die plötzlichen und unerwarteten Todesfälle und der sichtbare Anstieg unterschiedlichster Krankheiten, die natürlich keinen Zusammenhang mit irgendwelchen Impfungen haben, die ersten Wellchen sind, die den großen Tsunami ankündigen.
Es ist unumkehrbar, der Höhepunkt der momentan beobachtbaren Zeitlupenexplosion rückt immer näher. Unfassbar, wenn man offenen Auges zusehen muss, wie hier willentlich eine Zivilisation geopfert wird.

weiterlesen

Meine Skulpturen bei der TV-Show: "Geld oder Liebe"

Ein Videoschmankerl aus meiner Vergangenheit:
Meine Skulpturen bei der TV-Show: "Geld oder Liebe"

1993, als ich noch hauptsächlich kreativ tätig war, kam ich auf skurrile Weise zu der Abendshow: "Geld oder Liebe", bei welcher ich meine Skulpturen vorstellen konnte.
Viel Spaß bei der Zeitreise.. :-)

https://www.youtube.com/watch?v=d6WFKrO0JJY
Hier nochmal die Objekte im Detail: http://www.mariowalz.de/index.php?opt...

weiterlesen

Meditationsflashmob am 23.4.2022

Resümee zum Meditationsflashmob am 23.4.2022 in Salzburg
Nach über zehn Jahren hab ich wieder einmal einen Meditationsflashmob initiiert (wie einst in Köln) und wie damals war es ein wundervolles Erlebnis und ein faszinierendes Miteinander, das wir am vergangenen Samstag genießen durften.
Obschon der Wetterdienst Regen und Kühle angekündigt hatte, gab es strahlenden Sonnenschein. Etwas hinderlich war, dass der komplette Residenz- und Domplatz von einer Fahrradaktion okkupiert war und auf dem angrenzenden Mozartplatz eine lokalpolitische Aktivität stattfand. So gingen wir eben hinter den Dom auf den Kapitelplatz, der zwar erst mal weniger schön daherkommt, aber für unsere Zwecke durchaus passend war. Zuerst waren wir nur zu dritt, aber kurz vor dem angekündigten Beginn der Meditation (15Uhr) kamen noch einige andere Mitmachwillige und so waren wir zu neunt, als wir uns gemütlich in einen Kreis setzten und die Augen schlossen (später kamen noch einige Meditierfreudige hinzu, die aber skurriler Weise schon dem Ende der Meditation wieder verschwunden warenAus meinem Fühlen heraus, war es eine sehr spannende Reise.

weiterlesen

2022 Frühlingsbeginn.

Hallo, Ihr Lieben.
Zwei Jahre Unterdrückung, Fehlinformation, Verwirrung, Abwarten, Hoffen und Nicht-Aufgeben – und dann sowas: Der Russe kommt! Was soll man dazu noch sagen…
Das einzig, was ich dazu erwähnen möchte, ist, dass Herr Putin uns einen Spiegel vorhält. Nämlich insbesondere zum Thema Grenzsetzung. Während wir hier im Westen individuell und kollektiv jegliches Gefühl für Abgrenzung verloren haben, es uns ja nicht einmal erlauben an Abgrenzung zu denken, weil dieses Lebensprinzip - wie gar so vieles neuerdings - einfach umgedreht wird und nun als negativ abgestempelt unsere neue Moral ziert, zeigt uns der Russe, wie weit er zu gehen bereit ist, wenn die Grenzen immer und immer wieder ignoriert und überrannt werden. Es ist ja nicht so, dass Herr Putin nicht davor gewarnt hätte, dass es eine rote Linie gibt, die man besser nicht überschreiten solle.

weiterlesen

Letzter Januar in 2022

Hallo, Ihr Lieben.
Endlich februart das Jahr, was bedeutet, dass wir stracks in Richtung Frühling schnecken. Ich kann es kaum erwarten...
Kaum erwarten kann ich auch all die Umwälzungen und Entwicklungen, die schon so lange vorbereitet wurden und kurz vor der Verwirklichung stauen. Denn - wie ich immer dachte: es muss nur eng genug werden, dann steht auch der deutsche Michel:Ine endlich auf. Der Februar wird sicher nicht langweilig, zumal überall die coronalen Schranken wieder geöffnet werden, aber aus „unerfindlichen“ Gründen im deutschsprachigen Raum gegenteilig gehandelt wird und an der Impfpflicht festgehalten wird. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

weiterlesen

3.1.2022. Einige neue Videos

Eine neue Energie - ein neues Video von mir: Ziviler Ungehorsam - eine parallele Gesellschaft - ein neues Land
2022 bringt eine neue aufstrebende Energie, die einiges in Bewegung bringen wird. In diesem Jahr wird sich einiges "klären". Nicht unbedingt von allein - ein bisschen müssen wir schon dazu tun. Und wie ich schon seit Jahren sage (und vorlebe), ist der Ausweg aus dem aktuellen politischwirtschaftlichgesellschaftlichen Dilemma die parallele Gesellschaft. Diese erreichen wir, indem wir die Verstrickung in das immer perverser werdende System überdenken und uns davon befreien. Das geht über zivilen Ungehorsam und eine Neuorientierung auf aufbauende Energien und das konzentrieren auf ein neues Miteinander. Wie das ablaufen könnte, was man bedenken muss und wo das Errichten einer neuen Welt beginnen könnte, erzähle ich in diesem Video.

weiterlesen

Novembember 2021 und viiiele Informationen

Hallo Ihr Lieben.
Es sind jetzt einige Monate seit meinem letzten Newsletter vergangen. Dazwischen gab es aber einige Videos zum aktuellen Zeitgeschehen, in denen ich über aktuelle Entwicklungen spreche, die immer schneller all das, was wir so lange geahnt und gefühlt haben, in die Verwirklichung drücken – und das momentan auf eine Art Explosion zuläuft (auch wenn sie sich in Zeitlupe bewegt).
Ich selbst hatte mich in den letzten Wochen intensiv mit der Gründung einer Gemeinschaft beschäftigt, wobei ich seeehr viel gelernt hab. Zum Beispiel über die Wichtigkeit von Strukturen, welche Grenzen vorgegeben sein sollten (wenn überhaupt) und ob es möglich ist, ganz frei und ohne Vorgaben miteinander wirken zu können. So hatten wir zunächst einen nicht eingetragenen Verein gegründet, um der Gemeinschaft, die sich um mein Hauptanliegen, der Gründung des Instituts für Gesundung, Entwicklung, Forschung und zukunftsweisende Lösungen herum bilden soll.

weiterlesen

Juni 2021 und Informationen aus der Sonne im Herzen der ERDE

Junibeginn – der verspätete Frühling bringt Leben
Hallo, Ihr Lieben.
Aufbruchstimmung.
Wie ich im letzten Video schon erwähnte, hab ich mich aus dem Coronairrsinn raus gezogen und konzentriere mich wieder auf die positiven Aspekte des Lebens und den Neuaufbau einer im Untergang liegenden Welt. Die Energie steht auf Beenden und Loslegen. Das System wabert und schlingert seinem Ende entgegen - noch versucht es mit allen Mitteln seine Angstherrschaft aufrecht zu erhalten, aber das wird nicht mehr lange funktionieren. Zu viele Menschen sind wach und nicht mehr bereit, mitzugehen. Dennoch gibt es viele Menschen, die ihren Ängsten huldigend alles tun, um nicht mit dem Thema Tod konfrontiert zu werden. Es ist eben die Zeit, in der sich jeder entscheiden muss, wo er steht und wie er leben will und wird.
Dieser Riss geht durch alle Gruppen und Familien. Ich kennen niemanden, in dessen Familie sich alle einige sind, was der Umgang mit dieser (Angst-)Seuche angeht.

weiterlesen

In den Iden des 2021er März (ääh, April...)

Hallo, Ihr Lieben.
Laut Astrologie wird in dieser Woche alles beleuchtet, was IST. Heißt, dass in den nächsten Tagen wahrscheinlich noch einiges ans Tageslicht kommen wird, was bislang noch heimlich wucherte (Tagesaktuelles Geschehen könnt ihr auf meinem TELEGRAM-Kanal einsehen: https://t.me/durchdiekriseindiefreiheit). Wahrscheinlich bezieht sich das auch auf die Machtergreifung von Frau Metler (oder Frau Hirkel? Die Madam halt, die sich gerade den Seitenscheitel zurecht zieht und sich n Bärtchen wachsen lässt). Diese Woche wird sich nämlich zeigen, wie es um die Politik wirklich steht. Die Erweiterung des „Corona-Ermächtigungsgesetzes“ ist eine Stabilisierung und Konzentration des merkelschen Machtbereichs und wird der schon schwächelnden Freiheit höchstwahrscheinlich den Garaus machen.
Erstaunlich, dass die Wiederholung des damaligen Vorkriegsgeschehens kaum einem auffällt.

weiterlesen

2021 - Ende März oder so...

Hallo, Ihr Lieben.
Tja, was gibt es noch zu sagen? Es ist alles über alles gesagt und man kann sich alles, was man wissen will, aus unterschiedlichen Quellen heranziehen, lesen, hören, ansehen und erfühlen. Die großen Geheimnisse sind teilweise schon offenbart oder zumindest ist es klar, in welchen Bereichen noch etwas zurückgehalten wird. Genauso wie die Aktivitäten verschiedener Gruppierungen durchschaubar geworden sind, wenn auch noch nicht bis ins letzte Detail, aber zumindest soweit, dass man die Wahrheit erahnen kann; und wie ich hier mit meinen positiven Newslettern seit 10 Jahren (!!!) aufzuzeigen versuche, gibt es genug positive Entwicklungen und Erfindungen, um die Welt besser zu machen.

weiterlesen

Fastnacht 2021

Narri Narro Narröchen
Hallo Ihr Lieben.
Immerhin scheint die Sonne aus einem knallblauen Himmel auf den tiefgekühlten Schnee herab und Winterwind bläst sich durch jede Faser in die Unterhaut. Und Ja! Es ist mal wieder der Klimawandel, der diese altbekannte, wenn auch lange nicht mehr gesehene Winterzeit zu verursachen scheint.
Manchmal denke ich, die Menschheit ist bereits total verblödet. Die natürliche Intelligenz klebt hinter Netflix und der Bildzeitung im Nirwana und die Fokussierung auf Informationen, die von „Experten“ kommen, verwirrt die Menschen vollends wodurch jene, die am lautesten schreien, die größte Macht erhalten. Welch irre Zeit.
Filme wie Idiocracy und die alten SciencefictionBücher bewahrheiten sich nun – aber noch nicht im positiven Sinne.
Dennoch denke ich, dass diese Zeit sein muss, um einiges zu reinigen und zu klären, wer wo steht.

weiterlesen

Januar 2021

Hallo Ihr Lieben.
Da hat uns der Klimawandel aber kalt erwischt. Meterhohe Schneegebirge türmen sich und strafen die globale Erwärmung mal wieder Lüge. Gleichzeitig darf Herr Gates jetzt seine Idee der Verdunkelung der Sonne testweise wahrmachen – wahrscheinlich um dann irgendwann genau das zu machen, was an sich schon seit 20 Jahren geschieht, nur dann eben offiziell: Aluminium und andere chemische Bausteine in den Himmel zu schießen, um an den daraus entstehenden „Wolken“ die Strahlung der Sonne abprallen zu lassen. Was eben zu extremer Kälte unterhalb der abriegelnden Wolken führt und die natürliche Abregnung von Wolken verhindert. Denn die ausgebrachten Substanzen, gern auch mal Chemtrails genannt, führen ja dazu, dass sich die Wassermoleküle in den Wolken an der künstlichen Ausbringung klammern statt abzuregnen. Die nicht abgeregneten Moleküle kleben dann solange an den chemischen Substanzen bis sie große und fette Tropfen werden und somit extrem schwer geworden sind und als Extremregen oder Hagel zu Boden fallen.
Naja, der übliche Wahnsinn halt, den wir an sich schon kennen, der aber bald offiziell sein dürfte...

weiterlesen

2020 - Weihnachten, oder was davon übrig blieb und der Untergang des allsehenden Auges

Hallo Ihr Lieben.
Mögen die Raunächte und die damit verbundene Ruhe Muse und Inspiration sein, das Gewesene einmal in Ruhe zu reflektieren und sich auf das, was nun kommen mag, in aller Ruhe vorzubereiten. Was auch immer kommen mag, es wird anders sein, als wir es kannten. Das kann aber auch etwas wundervolles sein. ;-)
Insofern folgend einige neue positive Entwicklungen. Denn es gibt auch noch viel Positives in der Welt, auch wenn die Medien und die Politiker alles dafür tun, dass wir dies vergessen…
Alles Gute Euch...

