Treibstoffe

* Erste Wasserstoffzüge nehmen Betrieb auf
Noch immer fahren auf etlichen deutschen Eisenbahnstrecken Dieselloks und Dieseltriebwagen. In Zukunft sollen sie unter anderem durch Wasserstoffzüge ersetzt werden. Testweise kommen die emissionsfreien Triebwagen bereits zum Einsatz.
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Erste-Wasserstoffzuege-nehmen-Betrieb-auf-article22545294.html

* Besser als E-Autos? Klimafreundlicher Kraftstoff für Verbrenner
Der Verbrennungsmotor steht noch nicht vor dem Aus, denn viele Fahrzeuge werden weiterhin damit angetrieben. Doch sie könnten effizienter und umweltverträglicher sein - und sogar besser als E-Autos. Münchner Forscher testen Kraftstoffe, die klimafreundliches Fahren ermöglichen könnten.
https://www.youtube.com/watch?v=1yf33HOz8ug

* Kerosin und Co aus Plastikmüll
Aus Polyethylen-Plastikabfällen lassen sich durch chemisches Recycling neue Kraftstoffe, Schmierstoffe oder chemische Grundstoffe gewinnen.
Chemisches Recycling: Forscher haben ein Verfahren entwickelt, mit dem sich Plastikmüll aus Polyethylen in nur einer Stunde in Flüssigkraftstoff wie Kerosin umwandeln lässt. Möglich wird dies durch einen Ruthenium-Kohlenstoff-Katalysator, der das langkettige Polymer zerteilt und so die kürzeren, für Kerosin und andere Kraftstoffe typischen Kohlenwasserketten erzeugt. Dieser Prozess läuft schon bei 220 Grad ab und erfordert daher vergleichsweise wenig Energie, wie die Wissenschaftler berichten.
https://www.scinexx.de/news/technik/kerosin-und-co-aus-plastikmuell/

* Schweizer Erfindung: Flugzeug fliegt bald mit Abgasen anderer Flugzeuge
Mit einem utopisch klingenden Projekt gelang es einem Schweizer Unternehmen, das sich der Umkehr des Klimawandels verschrieben hat, aus CO₂ Flugzeugtreibstoff zu gewinnen. Doch das Wundermodell funktioniert nur, solange ausreichend Kohlenstoffdioxid in der Luft ist.
https://de.rt.com/europa/115496-schweizer-erfindung-flugzeug-fliegt-bald-mit-abgasen-anderer-flugzeuge/

* PlasmaFuel - Diesel und Kerosin aus Luft, Wind und Wasser
Das Projekt PlasmaFuel erzeugt aus CO2 und Wasserstoff klimaneutrale Kraftstoffe, die in herkömmlichen Schiffs- und Flugzeugmotoren genutzt werden können. Der Verkehr verursacht in der Europäischen Union (EU) laut Daten des Europäischen Parlaments (EP) fast 30 Prozent der gesamten CO2-Emissionen. Neben neuen Transportsystemen wie dem Hyperloop des Start-ups Hardt sollen vor allen alternative Antriebe Verbrennungsmotoren ersetzen und dadurch die Emissionen reduzieren. Während dies bei Autos bereits ausgezeichnet funktioniert, ist eine Umrüstung von Flugzeugen und großen Containerschiffen noch nicht möglich. Die Forschung sucht deshalb als „Zwischenlösung“ nach sauberen Kraftstoffen. Nun haben Wissenschaftler der Universität Stuttgart und Universität Bayreuth im Rahmen des Forschungsprojekts PlasmaFuel eine Möglichkeit zur Herstellung von synthetischem Diesel und Kerosin vorgestellt.
https://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/chemie/diesel-und-kerosin-aus-luft-wind-und-wasser-13374778