Im Licht der Veränderung, Mario Walz

 

 Mein neustes Video zur Wintersonnenwende
Das Ende des "allsehenden Auges" - die Vorbereitung

Zur Wintersonnenwende 2020 sollte ich mich auf eine geistig-energetische Arbeit vorbereiten, um jenem Wesen, das hinter dem "allsehenden Auge" steht, die Macht zu nehmen. Denn dieses Wesen (der ehemalige Osiris) hatte im Laufe tausender von Jahren eineinhalb Millionen Seelenanteile von Menschen und Geistwesen gekapert, um damit zu Macht und zu größerer Stärke zu kommen - und um damit die so geschwächten Menschen zu manipulieren. Diesem Tun Einhalt zu gebieten, war der Wunsch der dadurch eingeschränkten Seelen. Und ich war der, der auf diese Arbeit ein Leben lang vorbereitet wurde. In diesem Video beschreibe ich die Vorbereitung auf diese Aufgabe. Was dann geschah, als ich mit Osiris konfrontiert wurde, folgt im nächsten Video.
https://www.youtube.com/watch?v=W3WOpa5UMxo&feature=youtu.be

 
 
das zweite neue Video:

Das Ende des allsehenden Auges

In diesem Video schildere ich die Begegnung mit Osiris, welcher hinter der Macht des "allsehenden Auges" stand. Er hatte im Laufe tausender von Jahren eineinhalb Millionen Seelenanteile von Menschen und Geistwesen gekapert, um damit zu Macht und zu größerer Stärke zu kommen - und um damit die so geschwächten Menschen zu manipulieren. Heute, passend zum Neubeginn der Zeiten (weil heute auch Jupiter mit Saturn in Konjunktion geht und somit das Wassermannzeitalter richtig einläutet), sollte ich im Auftrag all der Seelen, die durch die Gefangenschaft ihrer Seelenanteile in ihrer freien Entfaltung behindert waren, dieses Machtspiel beenden und die gefangenen Seelenanteile zu den Seelen zurück bringen. Möge dies auch positive Auswirkungen auf jene Menschen haben, die bislang in dieser Verstrickung gefangen waren. Denn nun sind sie nicht mehr an die Macht Osiris' gebunden. Osiris ist heute in seine Seele gegangen, womit das Spiel des "allsehenden Auges" beendet ist - zumindest in der geistigen Realitätsebene. Nun muss dies noch aus den rein irdisch-menschlichen Strukturen entfernt werden - aber dies wird sicherlich jetzt in die Wege geleitet werden. Die Zeit der Dunkelheit hat nun mit dem Ende des Fischezeitalters auch ihr Ende gefunden. Und am Horizont tanzt bereits die Freiheit in Vorfreude auf die kommenden Jahrtausende...
https://www.youtube.com/watch?v=nx5aAy2GDtQ&feature=youtu.be

 

 

weiterlesen

Adventadvent...2020

Hallo, Ihr Lieben.
Zwei mal geblinzelt und es ist schon Weihnachtszeit. Nett, dass dieses öde Jahr so schnell vergeht. Trotz den immer düster werdenden Klammern, von denen wir umschnürt werden, sehe ich seit kurzem eher positive Energien anwachsen. Mir scheint: je düsterer die aktuelle Situation wird, desto lichter wird es auch. So scheinen die immer enger werdenden Unterdrückungsversuche ein Licht zu gebären, das täglich heller strahlt. Es ist ja meist so, dass sich die Gegensätze in stetem Kreislauf selbst erschaffen, aber es in dieser Vehemenz beobachten zu können, ist schon fantastisch. Wir sind also Zeuge zweier Bestrebungen: Jener, die versucht Angst und Verzweiflung zu schüren, damit die Menschen, die sich der Manipulation hingeben, in eine schöne Version von 1984 rutschen, während jene, die in und FÜR Freiheit geboren sind, durch diese düsteren Versuche wachgerüttelt werden und ihr Licht nicht länger unterdrücken lassen wollen. So rast der Zug der Zerstörung in Richtung Totalübernahme, während sich das Zeitalter der Freiheit langsam die Krawatte zurechtrückt, um im richtigen Moment ins Scheinwerferlicht treten zu können.

weiterlesen

ENDE November 2020

Tag 2 nach der Entkoppelung Staat vom Volk
Hallo Ihr Lieben.
Kein Tag, an dem nicht etwas weltbewegendes geschieht. Aktuell schlägt eine Nachricht die andere… oftmals sind es eher negative Informationen, die nun hochkommen, aber wie man ja weiß, steckt in allem auch etwas Gutes. Auch wenn es schwer zu finden ist. In dem noch immer ungeklärtem Wahlchaos in den USA (auch wenn die Medien vorschnell den Herrn Biden zum Präsidenten erkoren haben, obschon die dafür zuständige Behörde sich immer noch nicht geäußert hat), liegt die Kraft, den gesamten demokratischen Irrsinn WELTWEIT aufzudecken. Ich sag nur DOMINION.
Jedes Land, das seine Wahlen mit dieser Software berechnet hat, müsste jetzt beginnen, die Stimmen noch einmal zu zählen. Insofern hat dieser immense Wahlbetrug, der gerade stattfand und der, wie so vieles in der letzten Zeit, endlich ans Tageslicht kommt (denn diese Praktiken der Wahlfälschung mittels dieser Software gibt es schon lange), auch etwas positives: Er zeigt die Machenschaften der bisher heimlich arbeitenden Mächte im Hintergrund der Scheindemokratien.

weiterlesen

Ende Oktober2020 - ICH BESTIMME, WAS IN MEINEM LEBEN GESCHIEHT!

Hallo, Ihr Lieben.
Der Countdown läuft. Noch knapp zehn Tage, dann wird in den USA gewählt. Dass dies für die gesamte Welt ein Startschuss sein kann, ist vielen bewusst. Wie zu erwarten war, kommen jetzt ein Hammer nach dem anderen zutage. Emails, Whistleblowers und Anklageschriften poppen auf, aber die Mainstreammedien ignorieren all die damit verbundenen, teilweise sehr krassen Informationen. Twitter, Facebook und YouTube gehen noch ein paar Schritte weiter. Unzählige alternative Informationsseiten und Nachrichtenkanäle, die nicht dem offiziell angesagten Narrativ entsprechen, werden radikal gelöscht. Hier findet eine unfassbare Zensur statt (weswegen immer mehr Menschen zu TELEGRAM wechseln, weil hier keine Zensur stattfindet). Und das wird mittlerweile auch von Mainstreammedien wahrgenommen. So wurde vor kurzem selbst das berühmte Nachrichtenblatt „Washington Post“ für Twitter gesperrt, weil Sie einen Bericht veröffentlicht hatten, der nicht verbreitet werden soll. Da diese unfassbare Zensur einen immensen Einfluss auf das Wahlgeschehen in den USA hat, musste sich der CEO von Twitter jetzt vor dem amerikanischen Senat erklären. Auch muss Google und Konsorten jetzt damit rechnen, untersucht und wahrscheinlich zerschlagen zu werden – da sie tatsächlich ein Monopol aufgebaut haben und die dadurch entstandene Macht schändlichst und einseitig missbrauchen.

weiterlesen

Anfang Oktober 2020 - Selbstverantwortung

Hallo, Ihr Lieben.
Während die Menschheit einerseits in Schockstarre wie gebannt auf den nächsten Schritt der wahnwitzigen Entwicklung des gesundheitspolitischen Irrsinns wartet, zeigt sich erst, WIE vielschichtig der Mensch ist. Es zeigt sich jetzt, dass es kaum noch möglich ist, eine Gruppe zu finden, die den eigenen Weltbildern und Meinungen komplett entspricht, was bis vor kurzem noch möglich war. Immer weiter gehen jetzt die Vorstellungen über Lebensweise oder Weltbilder auseinander. Gemeinsamkeiten werden immer weniger, die Individuellen Vorstellungen unüberbrückbarer, das individuelle Weltbild wird immer stärker. Wer sich gestern noch in einer Gruppe Gleichgesinnter zu Hause fühlen konnte, ist heute von den plötzlich aufpoppenden unterschiedlichen Meinungen innerhalb dieser Gruppe irritiert. Statt den gemeinsamen Nenner zu finden, zankt man sich wegen Unklarheiten, Uneinigkeiten, anderen Werten und Vorstellungen.
Der kommende Trend in der Menschheitsgeschichte wird zwar die selbst gewählte Gemeinschaft sein, tatsächlich wackeln wir aber zuerst in eine Phase der Aufspaltung und Individualisierung - auch wenn sich viele Menschen nach der Uniformität eines Kollektivs sehnen, in welchem sie sich aufgefangen und behütet fühlen möchten.

weiterlesen

September 2020

Hallo, Ihr Lieben.
Die meiste Zeit meines Lebens beschäftige ich mich mit den Problemen anderer Menschen, dem Erforschen des menschlich-geistig–seelischen Daseins, dem Inspirieren und Aufzeigen von Lösungen durch meine Bücher, Texte und Videos. Wenn ich nicht mit Klienten arbeite, recherchiere ich in der restlichen Zeit nach aufbauenden und positiven Neuigkeiten und Erfindungen, die ich auf meiner Homepage unter „Gute Nachrichten“ veröffentliche. Seit Corona habe ich auch einen TELEGRAM-Kanal, in dem ich die aktuellen gesellschaftlich-politischen Entwicklungen, die leider wenig aufbauend sind, aufzeige und manchmal auch kommentiere. In der restlichen Zeit arbeite ich an meiner eigenen Entwicklung, deren Ziel die absolute Freiheit ist. Beginnend im Inneren und ausgelebt im Äußeren.
Nun hat sich seit Februar 2020 einiges getan in dieser Welt, was uns alle verändert hat. Auch ich benötige viel Zeit für die eigene Entwicklung, weil wir kurz vor einem grandiosen Wandel stehen, für den es viele klare und bewusste Menschen benötigt. Dieser Moment naht und ich möchte bis dahin frei von all den Altlasten sein, die mir meine Leidenszeit eingebracht hatten.

weiterlesen

2020 - Mitte August - Die ruhigen Tage vor dem Sturm

Hallo, Ihr Lieben.
Obschon es nun schon seit circa NEUN Jahren mein Anliegen ist, positive Entwicklungen und Erfindungen in diesem Newsletter vorzustellen, kommt neben den Tipps zur Selbsterkenntnis und Selbstentfaltung immer öfter die aktuelle höchst herausfordernde politische Weltlage zur Sprache. Und das muss sein, weil wir diese Wandelzeit nicht ignorieren dürfen – zumal WIR hier und heute entscheiden, wie sich diese Welt entwickeln wird. Denn: Wir werden zwar durch unsere Seelen geführt und erhalten immense Unterstützung aus der geistigen Realitätsebene, aber die dreidimensionale Realitätsebene, in der wir unser Leben verwirklichen, bestimmen nur WIR durch unsere Gedanken, Glaubenssätze und: HANDLUNGEN! Die aktuellen Vorbereitungen zur endgültigen Machtübernahme gewisser Menschen und Institutionen dauern nun schon ein halbes Jahr. Durch die Angst vor einem Virus, unter dem kaum ein Mensch leiden muss, werden Menschen zu Handlungen gezwungen, die ihnen letztlich nur schaden werden (Details siehe auf meinem TELEGRAM – Kanal).