* Wasserstoffherstellung braucht nur die Hälfte der Wassermengen für die Öl- und Gasförderung
Milliardenbeträge werden europa- und weltweit in die Herstellung von Wasserstoff als Energieträger gesteckt. Kritiker fürchten schon Wassermangel. Fachleute aus Wirtschaft und Industrie geben Entwarnung. In der Bilanz sieht es für den Wasserstoff sehr gut aus.
https://de.rt.com/international/115473-wasserstoff-herstellung-braucht-weniger-als/

* Wasserstoff-Lkw - Die neuen Dampfmaschinen
Was wurde eigentlich aus... Wasserstoff? Während alle Welt über E-Autos mit Batterie redet, planen Lkw-Hersteller mit dem Gas als Treibstoff der Zukunft. Dabei spielt auch der Verbrennungsmotor eine Rolle.
https://www.spiegel.de/auto/wasserstoff-antrieb-fuer-lkw-die-neuen-dampfmaschinen-a-ea6b23f5-bd31-4b2e-8b78-7e16568d59c9?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

* Die Zukunft der Mobilität: Nikola stellt Wasserstoff-LKW mit 1200 km Reichweite vor
Während alle Welt über Elektro-Fahrzeuge des Herstellers Tesla redet, hat der US-amerikanische LKW-Hersteller Nikola seinen neuen Wasserstoff-LKW vorgestellt, dieser soll vor allem durch Europa fahren. Die Zahlen lesen sich eindrucksvoll: ca. 1200 Kilometer soll der Nikola Tre zurücklegen können und bringt bis zu 1.000 PS auf die Straße. Ist Wasserstoff die mobile Zukunft?
https://www.horizonworld.de/nikola-stellt-wasserstoff-lkw-mit-1200km-reichweite-vor/

* Kunststoff als Kraftstoff - Futuremag – ARTE
Aus Kunststoffen auf Erdölbasis lassen sich viele Dinge herstellen, denen in der Konsumgesellschaft oft nur ein kurzes Leben beschieden ist. Bis zu 1.000 Jahren kann es hingegen dauern, bis Plastikabfälle abgebaut sind. Und bislang können noch nicht alle Kunststoffe recycelt werden. Daher wird in aller Welt nach anderen Lösungen geforscht: In Europa hat der britische Unternehmer Michael Murray ein Verfahren entwickelt, bei dem aus Plastikmüll Kraftstoff für Fahrzeuge gewonnen werden kann. Und in Indien verwandelt ein Chemieprofessor mit dem Spitznamen „Plastic Man“ Kunststoffabfälle in Straßenbeläge. Zwei Lösungen, die vielleicht auch ihre Nachteile haben – aber sicher besser sind als das Vergraben der Abfälle.
https://www.youtube.com/watch?v=AP66_bPYmR4

* 100 Liter aus 100 Kilogramm: Aus Plastikmüll wird wieder Rohöl
Plastikmüll ist zu einem weltweiten Problem geworden. Gleichzeitig schrumpfen die Öl-Reserven. Mit einem neuen Verfahren gelingt es einem Energiekonzern, in seiner Raffinerie Plastik zu Rohöl zurückzuverwandeln. ReOil ist zudem umweltschonend.
Der österreichische Energiekonzern OMV hat ein Verfahren entwickelt, mit dem aus Plastikabfällen Rohöl gewonnen werden kann. Dabei werden gebrauchte Plastikverpackungen und -folien aus dickwandigem Material - etwa Polyethylen oder Polypropylen - durch Hitze- und Druckeinwirkung zu synthetischem Rohöl umgewandelt. Die OMV nutzt dazu ihre eigene Raffinerie in Schwechat bei Wien.
https://www.n-tv.de/wissen/Aus-Plastikmuell-wird-wieder-Rohoel-article20639115.html
ReOil: Aus Kunststoff wieder Öl gewinnen
https://www.youtube.com/watch?v=z3oSb1adzu8

* Wenn aus Plastikmüll Kraftstoff wird | Einfach genial | MDR
Eine Firma aus dem sächsischen Rossendorf bei Dresden hat einen Reaktor entwickelt, der aus Plastikabfällen Öl gewinnt. Das kann für die Herstellung von Kraftstoffen, aber auch für die Produktion neuer Kunststoffe genutzt werden. Die Anlage ist in einem Container untergebracht und soll vor Ort eingesetzt werden. Regionen in denen viel Plastik angeschwemmt wird, könnten den Abfall damit sinnvoll verwerten. Auf Schiffen könnte der Müll direkt in Kraftstoff umgewandelt werden. Weil die Einsatzgebiete so vielfältig sind, gibt es für die Anlage aus Sachsen bereits Interessenten aus der ganzen Welt.
https://www.youtube.com/watch?v=BR7yXyZXTfQ

* Biodiesel - Aus Plastik wird Heizöldiesel
Was tun, wenn die Ölvorräte immer knapper werden und die Abfallberge steigen?
Ein Schweizer Betrieb verarbeitet Plastik zu Heizöl. Schon in Kürze soll die Firma in Baar 8000 Tonnen Plastikabfälle verarbeiten. Plastoil heisst das Zauberwort.
https://www.youtube.com/watch?v=Ckr16-483EQ

Tja, und der Kollege im folgenden Video macht das ganze mal eben einfach selbst und es scheint auch zu funktionieren...
* THIS SELF SUFFICIENT FAMILY MAKES THEIR OWN FUEL FROM PLASTIC!
Hard to believe but it's true! Not only does this family make their own fuel from plastic but they are also totally self sufficient on a very remote island named Little Corn, in the Caribbean coast of Nicaragua!
https://www.youtube.com/watch?v=TFuTCpCVSbM

* In Dormagen entsteht ein Wasserstoffzentrum
Mit einer neuen Technik wird das energiereiche Gas in einer Flüssigkeit gespeichert, die wie Benzin drucklos und bei Umgebungstemperatur gelagert werden kann. Die Jahresmenge entspricht 2,4 Millionen Litern Benzin. Im Werk Dormagen der Covestro AG entsteht bis 2023 die Anlage zur Speicherung grünen Wasserstoffs in einer organischen Flüssigkeit.
https://www.ingenieur.de/fachmedien/bwk/erneuerbare-energien/in-dormagen-entsteht-ein-wasserstoffzentrum/

* Selbst gemachter Solar-Wasserstoff wird Stromquelle für zu Hause
Mit Wasserleitung und Solarzellen können Australier nun selbst Wasserstoff erzeugen und später zu Strom machen. Das System konkurriert mit Teslas Powerwall.
https://www.heise.de/news/Selbst-gemachter-Solar-Wasserstoff-ist-Stromquelle-fuer-zu-Hause-5035579.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

* Siemens Energy und Siemens Gamesa wollen wasserstoffproduzierendes Windrad bauen
Gemeinsam wollen Siemens Energy und Siemens Gamesa die Industrie mit grünem Wasserstoff versorgen. Der soll deutlich günstiger werden als bislang.
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/technologie-siemens-energy-und-siemens-gamesa-wollen-wasserstoffproduzierendes-windrad-bauen/26793808.html?ticket=ST-4912455-anVHdYkpQFQQpKbW6EGG-ap4

* Die ersten Wasserstoffzüge gehen 2021 in die Serienfertigung
Der französische Konzern Alstom setzt auf ein großes Marktpotenzial für die Antriebsform. Allein in Westeuropa müssen 5400 Dieseltriebwagen ersetzt werden.
https://www.handelsblatt.com/technik/forschung-innovation/brennstoffzellenantriebe-die-ersten-wasserstoffzuege-gehen-2021-in-die-serienfertigung/26738830.html?ticket=ST-6749609-TlSadc5pp9j2gATdpNy9-ap5