weiterlesen

 Anfang August 2020 - Wandelzeit und Sanat Kumara berichtet

Hallo, Ihr Lieben
Während sich äußerlich betrachtet eine Art Normalität zu zeigen versucht, wächst im Untergrund die unvermeidbare Konfrontation. Es ist jetzt unumgänglich: Der Wandel ist in Bewegung. Das, was wir so lange erwartet hatten, steht vor uns und droht mit einer undurchsichtigen Mauer, auf die wir zuzurasen scheinen. Aber was sich so bedrohlich vor uns auftürmt, ist nur eine (hoffentlich) kurze Phase eines grundlegenden und extrem überfälligen Paradigmenwechsels in der Menschheitsgeschichte. Dieser Wandel ist jetzt sichtbar – nicht nur auf den Straßen der Republik, wo am 1.8.2020 in Berlin über eine Million Menschen gezeigt hatten, dass sie das perfide Machtspiel nicht mehr mitmachen wollen (und man kann davon ausgehen, dass nochmal eine Million zu Hause blieb und das Spektakel im Internet verfolgte – wir sind also tatsächlich VIELE!). Der kommende Wandel zeigt sich in allen Lebensbereichen (politisch aber auch privat und ganz besonders in der eigenen Gesundheit). Und wie es nun mal so ist – bei einer tiefen Veränderung kommen zuerst die dunklen Strukturen hoch, weswegen man vielleicht erst einmal erschrickt und eventuelle Ängste vor der Veränderung entwickelt. Aber dieses erste Aufbäumen ist nur die Loslösung der alten Muster und Blockaden. Das zeigt sich bei all den Menschen, die jetzt ihre psychischen oder physischen Probleme explodieren fühlen - aber auch in der Natur.

weiterlesen

Anfang Juli 2020 – ein durchwachsener Sommer

Hallo Ihr Lieben.
Ich hab mich ja kürzlich in einem langen Video schon ausführlich über die aktuelle Zeitlage ausgelassen, deswegen hier und heute nur kurz, was ich so fühle. Die Müdigkeit,die mich anfangs des Corona-Irrsinns bemächtigte, ist verschwunden – ich bin wieder in meiner Kraft. Würde aber gerne endlich loslegen mit meiner Kreativität ein neues Miteinander aufzubauen. Das hoffe ich ja schon seit 2007, aber die Zeit naht… :-) Immer mehr Menschen melden sich, die aussteigen wollen und suchen sich interessanterweise oft Orte im Süden Deutschlands – dort muss etwas sein, was eine grundlegende Erneuerung vorantreiben wird. Ich bekomm auch von vielen Menschen mit, dass sie sich grade sehr müde und ausgelaugt fühlen. Natürlich sind da auch viele eigene Ursachen, aber wir dürfen nicht vergessen, dass das politische Geschehen, die unterschwellige Angst, die uns überall aufgetischt wird und die Menschen, die in Masken gehüllt dieser Angst förmlichen Ausdruck verleihen, uns umgeben und unsere Emotionalität belasten! Besonders wenn wir feinfühlig sind.

weiterlesen

Frühsommer 2020

Hallo, Ihr Lieben.
Verrückt, wie die Zeit rast und wie sich mensch an alles gewöhnt, was lang genug andauert oder oft genug wiederholt wird. Hier, jenseits aller normalzivilisatorischen Eindrücke, ist es wie auf einem anderen Planeten. Was an sich sehr schön ist – man kann sich also aus allem, was in der Rest-Welt geschieht, recht einfach herausziehen - solange man sich autark ernähren kann. Ansonsten muss man ja auch mal einkaufen und dann erleide ich jedesmal eine Art Zivilisationsschock: So viele Autos. So viele Menschen und soooo viele Maskenwahnsinnige… Immer wieder überraschend, wie voll diese Welt tatsächlich ist und wie die Menschen leben. Vielfalt pur, sollte man denken, aber im Kern ist vieles sehr ähnlich. Im Prinzip leben wir immer noch im Mittelalter – nur dass wir mehr Technologie um uns herum angesammelt haben und uns in Tagträume via TV und Netflix abschießen können. Aber im Kern sind die Menschen noch genauso wie früher. Im Positiven wie im Negativen. Neid, Missgunst, Gier, Geilheit, Wollust, Überheblichkeit, Faulheit. Und wer anders ist oder anders denkt als Otto Normalbürger und Erna Normalbürgerin wird da schnell mal schräg angesehen und neuerdings noch extremer angegangen. Hexenjagd und Bücherverbrennung – Die Geschichte wiederholt sich...

weiterlesen

Juni 2020 - es wird kälter...

Die Kälte zwischen den Menschen zeigt sich in einem Wind, der undurchdringliche Wolken auftürmt, welche die Wärme der Sonne verhindern.
Innen wie außen – oben wie unten
Hallo Ihr Lieben.
2020 ist das Jahr des Wandels – keine Frage. Was wir bislang erlebt haben, ist erst der Anfang der lange vorbereiteten Trennungsphase, die ich schon des Öfteren beschrieben hatte. Letztlich geht es jetzt um die Grundfrage des Wassermannzeitalters: Freiheit oder Unfreiheit.
Die unterdrückenden Strukturen (und die darin beteiligten Wesen, Menschen und Institutionen), die Jahrhunderte lang aufgebaut wurden, müssen nun ihre Macht demonstrieren, da sie bemerkt haben, dass die Menschen freier geworden sind. Die bislang funktionierende Macht via Manipulation reicht nicht mehr aus, es müssen härtere Geschütze aufgefahren werden. Seit nun schon über einhundert Jahren wird die Entwicklung des Menschen zu einem freien, selbstbewussten und spirituellen Wesen durch Gewalt, Mord, Kriege, Vergiftung und Krankmachung im Zaum zu halten versucht. Aber die freiheitliche Entwicklung des Menschen konnte dadurch nicht aufgehalten werden – im Gegenteil. Denn oft sind es die negativen Strukturen, die eine positive Entwicklung erst richtig anheizen.
Hier und heute entscheidet es sich, wie die Zukunft sein wird.
Dabei stehen alle Varianten zur Verfügung.
Und es ist wie immer der Mensch – das Individuum, das entscheidet.
Große Veränderungen beginnen IMMER im Kleinen - oft bei einem einzelnen Menschen!

Die Welt, wie wir sie jetzt erleben, mit all dem Schmerz und all der Verzweiflung und all der Zerstörung spiegelt lediglich die Entscheidungen, die wir Menschen einst getroffen hatten. Denn alles, was kollektiv erfahrbar ist, hat im individuellen begonnen. Das Individuum hat diese Welt erschaffen und das Individuum kann diese Welt wieder ins Lot bringen. Dazu ist es wichtig zu verstehen, wie das Mensch-sein funktioniert, wie wir unsere individuelle Realität erschaffen und wie aus den individuellen Realitäten kollektive Realitäten werden. Die aktuelle kollektive Realität zeigt Unterdrückung und Beherrschung.
Wie konnte dies entstehen?
Der Beginn war sicher, dass sich der Mensch noch nicht wirklich als das erkannt hatte, was er war und deshalb hervorragend manipuliert werden konnte (siehe mein Buch Schöpfungsgeschichte 3.0“). Nun - das alles ist Teil einer gigantischen Entwicklung der Menschheit. Aber das, was war, ist nun vorbei. Wir stehen an einem Wendepunkt, an dem wir eben erkennen, wer wir tatsächlich sind.
Dass diese Welt so ist, wie sie ist, kam aus verschiedenen Gründen zustande, die ein Buch füllen könnten, aber eines ist sicher: die mangelnde Bereitschaft, Selbstverantwortung anzunehmen war ein Teil davon.
Der Mensch hatte die Selbstverantwortung abgelegt und gehofft, dass jemand alles regelt – und die Verantwortung darüber übernimmt. Mensch hatte gehofft, nichts tun zu müssen, um sein Leben selbst zu gestalten – auch um die Verantwortung für die eigenen Entscheidungen nicht übernehmen zu müssen. So unterwarf sich mensch Göttern, Führern, Ideologien oder Religionen. All dies geschah auch, um nicht selbst handeln zu müssen, um nicht selbst entscheiden zu müssen, um nicht die Verantwortung für das eigene Tun übernehmen zu müssen oder um nicht selbst verantwortlich zu sein, wenn man einmal gefehlt hatte, wenn mal etwas nicht so funktioniert hatte, wie erhofft.

Nun ist eine Zeit angebrochen, in der die Selbstverantwortung ein aktiver Teil des Geschehens sein wird. Selbstverantwortung und Freiheit sind die Grundlagen dieser neuen Zeit. Und diese neuen Kräfte bringen Erkenntnis und Stärke, weswegen die bislang herrschenden Kräfte alles tun müssen, um ihr System aufrechterhalten zu können.
Doch das bislang herrschende System wird nicht auf Dauer funktionieren können. Es wird eine Zwischenphase geben, in welcher die verschiedenen Systeme (Unterdrückung und Freiheit) nebeneinander existieren werden, aber letztlich wird die Freiheit gewinnen. Schon allein deswegen, weil die ERDE frei sein will (bevor wir sie komplett zerstört haben).
Der Wandel hat schon vor hundert Jahren begonnen, tritt aber jetzt in eine entscheidende Phase.
Um das alte System zu erneuern, gilt es die damit einhergehende Unterdrückung zu beenden und Selbstverantwortung zu übernehmen.

Das erkennt man auch ganz gut an den politischen Aktionen, die immer offener in einen Sozialismus zu führen scheinen, der seinen Untertanen alles vorgibt, für sie entscheidet und bestimmt, was moralisch ist und was nicht. Die Selbstverantwortung wird gerade komplett abgeschafft und stattdessen entstehen Verbote und Gebote, die das Sein immer mehr einschränken.
Wobei man es auch anders sehen kann: Diese Vorgaben erleichtern das Leben, insofern man kein Problem damit hat, sich komplett dem System zu unterwerfen. Es ist eben alles eine Frage der Entscheidung, wie man leben möchte.
Da die Zeit der Selbstaufgabe (Fische-Zeitalter) nun aber der Freiheit weicht (Wassermann-Zeitalter), hat der Mensch eine neue Möglichkeit, sich zu entscheiden.
Freiheit oder Unfreiheit.

Was auch immer geschehen wird, die Entscheidungen der Individuen bestimmen, was sich kollektiv entwickeln wird. Denn alles, was wir kollektiv erleben, sprich als Gruppe, als Volk, als Menschheit, beginnt IMMER in einer individuellen Entscheidung.

Viele Menschen glauben, dass man keine Chance hat, etwas am „Schicksal“ oder an den vorgegebenen Strukturen (wie politische Entscheidungen) zu verändern. Und da diese Menschen an solch eine Idee glauben, erschaffen sie sich auch eine Realität, in der diese Idee Wirklichkeit werden muss und stattfinden kann.
Die Individuen entscheiden, wie sie leben und was sie aus ihrem Leben machen.
Das Prinzip kennen wir aus der Quantenmechanik und ist Grundpfeiler unseres Daseins (wie das alles wirkt, hab ich an anderer Stelle beschrieben).

Gedanken und Entscheidungen speichern sich in energetischen Feldern (weswegen wir uns Er-Innern, wenn wir eine alte Erfahrungen in das Jetzt-Bewusstsein holen). Je mehr Individuen nun dasselbe denken, desto stärker wird das energetische Feld, das diese Gedanken und Vorstellungen in sich trägt.
Wächst nun solch ein Gedankenfeld über alle Maßen (so wie zB. zur Zeit die Felder von Mangel und Angst vor Corona), erhält es eine Art Macht, da es seine Informationen weit hinausstrahlt, wodurch manche Menschen, die keine eigenen Vorstellungen haben, dieses Gedankenfeld wahrnehmen und in ihr eigenes Denken übernehmen. Dadurch erhält das Gedankengut des großen Feldes die Möglichkeit den individuellen Erschaffungsprozess des Individuums zu beeinflussen. Wenn ein unbedachter Mensch das fremde Gedankengut dann in sein individuelles Denken übernimmt, kann dieses fremde Gedankengut Teil des Erschaffungsprozesses werden, da die Gedanken des Menschen seine Realität gestalten. Womit das fremde Gedankengut das individuelle Leben miterschaffen kann.
Wir hatten vergessen, das der Mensch IMMER sein Leben selbst erschafft – auch wenn er seine Schöpferkraft durch fremde Gedanken, andere Menschen oder Institutionen bestimmen lässt.
Nun ist aber eine Zeit gekommen, die uns zeigt, was WIRKLICH ist. Die bislang geheimen Aktivitäten kommen nun zutage und zeigen, wie sehr der Mensch beeinflusst wurde.
Solch eine Erkenntnis schockt natürlich, weswegen sich viele Menschen ablenken, in kognitive Dissonanz fallen, sich verkriechen oder sich in Netflix stürzen, um nicht sehen zu müssen, was sie selbst zu tun versäumt hatten. Oder sie geben sich Halt gebenden Ideologien hin oder kämpfen gegen Dämonen, die ihren eigenen nicht gelebten Gefühlen entsprechen (der Mensch kämpft letztlich IMMER gegen sich selbst!).

Nun erkennen wir aber auch, was alles möglich ist und wie schön das Leben sein könnte, wenn wir uns tatsächlich frei entfalten könnten. Wir wollen unsere Talente befreit erleben dürfen und Freude in unserem Leben erfahren. Wollen den Tanz des Auf und Ab bewusst erleben und unsere tiefsten Bedürfnisse verwirklichen. Dabei stellen wir nun fest, dass Freiheit kaum möglich ist, weil die Entscheidung, sich führen zu lassen (durch Religion, Staat, Ideologie etc.) nun zu einem schier undurchdringlichen, grausamen und hungrigen System geworden ist.
Der Witz ist, dass all diese einengenden und begrenzenden Kräfte, die sich jetzt zeigen MÜSSEN, (da die grundlegende Energie des Wassermannzeitalters Freiheit bedeutet und alles, was unterdrückend wirkt, aufbricht. Deswegen können keine Lügen mehr gelebt werden: Die Kraft des Uranus treibt alles von innen nach außen), letztlich von nicht einmal 10% der Menschheit aktiviert wurden. Nur ein ganz geringer Anteil der Menschen hat die manipulativen Möglichkeiten und die Dreistigkeit sich über die anderen hinwegzusetzen. Und das geschieht mittels Manipulation des Denkens. Die Möglichkeit, andere Menschen in Angst zu versetzen, gibt diesen wenigen Menschen die Macht über die restlichen 90 %. Wobei aber immer mehr Menschen aufstehen und erkennen und es wagen, anders zu denken (wie diese Manipulation geschieht ist an anderer Stelle schon zur Genüge beschrieben). Und anders zu handeln!
Wobei eine grundlegende Veränderung des aktuellen politisch-gesellschaftlichen Status Quo nur durch die Veränderung der individuellen Realitäten vonstatten gehen kann - also durch die aktiven Veränderung der Lebensweise des Individuums!

Wenn man die Welt retten will, muss man nur die eigene Welt retten!

Die Veränderung beginnt, indem wir uns nicht mehr manipulieren lassen - indem wir unsere Selbstverantwortung annehmen und verstehen, dass jeder sein individuelles Dasein selbst gestaltet! Auch wenn es aktuell noch schwierig ist, da noch zu viele negative Programmierungen und bindende Glaubenssätze vorherrschen und weil viele noch glauben, dass wir keine Chance haben, etwas verändern zu können. Obschon es Beispiele und Hinweise zuhauf gibt, die bestätigen, was ein Mensch erschaffen kann, wenn er an sich und seine Mission glaubt!
Auch mein Leben ist solch ein Hinweis, was ich in meinem Videos und Büchern dokumentiert und beschrieben hab(www.mariowalz.de).

Es ist ALLES möglich.


Wenn auch nicht unbedingt sofort, da die tief eingegrabenen Glaubenssätze erst einmal erkannt, überwunden und mit freiheitlichen Gedanken überschrieben werden müssen. Was nicht in einer Woche geschieht.
Da gilt es dran zu bleiben, nie aufzugeben und sich Schritt für Schritt voranzubewegen.
Und hier und heute geht es darum, unsere Macht über unser Leben zurückzuholen. Das geht vor allem, indem wir unsere Verantwortung über unser Leben erkennen und annehmen. Und demgemäß leben.
Selbstverantwortung ist zunächst schwierig, da wir das Gegenteil gelernt hatten und die Prägungen tief in unser Denken eingegraben sind. Es gibt sicherlich immer wieder alte Strukturen, die ein befreites Dasein erschweren oder verhindern, aber wir sind die erste Phalanx, die versucht eine grundlegende Freiheit durch Selbstentscheidung zu leben. Wenn wir es schaffen, unser Leben zu befreien und befreit leben, erschaffen wir nicht nur für uns selbst eine Realität, die unseren individuellen Vorstellungen entspricht, sondern erschaffen eine neue kollektive Möglichkeit, diese individuellen Freiheitsgedanken für Gruppen, Völker oder gar die gesamte Menschheit zu installieren.
Das ist unsere aktuelle Aufgabe.
Hinaus aus den alten Verstrickungen, den Mut finden, das zu leben, was WIR leben wollen und was wir für unsere Kinder erleben wollen. Die Strukturen der unterdrückenden Machtelite, uns über irrationale Ängste zu verwirren oder uns über Geldnot klein zu halten, sollten uns nicht länger zurückhalten, hier und jetzt eine neue Welt zu installieren.
Beginnend in unserem eigenen Leben.
Indem wir die Ängste endlich hinauswerfen und die letzten Reste von Mut dazu verwenden UNSERE Vorstellungen zu verwirklichen. Das bedeutet auch, dass wir eventuell das bestehenden System nicht nur hinterfragen sondern uns dagegen entscheiden müssen (Vorsicht: nicht dagegen ankämpfen, sondern sich auf einen anderen Weg fokussieren!).
Wie manche wissen, die meine Videos verfolgen, hab ich diesen Weg bereits beschritten und ich muss erstaunt feststellen, was alles möglich ist, wenn man sich entscheidet, die gesellschaftlich-politischen Vorgaben NICHT zu leben.

Seit 2007, als ich die www.parallel-gesellschaft.net gegründet hatte, denke ich, dass der Ausweg aus diesem aktuellen Dilemma, das jetzt in linker Gewalt explodiert und wahrscheinlich wie eine dunkle Welle den Planeten zu überrollen versucht, der Ausstieg aus dem bestehenden Politsystem sein wird.
Konzepte existieren, und anhand der vielen positiven Entwicklungen und Erfindungen, die hier in meiner Rubrik der positiven Nachrichten zu finden sind ( www.mariowalz.de), sehe ich, dass alles da ist, was wir benötigen, um eine neue Welt zu gestalten.
Hier und heute sind wir an den Punkt der Entscheidung gekommen (was ich ja schon oft erwähnt hatte): Wie willst du leben?
Und was bist du bereit dafür zu tun?

In den letzten Monaten hab ich unfassbar viel erlebt.
Ich komme mir vor, als ob ich noch intensiver auf etwas vorbereitet wurde, das nun bald sichtbar werden wird. Meine Aufgabe hat mit der Klärung der Dunkelheit zu tun, die uns alle zu beherrschen versucht (siehe meine Bücher). Die in einem der letzten Videos beschriebenen Entwicklungen sind noch extremer geworden und ich hab das Glück, die phantastischsten Erfahrungen machen zu dürfen. Dabei erfahre ich so manches über das Leben im generellen und die aktuellen Entwicklungen.
Und wie bereits beschrieben sind die unterschiedlichen Wesenheiten, Energien und Kräfte in den höheren Dimensionen ebenso im Aufruhr wie der Mensch in seiner dritten Lebensdimension.
Neben den Kämpfen gegen alle möglichen Dunkelwesen existieren immer noch immense Kräfte jenseits unserer Vorstellung, die mit ihren Aktivitäten unser irdisches Sein mitmanipulieren. Und obschon einige der Manipulatoren mittlerweile aus dem Spiel genommen wurden, existieren noch Wesen, die nicht zu unterschätzen sind. Erfreulicherweise ist schon viel positives geschehen, sodass die Freiheit, die uns so lange verwahrt gewesen war, nun endlich greifen kann.
ABER: wie ich oben beschrieb: WIR sind diejenigen, die die Realitäten erschaffen (selbst wenn wir uns eine Realität erschaffen, die NICHT positiv ist!)!! Die Geschehnisse in den höheren Dimensionen beeinflussen unser Sein sicherlich, aber was WIR aus all den Vorgaben machen, unterliegt unserer Entscheidung!!!!
Abzuwarten und zu hoffen, dass sich alles von alleine regelt, wird nicht funktionieren – dieser Gedanke hat ja eben dazu geführt, dass sich jene Dunkelkräfte und Menschen, die derart gepolt sind, über andere hinwegsetzen konnten und das System errichten konnten, das uns so lange unterdrückt hielt! Sich in Kampf und Gewalt zu stürzen erschafft eine Realität, in der diese Absicht gespiegelt werden wird – also auch keine Option.
Was hilft, ist selbstverantwortlich zu handeln und die Konzentration auf Mangel und Unterdrückung in konstruktive Bahnen zu lenken: Neuaufbau - bestenfalls parallel zu den aktuell noch unterdrückend wirkenden Maßnahmen. Aussteigen und kraft der individuellen Verwirklichungsenergie ein neues Sein zu erschaffen!
Also: Die geistigen Ebenen unterstützen uns, aber inwieweit wir diese Unterstürzung umsetzen liegt an uns!

Ich selbst hatte in den letzten Wochen wie erwähnt immense geistige Erlebnisse gehabt.
War ganz oben und darüber hinaus…
Und erst eben wurde mir wieder einmal gesagt, dass das ganze Sein ein Spiel ist (das sicherlich aus dem Ruder gelaufen ist)! Aber, dass wir vergessen haben, dass wir selbst die Regeln schreiben dürfen und dass wir selbst unsere Spielfigur bestimmen dürfen. So denken wir vielleicht unbedeutende Bauern auf einem immensen Spielfeld politischer Dreistigkeiten zu sein. Aber wir haben vergessen, dass wir entscheiden können, dass wir nicht Bauer sondern König oder Dame sein können! Oder dass wir sogar in der Lage sind, eine komplett neue Spielfigur zu erschaffen, die dem alten Spiel eine komplett neue Wendung geben kann.
WIR ERSCHAFFEN UNSERE REALITÄT!
Mehr gibt es nicht zu wissen.