* Bund fördert ThyssenKrupp mit 1,5 Millionen Euro für Wasserstoffprojekt in Saudi-Arabien
Bundeswirtschaftsminister Altmaier sagt der ThyssenKrupp AG für ein großes Wasserstoffprojekt eine Förderung in Höhe von 1,5 Millionen Euro zu. Für den strauchelnden Konzern ist die Wasserstoffsparte ein Lichtblick. Das Projekt am Roten Meer dient Riad zur Abkehr vom Öl.
https://de.rt.com/international/110657-thyssenkrupp-erhaelt-millionen-fuer-wasserstoffprojekt/

* Die Lösung für den Güterverkehr: chemischer Treibstoff für Lkw
Lkw müssen umweltfreundlicher werden und weniger CO2 ausstoßen. Das steht fest. Die Empa setzt dafür auf chemische Prozesse – und prüft einen alternativen Treibstoff. Ein spezieller Motor befindet sich bereits im Testbetrieb.
https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/verkehr/die-loesung-fuer-den-gueterverkehr-chemischer-treibstoff-fuer-lkw/

* Photosynthese verändert: Forscher lassen Algen grünen Wasserstoff produzieren
Wasserstoff gilt als wichtiger Energieträger der Zukunft. Denn er kann in vielen Bereichen zum Einsatz kommen, in denen heute noch fossile Energieträger benötigt werden. So könnte das Gas in Flugzeugen das Kerosin ersetzen oder in der Stahlherstellung die Verwendung von Kohle überflüssig machen. Ein Problem gibt es allerdings: Die Produktion von Wasserstoff ist extrem energieaufwändig. Nur wenn dabei ausschließlich Erneuerbare Energien zum Einsatz kommen, ist die Verwendung klimaneutral. Man spricht dann von sogenanntem „grünem Wasserstoff“. Ein britisch-chinesisches Forscherteam hat nun aber möglicherweise einen komplett neuen Herstellungsprozess entwickelt. Im Kern geht es dabei um eine Abwandlung der Photosynthese, bei der Pflanzen unter anderem Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff aufspalten. Geforscht wurde mit Algen der Gattung Chlorella.
https://www.trendsderzukunft.de/photosynthese-veraendert-forscher-lassen-algen-gruenen-wasserstoff-produzieren/

* Sauberer Antrieb: Siemens und die Deutsche Bahn entwickeln einen Wasserstoff-Zug
Die Bahn ist das mit Abstand klimafreundlichste Verkehrsmittel. Allerdings gibt es auch hier noch Verbesserungspotential. So hängt die Klimabilanz zum einen davon ab, wie der Strom für die Oberleitungen produziert wird. In Deutschland liegt der Anteil an Ökostrom hier bei nur rund sechzig Prozent. Anders ist dies etwa in den Niederlanden, wo die Züge ausschließlich mit Strom aus Windkraftanlagen betrieben werden. Die Deutsche Bahn will hingegen erst ab dem Jahr 2038 komplett auf Ökostrom setzen. Auch dann wird es allerdings noch ein Problem geben: Rund vierzig Prozent der Strecken sind gar nicht elektrifiziert. Dies trifft vor allem den Güter- und Regionalverkehr. Bisher müssen hier Dieselloks für den Antrieb sorgen. Deren Klimabilanz ist allerdings durchaus ausbaufähig.
https://www.trendsderzukunft.de/sauberer-antrieb-siemens-und-die-deutsche-bahn-entwickeln-einen-wasserstoff-zug/

 * Emsland gibt Gas beim Wasserstoff: Erste 100-Megawatt-Anlage der Welt geplant
Wasserstoff: Für viele ist das eher unscheinbare Gas der Hoffnungsträger der Zukunft, wenn es um grüne Energieerzeugung geht. Doch in Deutschland bewegte sich bis jetzt kaum etwas in diese Richtung, zumindest lässt sich unser Land ganz sicher nicht als Vorreiter auf diesem Gebiet bezeichnen. Vielleicht ändert sich das bald, nicht nur, weil es im Emsland nun endlich losgeht, sondern auch, weil Sachsen ebenfalls ganz groß rauskommen will.
https://www.trendsderzukunft.de/emsland-gibt-gas-beim-wasserstoff-erste-100-megawatt-anlage-der-welt-geplant/