Im Licht der Veränderung, Mario Walz

weiterlesen

Mai 2020

Hallo, Ihr Lieben.
Wieder mal ein paar positive Entwicklungen, in den eher merkwürdigen Zeiten. Neben Corona, neuen App-Entwicklungen und dem Glorifizieren der Künstlichen Intelligenz gibt es aktuell recht wenig Interessantes online zu finden. Was nachvollziehbar ist, da diese Krise die meisten Menschen dazu bringt, sich voll und ganz auf die coronalen Auswüchse zu fokussieren oder auf deren Vermeidung. Zudem werden viele Menschen jetzt mit den unterschiedlichsten Ängsten konfrontiert – da ist wenig Spielraum für positive Entwicklungen. Diese Zeit hat das Potential, grundlegendes zu verändern. Ob es nun positiv oder negativ enden wird, wird sich zeigen. Ich persönlich denke und fühle, dass etwas Gutes daraus entstehen wird, auch wenn wir erst durch eine weitreichende Reinigung gehen müssen, die im eigenen individuellen Sein beginnt, sich dann auf das kollektive Miteinander ausdehnen und das gesamte planetare Sein mit einbeziehen wird. 

weiterlesen

Ostersonntag 2020 - Telegram und neue Videos

Hallo Ihr Lieben.
Positive Nachrichten zu finden wird in diesen Zeiten immer schwieriger. Da ich hier nichts oder kaum etwas über den gerade stattfindenden Wahnsinn bringen möchte, wird es eng, da allerorten nur das EINE Thema vorherrscht. Meine kritischen Anmerkungen zu diesen außerordentlichen Entwicklungen findet Ihr jetzt auf meinem TLELGRAM-Kanal (siehe unten). Um positiv zu bleiben, kann ich natürlich erwähnen, wie wunderschön die Natur sich jetzt entfalten kann, seit die Menschen sich in ihrer Ausbreitung zurückhalten. Vor allem erfreue ich mich des extrem blauen Himmels (obschon mir berichtet wurde, dass in verschiedenen Gegenden wieder die Streifen am Himmel erscheinen).

weiterlesen

2020 - gefühlte Sommerzeit und Profiteure der Angst

Hallo, Ihr Lieben.
Das Corona-Thema wird uns noch eine Weile beschäftigen, zumal die Medien auch alles dazu tun, um eine irrationale Angst heraufzubeschwören. Obschon ich sehr kritisch zu dem Thema stehe, spüre auch ich, wie die Einflüsterungen in mein Denken eindringen. Und das obwohl ich überhaupt keine Medien lesehöresehe! Das Gedankenfeld, das durch diese immense Manipulation aufgebaut wird, wirkt auch ohne direkten Kontakt. Es bietet sich jedem Individuum an, und kriecht in das Unterbewusste, um von dort heraus zu agieren. Gestern ertappte ich mich nach dem Einkaufen (immer schön im Abstand) bei dem Gedanken, ob ich mit dem Auto (!!!) zu dicht auf den Vordermann auffahre – aber nicht wegen des normal nötigen Abstandes, sondern wegen einer vermeintlichen Ansteckungsgefahr! Verrückt, wie sich diese Vorgaben in unser unbewusstes Verhalten einschleicht…

weiterlesen

2020er Frühlingszuckungen - Veränderungen kommen nicht von aussen!

Hallo Ihr Lieben.
Da ich in meinen Newslettern hauptsächlich auf positive Entwicklungen eingehen möchte, ist es aktuell etwas schwieriger als sonst. Natürlich hab ich auch meine ganz persönlichen Gedanken, Entdeckungen und Einschätzung zur aktuellen Lage, die aber nicht unbedingt in diesen Newsletter passen, weswegen ich dies an einem anderen Platz veröffentlicht habe.

weiterlesen

2020 Karneval, Irrsinn und Verschwörungstheorien

Halli Hallo Hallöle, Narri Narro, Helau und Alaaf
Die närrischen Tage finden ihren Höhepunkt. Im klassischen wie im gesellschaftlichen Sinne, wenn man das Chaos ansieht, das momentan weltweit stattfindet. Während die einen den Winter verabschieden oder sich einfach nur frei nach jenen altrömischen Riten, bei welchen die Sklaven jährlich zum Jahreswechsel 12 Tage lang feiern durften (wodurch sich die aufgestaute Wut entladen konnte, und das Sklaventum fröhlich unfröhlich weitergehen konnte), hingeben, indem sie Lust, Fröhlichkeit, Lebensfreude hinaustanzen oder auch durch das geduldete Kundtun ihres Unmuts wider die Obrigkeit etwas Luft ablassen, drehen die anderen gerade völlig durch. Die anderen sind hauptsächlich jene Menschen, die ohne jegliche Lebenserfahrung glauben über andere Menschen bestimmen zu können (Funfact: die meisten Politiker, die sich erdreisten, über das Schicksal anderer bestimmen zu wollen, haben selbst nur selten einen echten, Geld und somit Steuern erwirtschaftenden Beruf ausgeübt!).

weiterlesen

Januar 2020 Juchhu!!! Die Welt wacht auf!

Hallo, Ihr Lieben.
Gerade klink ich mich aus, weil Weihnachten vor der Tür steht und plötzlich ist es der 8. Januar. What?
Willkommen in 2020: Ein Jahr, das sicherlich die eine oder andere Überraschung bereit hält. Das Gute ist, dass sich jetzt immer mehr Menschen auf die wahren Werte des Lebens besinnen und vieles, was in den letzten Monaten an Schwachsinn in die Welt gekippt wurde, hinterfragen und neue Lösungsansätze in Bewegung bringen. Ich beobachte auch hier im Kleinen, wie jene, die noch in einer Machtposition sitzen, skurrile Aktionen zu starten versuchen, um ihre Pfründe zu retten, die aber relativ schnell aufgedeckt und durchschaut werden. So als ob die Tricks- und Täuschungsmanöver der Wahnsinnigen nicht mehr versteckbar sind: Die Welt wacht auf.

weiterlesen

Adventszeit in 2019 . the end of the world as we know it

Hallo, Ihr Lieben.
Wieder einmal gibt es ein paar positive Neuigkeiten, die ich mit euch teilen möchte. Momentan sieht man überall in den Schlagzeilen und medialen Aufmachern die Konzentration auf alle erdenklichen Untergangsszenarien - die einen warnen vor dem Klimauntergang, die anderen warnen vor dem Finanzcrash, wodurch immense Ängste geschürt werden. Derart irritiert wächst auch die immer extremer werdende Trennung unseres gesellschaftlichen Miteinanders, weswegen es wichtiger als je zuvor ist, auch die positiven Entwicklungen nicht aus dem Auge zu verlieren. Denn neben all den Schreckensszenarien, die meist aus der Luft gegriffen sind, gibt es immer noch wundervolle positive Entwicklungen. Und letztlich ist es auch oft so, dass die negativen Geschehnisse positive Entwicklungen initiieren. Wollen wir das nicht vergessen…

weiterlesen

Fasthalloween 2019 und zwei neue Videos

Hallo Ihr Lieben.
Da ich letzte Woche im Zug meiner Buchveröffentlichung über den Emotionalkörper und die tatsächlichen Ursachen von Problemen und Krankheiten schon genug geschrieben und gesendet hab, heute keine großen Infos, sondern einfach nur die neusten positiven Entwicklungen und Nachrichten der letzten Wochen.
Viel Spaß dabei und vergesst nicht, dass bei allem Unbill der letzten Monate auch viel  Positives geschieht!
Im Licht der Veränderung, Mario Walz

weiterlesen

Sommer 2019 - vorübergehend angekommen

Hallo, Ihr Lieben.
Es ist schon eine Weile her, dass ich den letzten Newsetter mit positiven Nachrichten versendet habe. Das liegt vor allem an meiner aktuellen Lebenslage. Da ich endlich an DEM Ort angekommen bin, der exakt zu mir und meinen Zielen passt, bin ich mehr als beschäftigt und mit vielen wundervollen Begegnungen und Erlebnissen beschenkt. Hier ist ein wahres Paradies und man hat hier das Gefühl mit dem ganzen Wahnsinn, der in Restdeutschland abzugehen scheint, nichts mehr zu tun zu haben… Die grandiose Natur und extreme Abgeschiedenheit sorgen neben den phantastischen Energien für einen Ort, der perfekt für den Neuaufbau einer friedvollen Welt zu sein scheint.

weiterlesen

2019 Ein neuer Ort: Es geschehen Wunder

Hallo Ihr Lieben.
Wegen meines Umzugs beziehungsweise Einzugs sind momentan einige Dinge anders als gewohnt. So hab ich eigentlich kein Internet hier – gerade so viel, dass ich meine Mails erhalte, aber zum „Surfen“ reicht es bei weitem nicht. Interessanterweise gefällt mir dieser Zustand recht gut - in der Abgeschiedenheit von weltlichen Informationen werde ich wieder ins gnadenlose Hier und Jetzt gezogen, was bis auf ein letztes Thema einfach phantastisch ist. Die Stille und Ruhe eröffnet so viel Schönes, das zu erforschen geradezu einlädt. Hier ist es ein bisschen wie in den Siebzigern: einfach und rudimentär. Und ohne Internet zeigt sich auch wieder die kreative Ader, die oft durch das „Surfen“ etwas ins Hintertreffen gerät.

weiterlesen

Ende Mai 2019

Hallo Ihr Lieben.
Das Leben ist so unglaublich. Ich hab nun schon eine längere Zeit keinen Newsletter mehr geschrieben, weil ich mit dem Beenden meines neuen Buches beschäftigt war. Die Überarbeitung war intensiver als gedacht, weil da noch gefeilt, richtig formuliert und das eine oder andere eingefügt werden wollte. Nun ist es endlich geschehen: nach eineinhalb Jahren intensivstem Schreiben liegt das Buch beim Lektor. Es sind tatsächlich 600 A4-Seiten geworden, in denen ich mein Wissen über geistige Heilung, den Emotionalkörper und die Ursachen von physischen und psychischen Erkrankungen anhand vieler Fallbeispiele detailliert erkläre. Wer danach noch Fragen hat….

weiterlesen

2019 - Frühling - Jippieh!

Hallo, Ihr Lieben.
Wieder mal ist es soweit: auf Siebenmeilenstiefeln rasend ist der Winter unter uns durch gezogen und lässt endlich wieder Sonne ans Gemüt! Immer wieder erstaunlich wie unwichtig die Welt ist, wenn man draußen in der Natur unterwegs ist, und man dem Brummen und Summen der Insekten und dem Rascheln und Kratzen in den Restblättern zuhören darf. Zwar wird das glückselige Gefühl geschmälert, wenn ich dann in den blauen Himmel sehen will und die künstlichen Wolkenstrukturen zu sehen bekomme, und vor allem, wenn ich irgendeine x-beliebige Zeitschrift in die Hand nehme oder sonstwelche offiziellen Informationen zu lesen bekomme.

weiterlesen

2019 - Januar. Grau. Abwarten.

Hallo Ihr Lieben.
Zurück aus dem schönen Sonnenschein in das Ewiggrau kölscher Düsterheit hab ich heute das neue Buch im ersten Durchgang beendet!!! Es sind jetzt knapp 600 Seiten über geistige Heilung und die Rolle des Emotionalkörpers in unserem irdischen Dasein zusammengekommen. Jetzt kommt noch das aufwändige Korrigieren und Überarbeiten, dann bin ich bereit für die nächste Herausforderung. Laut meiner Seele verändert sich dann einiges, was wahrscheinlich auch generell zutreffen mag, denn obschon momentan noch immer Geduld angesagt ist, bewegt sich die Lawine langsam gen Tal…

weiterlesen

Wintersonnenwende 2018

Hallo, Ihr Lieben.
Etwas verspätet trudeln ein paar neue positive oder anregende und auch aufregende Nachrichten ein. Ich bin momentan etwas abgelenkt – zum einen wegen des Buches, an dem ich noch immer schreibe und zum anderen, weil ich mal wieder auf Reisen bin –aktuell verweile ich bei Freunden in Marokko, um Land und Leute kennenzulernen, mein Buch weiterzuschreiben und vor allem um das Sonnenwetter zu genießen. Es ist sehr spannend hier – auch weil ich zuerst all die Vorstellungen, wie es hier sein würde, aus meinem Kopf sprengen musste. Es ist sehr friedlich hier und in gewisser Weise viel freier als im Norden. Man muss allerdings auch viel selbstverantwortlicher leben, weil es hier keine Sozialkassen gibt, die den Armen unter die Arme greifen - aber dafür helfen sich die Familien noch untereinander (faszinierend) und Steuern muss man erst ab einem gewissen Einkommen zahlen. Also alles ganz anders als in Tschörmänie. Auf jedenfall ein aufstrebendes, sehr vielseitiges und schönes Land.

weiterlesen

22.Oktober 2018 - Talente und Fähigkeiten

Hallo, Ihr Lieben.
Manchmal komm ich mir vor wie in einem riesigen planetenübergreifenden Schachspiel. Vorsichtig werden die Figuren in Position gebracht, jede für sich auf ihren ganz speziellen Platz gesetzt, um dann in einem besonderen noch nicht definierten Moment an dem exakt richtigen Ort angekommen zu sein, um dort exakt das zu tun, für was man Jahre oder gar ein und bei vielen sogar mehrere Leben lang vorbereitet wurde. Um dann ein Teil des riesigen Puzzles zu sein, ein individuelles Zahnrädchen, scheinbar klein und unbedeutend, und doch so wichtig im Großen und Ganzen (sieh mal in eine altmodisch analoge Taschenuhr…). Und wenn jeder versteht, was und wer er ist und es wagt, seine Impulse auch zu leben, steht jeder automatisch rechtzeitig an der exakt richtigen Stelle im Getriebe der globalen bald anstehenden Veränderung. Dabei müssen es nicht die großen auffälligen spektakulären Taten sein, die das Puzzle zum Leben erwecken. Das wird gar nicht von einem erwartet – es genügt, das zu tun, was man eigentlich immer schon tun wollte. Damit machen wir nicht nur uns selbst einen riesigen Gefallen, sondern unterstützen auch den großen Plan – wie auch immer er im Detail aussehen wird.

weiterlesen

Septemberende 2018

Hallo, Ihr Lieben.
Momentan scheint sich alles auf die innere Entwicklung zu fokussieren. Wie bei vielen, die ich kenne (und bei mir persönlich ebenso - siehe die neuen Videos) gibt es in der eigenen Entwicklung und Fühlen erstaunliches zu berichten. Aber viele äußere Handlungen und Aktivitäten scheinen diesen Monat etwas erschwert zu sein. Verzögerungen und Verschiebungen allenthalben. Solch schwerfällige Zeiten sind aber auch nur Phasen, die sich wieder beruhigen bzw. verändern. Die Zeiten, in denen das Handeln wieder einfacher und im Fluss sein wird, nahen auch schon. Aber jede Phase hat ihren Sinn. In den zwangsberuhigten Zeiten können wir uns auf unsere innere Entwicklung konzentrieren, kommen dazu, ruhiger zu werden und uns noch einmal in aller Gesamtheit zu erforschen oder zu erfühlen – auch um zu bedenken, was wir als Nächstes angehen sollen.

weiterlesen

Im August des Jahres 2018 - viele Infos und ein neues Video

Hallo, Ihr Lieben.
Wieder einmal ist es Zeit für neue positive und informierende Nachrichten. Und bevor ich wieder mal zuviel schreibe, verweise ich einfach auf das Video, das ich nun endlich mal gedreht hab. Darin hab ich alles, was mich gerade beschäftigt, erwähnt. Dann auch hier nochmal den Hinweis, der im Video detailliert erläutert wird: Es gibt jetzt mein Buch „Schöpfungsgeschichte 3.0“ auch in gedruckter Version.

weiterlesen

2018 - Spring ins kalte Wasser!

Hallo, Ihr Lieben.
Nachdem sich jetzt schon ein paar Leute gewundert haben, wieso der nächste Newsletter nicht kommt, hier mal schnell ein paar Infos. Ich wollte die ganze Zeit noch ein Video machen, was ich demnächst nachholen werde, aber es geschieht derart viel in meinem Leben, dass ich nicht dazu komme. Zum einen gibt es jetzt das Buch „Die Suche hat ein Ende“ in der zweiten Auflage. Ich hab eben die Bände geliefert bekommen (Danke für das Aufbewahren an den lieben Bernd!). Dann werden eben die Bücher von „Schöpfungsgeschichte 3.0“ gedruckt! Obwohl es das Buch nach wie vor zum Herunterladen geben wird, kann man es demnächst als Hardcover auch als richtiges Buch bestellen. Es sieht ziemlich klasse aus! :-)
Sobald die Bände geliefert werden, mach ich ein Video oder Rundruf, dann kann das Buch bestellt werden.
Und weswegen ich auch wenig Zeit hab: ich schreibe an einem neuen Buch.

weiterlesen

Erntezeit. - Mai 2018

Hallo, Ihr Lieben.
Ich beobachte seid ca. Mitte April eine tiefgreifende Veränderung bei vielen Menschen, die mir begegnen und begegnet waren. Viele, die in den letzten Jahren tiefe Täler durchwaten mussten, die aber nicht aufgaben und vor allem im letzten Jahr Ideen und Ziele entwickelten, welche sich leider nicht sofort umsetzen ließen, erfuhren in den letzten Wochen grundlegende Erneuerungen. Ziele und Vorstellungen kommen plötzlich in greifbare Nähe oder verwirklichen sich. Mir scheint, dass die global gezogenen Energienetze, von denen Sanat Kumara schon des Öfteren erzählte, jetzt zu wirken beginnen. Diese Netze wurden in den letzten Jahren vorbereitet und waren Anfang dieses Jahres bereit zur Aktivierung. Dabei handelt es sich um ein weltweites Netz, das alle Menschen, aber auch viele der uns umgebenden Licht- und Geisteskräfte, miteinander verbindet.

weiterlesen

Sonne 2018

Hallo Ihr Lieben.
Es scheint mir, als ob momentan eine sehr klärende Energiewelle unser Leben durchbläst. Gut, das ist nun schon seit 2012 so, wird immer extremer, hört auch noch nicht auf, und bringt uns - nachdem das Alte aus unserem System erkannt und rausgeschoben wurde - viele neue Impulse. Diese Impulse wahrzunehmen und zu leben kann noch eine Herausforderung sein, aber aus Beobachtung und eigener Erfahrung kann ich da nur sagen: Befolgt diese Gefühle, sie bringen zwar auch merkwürdige Erlebnisse, aber führen Schritt für Schritt in die Freiheit. Dabei mache ich mir immer wieder bewusst, dass ich mit diesem Bewusstsein nur dieses eine Leben hab (auch wenn es sehr lange sein wird). Es wäre doch zu schade, diese Zeit mit sinnlosen Aktivitäten zu vertrödeln.

weiterlesen

April 2018 - verwirrende Zeiten

Hallo, Ihr Lieben.
Mal wieder Zeit meine in den letzten Tagen gesammelten positiven Nachrichten weiterzugeben. Über die aktuelle Lage schreib ich heute nichts: dazu hab ich eben ein recht langes Video hochgeladen. Es gibt ja allerhand zu berichten, was aktuell so abgeht. Vieles scheint negativ zu sein, aber man darf nie vergessen, dass es auch seeehr viele positive Bestrebungen gibt, diesen Planeten, Mensch und Tier zu heilen, zu retten und zu unterstützen. Ich denke es ist schon wichtig zu wissen, was um uns herum geschieht, aber wir sollten darauf achten, dass wir uns emotional nicht in die Düsterheit ziehen lassen. Also: Abgrenzung beachten!

weiterlesen

Weiberfastnacht 2018

Hallo, Ihr Lieben.
Auch wenn wir von Plastik durchdrungen, von künstlichen Wolken isoliert, von Strippenziehern hintergangen und von Marionetten beschäftigt werden, das Leben bleibt unser ganz eigenes persönliches Spiel, in dem wir bestimmen, was geschehen soll. Theoretisch. In der Praxis ist es momentan noch etwas schwierig, da der Wandel ja erst beginnt.

weiterlesen

Januar 2018 - Beschleunigung

Hallo, Ihr Lieben.
Hoppla, schon wieder neues Jahr. Und wenn ich so bedenke, wie schnell neuerdings die Tage vorbeigehen, glaube ich fast, dass sich unser Universum noch mehr beschleunigt hat, als es bislang schon geschehen war. Die Beschleunigung der universalen Energien und damit die Verkürzung der Zeitspannen auf unserem Planeten (und die damit verbundene Erwärmung aller Planeten) sind Teil einer neuen Realität, die jetzt zur Entwicklung ansteht. Dass es am besten ist, sich nicht auf die kalendarischen Begrenzungen des immer enger werdenden “Systems“ einzulassen, sondern einfach sein eigenes Zeitempfinden zu entwickeln, habe ich schon beschrieben. Was natürlich etwas problematischer ist, wenn man eine Festanstellung besitzt und dadurch in diese rasante Beschleunigung hineingezwängt wird. Aber wie auch immer: die Einstellung macht’s…

weiterlesen

2017 - Zweiter Advent (was war das noch gleich?) Tohuwabohu

Hallo, Ihr Lieben.
Draußen liegt friedlich Schnee und inspiriert, in sich zu gehen und in der Stille des Dezembers nach „Innen“ zu gehen. Da passt es, dass ich heute den Newsletter fertiggestellt habe, der vielleicht zu dem einen oder anderen Impuls führt. Insbesondere meine alte Auseinandersetzung mit den zwölf Urprinzipien des menschlichen Daseins kann sicherlich inspirieren, sich noch besser kennenzulernen. Ich hab die Abhandlung, die nur auf Schreibmaschine geschrieben war (Ältere unter uns erinnern sich noch: das war eine Art Laptop ohne jegliche Elektronik), digitalisiert und meine damalige künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema eingefügt. Viel Spaß beim Lesen und Erforschen des ICHs.

weiterlesen

Anfang November 2017

Hallo, Ihr Lieben.
Wieder mal Zeit ist es an der Zeit die gesammelten positiven Nachrichten zu verschicken. Der sich anschleichende Winter inspiriert zum Rückzug für weitere Innenschau und innere Klärung und Befreiung. Auch wenn wir ungeduldig sind und nicht wissen, was wir mit uns in Zukunft anfangen sollen, was wir tun sollen, wohin wir ziehen werden… All diese Gedanken und Unsicherheiten erleben sehr viele von uns. Ich hab oft Gespräche, die in diese Richtung gehen. Für uns alle heißt es: Geduldig bleiben, zu beenden, was zu beenden ist und vorbereiten, was es vorzubereiten gilt.

weiterlesen

Herbst 2017 - Adieu, altes Leben

Hallo Ihr Lieben: Es läuft!
All die Anstrengungen und düsteren Momente, all das immer wieder Aufstehen und Weitermachen, auch wenn mal Verzweiflung angesagt war: es lohnt sich. An den Punkt der Freiheit zu kommen, an welchem sich alles im Fluss befindet, ist machbar! Das liegt natürlich daran, dass man in den Seelenplan zurückfindet (Das Verstandesdenken lenkt uns zu oft davon ab) und sich dann auch dieser Intention hingibt. Also für mich ganz klar: Der Weg in die Freiheit führt über das Wahrnehmen und Befolgen unserer Intuition! Ich darf das nun in aller Faszination erleben…

weiterlesen

August 2017 - Orientierung

Hallo Ihr Lieben.
Diesmal ein etwas kürzerer Newsletter, weil manche gerne am Montag zur Sonnenfinsternis gemeinsam meditieren wollen. Hier gibt es eine bereits existierende Gruppe, der man sich getrost anschließen kann: * Aus aktuellem Anlass zur Sonnenfinsternis in USA am 21.8.2017: Weltweite Meditation für Frieden, Freiheit und Harmonie für alle Bewohner dieser Erde

weiterlesen

Endsommer 2017 - on the road

Hallo Ihr Lieben.
Der Sommer hat sich klammheimlich verabschiedet und wir gehen in eine neue Phase ein. Für mich persönlich in mehrfacher Hinsicht (siehe das neue Video), hab ich doch beschlossen jetzt erst mal wieder sesshafter zu werden (ohne mich im System wieder anzumelden), um das einzuleiten, wozu ich hierhergekommen bin. Die Zeit des Unterwegs-Seins hat mir viel gebracht. Es ist viel geschehen und obschon ich schon lange in mir ruhte, bin ich jetzt ganz angekommen. Ein phantastisches Gefühl. Entsprechend laufen die Dinge wie geschmiert. Zwar gibt es manchmal Tage, an denen die globalen und nicht irdischen (planetaren) Energien dazwischenfunken, aber generell kann ich nur sagen: Es läuft!

weiterlesen

Sommer 2017 - Wie funktioniert das Leben?

Hallo Ihr Lieben.
Es ist nun schon eine Weile her, dass ich einen Newsletter mit guten Nachrichten verschickt habe. Das liegt natürlich daran, dass ich zur Zeit nicht sonderlich sesshaft bin und mich tatsächlich zwingen muss ins Internet zu „gehen“. Die Reise, die ich gerade mache (mich ohne festen Wohnsitz durch die Welt treiben zu lassen), ist sehr faszinierend. Ich erlebe viele spannende Begegnungen, höchst interessante Orte, aber auch viele Herausforderungen. Geht es mir doch mit dieser Reise vor allem darum, ohne feste Basis in mir zu ruhen - In einer theoretischen Unsicherheit sicher und stabil in meiner Mitte zu sein. Und die Monate, in denen ich jetzt unterwegs bin, zeigten, dass das nicht immer so einfach ist. Was ja vorausschaubar war. Hin und wieder kommen tiefe Wolken, doch mensch wächst durch seine Herausforderungen. Und so wachse ich in ein immer stärkeres Gefühl von Sicherheit, Vertrauen und Freiheit.

weiterlesen

Ende Mai 2017 - Ab jetzt ohne festen Wohnsitz

Hallo, Ihr Lieben.
Nun hab ich schon seit vier Wochen keine eigene Wohnung mehr. Ich hab faszinierende Erlebnisse gehabt, viele Menschen kennengelernt und gesehen, dass der alte Spruch definitiv stimmt: “Immer, wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!“ Ich wundere mich selbst, wie ruhig und gelassen ich auf die neuen Situationen reagiert habe. Dass das Ausziehen auch nur eine Aktion von vielen war, und im damaligen JETZT eben „dran“ war. Um dem nächsten JETZT Raum zu schaffen… Aber jetzt, nachdem ich drei Wochen unterwegs war und seeehr viel auf den Bahnen dieser Republik herumgefahren war, stand ein erstes Resümee an.

weiterlesen

Ostern 2017 - Sprung aus dem System

Hallo Ihr Lieben.
Dies ist meine letzte mail aus meinem Nochwohnsitz. Ab dem 1. Mai werde ich dann erst einmal frei und ungebunden durch die Lande ziehen. Bin sehr gespannt, was da so alles auf mich zukommt. Allein die Vorbereitung ist recht intensiv. Das Loswerden von Mobiliar und überflüssigen Besitztümern ist schwieriger als gedacht. Aber es befreit ungemein. Ich besitze an sich eh recht wenig, aber es ist mehr als erstaunlich, wieviel dann doch in meiner Wohnung herumsteht, das ich nie oder selten gebraucht habe. Mein Besitztum passt jetzt locker in einen 3m² Raum. Wovon ein großer Anteil die Winterräder und die ausgebaute Rücksitzbank meines alten Kombi einnehmen (den Platz im Auto brauch ich jetzt für die Matratze). Es ist ein sehr gutes Gefühl allen Ballast abgegeben zu haben.

weiterlesen

Anfang März 2017 - Wahrnehmung

Hallo ihr Lieben.
Wieder einmal ist es Zeit für ein paar gute Nachrichten. Da ich selbst kaum noch Mainstream-Medien anhöre oder ansehe und nur auf meine eigene Realität fokussiert bin, wundert es mich manchmal, dass da draußen tatsächlich negative Dinge geschehen. Es war auch ein langer Weg, um mich aus diesem destruktiven System von Negativität und Pessimismus zu befreien und meinen erarbeiteten Optimismus und die dadurch gewonnene Positivität zu meiner Wirklichkeit werden zu lassen. Denn unsere individuelle Wirklichkeit wird ja letztlich auch durch unsere Wahrnehmung erschaffen.

weiterlesen

2017 Anfang Februar des schon wieder dahinrasenden neuen Jahres. NOMADENTUM

Hallo Ihr Lieben.
Wieder mal ist es Zeit, meine aktuelle Sammlung an aufbauenden oder informierenden Nachrichten loszuschicken. Es hat eine Weile gedauert, weil ich neben der Betreuung meiner Klienten und all den Anfragen per Mail und Telefon überaus beschäftigt bin, mich mit meiner geplanten Abmeldung (Status: ohne festen Wohnsitz) zu beschäftigen. Unglaublich, was da alles zu beachten und zu organisieren gibt. Angefangen bei meinem Auto: Da ich ab dem 1. Mai in meinem Auto leben werde, gibt es einiges, was in meinem Fahrzeug angepasst und verändert werden muss. Da gibt es jetzt einen Dachkoffer, der mein nicht begehbarer Kleiderschrank werden wird, der aber nicht abschließbar war (was er jetzt ist). Dann muss mein 28 Jahre altes Auto natürlich auch auf allen erdenklichen Ebenen technisch absolut in Ordnung sein, die hinteren Fenster blickdicht und eine Matratze eingebaut werden. Und letztlich ist es auch wichtig, dass ich mein Fahrzeug ohne festen Wohnsitz überhaupt angemeldet haben darf. Da sagt die Zulassungsstelle erst einmal großspurig: Nein! Wie sich aber herausstellt, scheint es doch zu gehen (siehe Link unten). Das werde ich als nächstes testen.

weiterlesen

10. Januar 2017 - Gedanken zum Thema ZEIT

Hallo ihr Lieben.
Schon wieder müssen wir uns an eine neue Jahreszahl gewöhnen. Es ist wirklich höchst erstaunlich, wie schnell so ein Jahr vorbei gehen kann. 2016 war ein wahrlich schnelles und irritierendes Jahr und für viele Menschen war es kein gutes Jahr. Wenn ich das letzte Jahr betrachte, so war die erste Hälfte in extremem Stillstand verhaftet, aber nach der Sommersonnenwende begannen sich die individuellen und kollektiven Entwicklungen durch unterschiedliche Ereignisse in Bewegung zu setzen. Ab Oktober gab es dann für viele Menschen neue Impulse oder aufrüttelnde Ereignisse. Das konnte man im kleinen, wie im großen beobachten. Seit der Wintersonnenwende ist es wieder etwas ruhiger geworden. Aber das scheint mir daran zu liegen, dass all die Impulse, die der Herbst aktiviert hatte, nun gemäß der Winterqualität in der stillen Tiefe darauf warten, im Frühling sprießen zu dürfen.

weiterlesen

Adventszeiten 2016- FREI - Sein

Hallo, Ihr Lieben.
Wieder einmal ist es an der Zeit für einige Gedanken und Berichte über die neusten Entwicklungen oder Erfindungen. Es gibt ja nicht so viele Portale, die sich mit positiven Nachrichten beschäftigen. Die meisten Internetseiten und Mainstream-Medien beschäftigen sich bekannterweise mit negativen Informationen. Gerade die offiziellen Nachrichtenkanäle sind voll von Negativität, Verwirrung und tatsächlich auch einseitiger Berichterstattung bis hin zu gnadenlosen Lügen, weswegen ja viele Menschen versuchen, nicht manipulierte Informationen im Internet zu finden.

weiterlesen

2016 - Ein November, der es in sich hat

Hallo Ihr Lieben.
Höchst faszinierend, was im Moment so alles geschieht. Eben hat Trump die Wahlen in den USA gewonnen, mit dem nur wenige gerechnet hatten. Was auch immer von und über Trump erzählt wurde, oder wie auch immer er sich gezeigt hatte, diese Wahl ist ein immenses Zeichen der aktuellen Phase grundlegender Veränderungen. Wie schon zuvor das Brexit-Votum der Briten ist diese Wahl eine weitere Schlappe für die nicht mehr heimlichen Machtstrukturen, die den Planeten im Griff hielten. Von „oben“ betrachtet, gehört auch Trump nur zum Spiel, ist immer noch ein Teil des kapitalistischen polaren Systems. Aber wenn wir innerhalb des Szenarios bleiben, sehen wir hier ein weiterer Baustein für die sanfte Veränderung hin zu einer neuen Welt. Diese Wahl ist ein Neubeginn.

weiterlesen

Mitte/Ende Oktober 2016 - Informationen aus der geistigen Welt

Hallo Ihr Lieben.
Wieder einmal kann ich nur bass erstaunt berichten, wie außergewöhnlich diese Zeit ist, in der wir aktuell leben. Seit meinem letzten Newsletter ist derart viel passiert, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Zunächst einmal bin ich sehr berührt ob der vielen Zuschriften, was mein letztes Video betrifft, in welchem ich über ein höchstwahrscheinlich kommendes Ereignis spreche. Es ist ja so, dass nicht nur ich die Stimme der geistigen Welt bezüglich einer anstehenden Veränderung wahrgenommen habe, sondern auch sehr viele andere bekanntere Persönlichkeiten und auch all jene hellfühlenden Menschen, die sich mir jetzt offenbart hatten. Das zeigt, dass hier tatsächlich etwas Großartiges in Bewegung gesetzt wurde.

weiterlesen

Anfang Oktober 2016

Hallo, Ihr Lieben.
Aufgrund der höchst interessanten Erlebnisse meinerseits mit meinen geistigen Kontakten und dem, was ich so bei anderen beobachte, hab ich ein weiteres Video hochgeladen, das ich euch nicht vorenthalten möchte.Es geht darin um dieses ominöse Ereignis, von dem viele erzählen, und dem ich uneingeschränkt zustimmen muss, denn all meine Kontakte sprechen immer dringlicher davon, dass es bald so weit ist: die lang ersehnst Veränderung beginnt mit einem Paukenschlag.

weiterlesen

Intermezzo Septober 2016

Hallo Ihr Lieben.
Hab grade ein kurzes Filmchen gemacht, das ich mit euch teilen möchte. Es ist grade ein extremes Gefühls-Auf und Ab, mit Tendenz zu extremer Höhe. ;-) Wie mir scheint, wollen sich die restlichen Altlasten endgültig verabschieden, damit wir frei sind für den wahrscheinlich bald eintreffenden Wandel. Wenn wir die Tiefs aber durchstehen, kommen wir höher als je zuvor… So fühl ich es zumindest. Es kribbelt!!!!

weiterlesen

September 2016, kurz vor Herbstbeginn

Hallo, Ihr Lieben.
Es bewegt sich vieles neuerdings. In der Politik werden die Karten neu gemischt (wenn es auch letztlich nichts Grundlegendes am System verändern wird – Kapitalismus bleibt eben Kapitalismus), aber immerhin sind viele Menschen aufgestanden um zu zeigen, dass sie kein Interesse an TTIP haben. Und steter Tropfen höhlt doch so manches aus. Die Freiheit liegt aber sowieso in einer anderen Realitätsebene. Momentan hab ich das Gefühl, als ob sich etwas ankündigen will, als ob wir in diesem Jahr noch ein bedeutendes Ereignis erleben werden. Vielleicht kommt doch bald jenes „Event“, von dem so manche schon gesprochen hatten. Bleibt abzuwarten und das Beste aus dem JETZT zu machen.

weiterlesen

Septemberbeginn 2016

Hallo, Ihr Lieben.
Tja, momentan gibt es ja nicht so viel zu berichten. Für mich sieht es immer noch so aus, als ob immer mehr Positives in Bewegung kommt. Richtig negative Nachrichten dringen gar nicht mehr bis zu mir durch und stattdessen beobachte ich all die größeren und Unmengen an kleineren positiven Entwicklungen. Im Generellen wie im Individuellen. Natürlich haben wir alle noch mit unseren Altlasten zu tun, aber ich finde schon, dass alles irgendwie leichter geworden ist: Einfacher, fließender - wenn man es schafft, sich aus den alten Abläufen mal herauszustrecken, um die Dinge mal von oben zu betrachten. Was an sich sowieso sehr sinnvoll ist, da wir uns zu oft in den alten Verstrickungen und Gewohnheiten verfangen und nur das wahrnehmen, was wir zu sehen gewohnt sind.

weiterlesen

Mitte August 2016 - Frieden

Hallo, Ihr Lieben.
Frieden. So kann man mit einem Wort beschreiben, was zurzeit erfahrbar ist. Im Gespräch mit vielen Freunden und Bekannten kristallisiert sich nun heraus, dass die Sommersonnenwende 2016 einen grundlegenden Wandel eingeläutet hatte. Wie schon beschrieben, wurde zu jenem Zeitpunkt der einjährige energetische Stillstand auf die globale Entwicklung aufgehoben und nach einigen Wochen der Beobachtung kann man jetzt sagen: was hier geschieht, ist einfach nur wundervoll. Faszinierend, wie nun viel Neues so langsam in Bewegung kommt, wie viele Menschen sich verändern, Schritte wagen, die sie zuvor scheuten und wie sich selbst das Wetter von seiner strahlendsten Seite zeigt.

weiterlesen

21.7.2016 - 144 Goldene Wesen zur Transformation der ERDE

Hallo, Ihr Lieben.
Seit der Sommersonnenwende 2016 hat sich auf der energetischen Realitätsebene einiges getan. Viele vorbereitete und stillgestandene Entwicklungen sind in Bewegung gekommen und im Zuge dieser Bewegung habe ich einige sehr interessante Informationen von Wesen erhalten, die jenseits unserer Schöpferebene existieren. Diese Wesen (die nicht innerhalb unserer Schöpfung existieren, sondern außerhalb dieser !!!), haben 144 Seelen besondere Kräfte geschenkt, welche in das irdische Sein einfließen sollen. So existieren global verteilt 144 Menschen, in denen Fähigkeiten schlummern, die diesen hochnotwendigen Wandel der ERDE in eine höhere Dimension auf erstaunliche Weisen unterstützen. Denn die momentan geschehende Transformation der Menschheit in eine Gesellschaft, deren Bewusstsein in der 5. Dimension angesiedelt sein soll, ist eine schwierige Aufgabe, bei derer Umsetzung jede Hilfe zählt.

weiterlesen

28.6.2016 Allerlei

Hallo Ihr Lieben.
Letze Woche war ja der Moment gekommen, auf den viele Menschen gewartet hatten. In der Hoffnung, dass etwas Spektakuläres, Außergewöhnliches, das zu einem Aufbruch der Menschheit inspiriert. Ich hatte ja ebenfalls das Gefühl, dass etwas Besonderes geschehen würde.
Nun, außer, dass sich England befreit, scheint nichts geschehen zu sein. Allerdings ist Brexit an sich sehr interessant, wenn man es energetisch betrachtet. England ist ja generell ein Land, in dem die Grenzen zwischen den Dimensionen sehr leicht sind. Weswegen da auch so viele Trends herkommen (zB Punk!) Neue Ideen scheinen hier am schnellsten in die Materie zu rutschen. Und ebenso kommen von hier all die fantastischen Erzählungen, angefangen bei ARTUS und Herr der Ringe bis hin zu Harry Potter. In England ist Magie quasi zu Hause. So gesehen spüren die Briten schneller als andere, wenn etwas „in der Luft hängt“. Und vielleicht fühlen sie jetzt, dass es an der Zeit ist, sich zu befreien.

weiterlesen

8.6.2016 Es geschieht was...

Hallo, Ihr Lieben.
Wer in der letzten Zeit etwas irritiert war, wenn seine Gefühle auf extremste Weise hoch und runterfahren, wenn man aus heiterem Himmel plötzlich traurig oder genervt ist, getriggert durch Kleinigkeiten, die man sonst einfach so wegsteckt: Das liegt nicht unbedingt an unseren individuellen Problemen, sondern weil wir als Teil dieses Planeten in ein Reinigungsgeschehen eingeklinkt sind, das jetzt startend die gesamte ERDE betrifft. Gerade am vorletzten Wochenende war es bei sehr vielen Menschen dasselbe: Aus unerfindlichen Gründen kamen merkwürdigste Gedanken und Gefühle hoch und Dienstag waren sie dann schlagartig wieder verschwunden…

weiterlesen

Im rasant vorbeihuschenden Mai 2016

Hallo, Ihr Lieben.
Ein stetes Hin und Her in Wetter und Gemütslagen beschert uns eine spannende Zeit. Ich höre von immer mehr Menschen, die sich aus dem Moloch Internet (bzw. Facebook) zurückgezogen haben und über eine deutliche Verbesserung der eigenen Gefühlswelt berichten. Obschon da auch immer wieder Einsamkeit aufkommt, aber wie ich schon oft beschrieben hab: Die momentan auftretende Einsamkeit ist auch ein Anzeichen für die immer klarer werdenden Frequenzunterschiede zwischen den unterschiedlich angelegten Lebensmodellen.

weiterlesen

18.4.2016

Hallo, Ihr Lieben.
Das Leben ist einfach großartig. Jetzt, wo ich meine Internetseite vollständig überarbeiten muss, da das alte Programm nicht mehr mit der Geschwindigkeit der Internetwelt kompatibel war, zeigt sich wieder einmal, wie alles miteinander verzahnt ist. Schon oft hab ich erlebt, dass ich an einem wichtigen Punkt meiner inneren Befreiung und Entwicklung Auto, Handy, Elektrogeräte oder eben wie jetzt die Computer oder Internet-Programme, die mich umgeben und somit ein Teil von mir darstellen, überholt oder losgelassen werden müssen. Weil sie zu alt und zu schwach geworden waren oder die Energie der geschehenen Entwicklung nicht mittragen können. Dies geschah immer zu einem Moment, bei dem sich bei mir etwas Grundlegendes verändert hatte.

weiterlesen

Ostern 2016

Hallo, Ihr Lieben.
Es haben sich schon wieder einige Nachrichten zusammengefunden, weswegen ich diese diesmal mit nur wenigen Begleitworten weitergebe. Da sich meine Homepage im Umbau befindet, sind die Nachrichten momentan nicht online. Das hol ich dann nach... Es werden dabei auch einige schöne Verbesserungen zu sehen sein, Ich freu mich schon auf die neue Homepage und bin sehr dankbar, dass mir Christoph mit seinem KnowHow beiseite steht.

weiterlesen

Fastfrühling 2016 Es geht los...

Hallo Ihr Lieben.
Nach dem gestrigen Rundruf wegen des Zusammenbruchs meiner Internetseite nun auch mein Newsletter. Leider etwas anders, da ich die Links noch nicht einpflegen konnte, und sie deswegen auch noch nicht online (auf meiner HP) verfügbar sind. Sobald die Internetseite wieder funktioniert, hol ich das nach… Herzlichen Dank auch für eure Tipps und eure Hilfe bezüglich der nötigen Programmierung.
Es zeigt sich: Ein Netzwerk ist fabelhaft!!! Nun zu dem, was heute Nacht geschehen ist: Mann, das war vielleicht heftig. Vielleicht spürt ja der/die eine oder andere ebenfalls, dass gestern und heute die Energie EXTREM zugenommen hat.

weiterlesen

Januar2 2016

Hallo Ihr Lieben.
Faszinierend zuzuschauen, was sich so alles bewegt in diesem noch frischen Jahr. Die Kunst ist, wahrzunehmen und zu reflektieren. Sich aber nicht in die Verrücktheiten reinziehen zu lassen. Wir leben eh jeder in seiner eigenen Welt, da stellt sich nur die Frage, wieso wir uns in der Verbindung zu anderen Individualwelten jene aussuchen, die uns runterziehen und krankmachen (Funktioniert auch hervorragend über negative Nachrichten)? Man könnte es auch anders tun und das Positive sehen und sich dahin ausrichten. Nicht durch Ignorieren des Negativen, sondern durch bewusstes Entscheiden. Das macht dann auch Spaß, weil verrückte Dinge geschehen.

weiterlesen

Januar 2016 Das Jahr des Handelns

Hallo, Ihr Lieben.
An Weihnachten hatte ich ja den Impuls, mich mehr aus den sozialen Medien zurückzuziehen (woraufhin ich nur noch selten auf Facebook bin – nur noch um ein paar Infos bezüglich meiner Guten-Nachrichten zu finden -, und WhatsApp und meinen Anrufbeantworter gelöscht habe), was mir mittlerweile recht positive Veränderungen einbrachte. Für mich ist das menschliche Miteinander wieder spürbarer geworden. Und ich nehm mir noch mehr Zeit für „echte“ Begegnungen. 2016 ist für mich das Jahr des Handelns.

weiterlesen

Januar im neuen 2016

Hallo Ihr Lieben.
Wie allseits üblich müsste ich jetzt Euch allen ein gutes neues Jahr wünschen (was ich natürlich tu), aber genau genommen haben mich diese Jahreswechsel und das damit verbundene Prozedere noch nie sonderlich interessiert, zumal sie ja immer wieder kommen… Gut, es war noch spannend von 1979 auf 1980 zu wechseln, aber seitdem ist das Silvestern für mich nur noch ein Tag, an dem irgendeine Zahl ausgetauscht wird. Wie in so vielem hab ich keine Ambitionen, mich in diese künstliche Norm einzupassen. Und in der Tat denke ich sogar, dass es sinnvoller ist, sich aus diesem Zeitschema ganz zu verabschieden. Zeit und Altern gehören ja irgendwie zusammen, zumindest wenn ich den Aussagen verschiedenster Menschen folge, die besonders in diesen Wochen so einiges dahingehend äußern …

weiterlesen

Xmas 2015

Hallo Ihr Lieben.
In letzter Zeit kommen immer mehr Menschen, die oft verzweifelt sind, weil ihre Entwicklung scheinbar stagniert oder dass ihre Bemühungen, mehr wahrzunehmen, nicht fruchten. Dazu lässt sich eigentlich nur eines sagen: Habt Geduld.
Es ist wie mit allem: Wenn wir zum Beispiel ins Fitnessstudio gehen, um unsere Muskeln zu stärken oder einfach fitter zu werden oder um der massigen Weichheit eine schwarzeneggermäßige Entwicklung entgegenzustellen, ist es ja auch so, dass man dranbleiben muss. Direkt nach dem sportiven Erstversuch fühlen wir uns meist sehr gut. Wir spüren unseren Körper, unsere eigene Stärke, unsere Kraft. Aber am nächsten Tag sieht es schon schlimmer aus, denn da beginnt der Muskelkater zu wirken und vor lauter Pein kommt man kaum noch aus dem Bett heraus. Jetzt stellt sich die Frage, wie es weitergeht. Geben wir auf, weil die einmalige Ak

weiterlesen

November 2015 Wahrheit kann man nur Fühlen

Hallo, Ihr Lieben,
Wenn wir mit offenen Augen betrachten, was in dieser Welt geschieht, bleibt einem so manches im Halse stecken. Aber wenn man das Geschehen sozusagen von oben betrachtet, sind all die chaotischen Verwirrungen und Entwicklungen nur traurige Anzeichen einer dem Untergang geweihten Welt. Und aus geistiger Sicht kann man dann auch das Heranwachsen einer neuen Welt erkennen, oftmals noch unsichtbar und wenig beachtet. So stehen wir zwischen zwei Welten - verwirrt und oftmals verzweifelt, wo wir hingehören und wohin wir uns bewegen sollen. Doch wo das Denken versagt, hilft das Fühlen, denn in der Tiefe unseres Herzens wissen wir, wohin unser Weg gehen soll.

weiterlesen

Herbst 2015 Abgrenzung

Hallo Ihr Lieben.
Momentan ist es nicht leicht in der Mitte zu bleiben und sich den unterschiedlichen Energien und Beeinflussungen zu widersetzen. Oder sie zu transformieren. Die Kräfte, die uns beuteln, sind immens. Sie sorgen für dieses nach Freiheit rufende kraftvolle zeitlupenartige Explodieren von allem, was nicht wahr ist oder nicht gelebt wird... Diese Kraft will in eine aufbauende Richtung gelenkt werden. Auch bei meinen Klienten sehe ich, wie wichtig es ist, sich bewusst zu werden, was man tatsächlich denkt und wie man handelt, um zu erkennen, WER man wirklich ist und WIE und WARUM man so lebt, wie man lebt.

weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

top