* Das erste Wasserstoffschiff der Welt bereist unseren Planeten!
In Sachen Klimawandel und Umweltschutz gibt es ja mittlerweile Start-ups und Projekte, wie Sand am Meer. Die einen bewähren sich, die anderen verschwinden so schnell, wie sie gekommen sind. Eines der Projekte, welches sich bewährt hat, ist das des Energy Observer. Das erste Wasserstoff-Schiff der Welt, welches 6 Jahre lang um die Welt fahren und 50 Länder unseres Planeten bereisen soll. Ziel ist es, ein Zeichen für die gewünschte Energie-Wende der Weltwirtschaft zu setzen.
https://www.horizonworld.de/das-erste-wasserstoffschiff-der-welt-bereist-unseren-planeten/

* Emissionsfrei reisen – Frankreich schickt seine ersten Wasserstoff-Schnellbusse auf die Straße
Fébus wird das futuristische Fortbewegungsmittel genannt, welches die Franzosen erstmals letztes Jahr auf ihre Straßen geschickt haben. Eine Mischung aus Schnellbus und Straßenbahn, welcher zur Luftverbesserung Paus beitragen soll. Das Highlight dieses Buses jedoch ist die Art, wie er betrieben wird. Denn der Treibstoff wird emissionsfrei erzeugt, wobei der Bus ausschließlich Wasserdampf ausstößt.
https://www.horizonworld.de/emissionsfrei-reisen-frankreich-schickt-seine-ersten-wasserstoff-schnellbusse-auf-die-strasse/

* Mobiler Energiespeicher: Wasserstoff-Bus bringt Strom in Katastrophengebiete
Der Toyota-Konzern stellt in der Welt der Automobilkonzerne eine Art Ausnahme dar. Den kaum ein anderer Autobauer investiert so konsequent in die Nutzung von Wasserstoff als Antriebstechnologie. Nun hat der Konzern gemeinsam mit Honda ein neues Projekt vorgestellt. Der Bus Moving e verfügt zwar über eine Brennstoffzelle und wird somit durch Wasserstoff angetrieben. Er ist aber nicht für den klassischen Personentransport gedacht. Stattdessen befinden sich an Bord mehrere Wasserstoff-Tanks, sodass das Fahrzeug in etwa doppelt so viel davon vorrätig hat wie die klassische Straßenvariante. Zusätzliche ist er noch mit 36 Ladegeräten und 56 mobilen Power-Packs ausgestattet. Diese stammen von Honda. Auf diese Weise soll der Bus als eine Art fahrender Energiespeicher genutzt werden können.
https://www.trendsderzukunft.de/mobiler-energiespeicher-wasserstoff-bus-bringt-strom-in-katastrophengebiete/

lch bin mir sicher, dass das Elektroauto keine Zukunft hat - und prompt poppen überall Wasserstofftechnologien auf, was wenigstens sinnvoll ist…
* Video: rbb | Wasserstoff-Autos im Mobilitätstest.
Ist Wasserstoff das neue Benzin?
https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/av7/video-wasserstoff-autos-mobil-klimaschutz-.html?fbclid=IwAR0hXBhpJ1DQzW0rfRMMcrYFDZhvZBpvrT2thhb9oVMnwmZiWfbvcqbO7N8

* Schweizer Forscher entwickeln eine Wasserstoff-Tankstelle für die heimische Garage
Schon bei klassischen Elektroautos gilt die Ladeinfrastruktur als Hemmschuh für die weitere Verbreitung. Dabei kann – zumindest theoretisch – jeder das Fahrzeug an der heimischen Steckdose aufladen. Im Fall von Wasserstoff-Autos ist dies anders. Hier muss stets eine entsprechende Tankstelle angesteuert werden. Das Problem: Deutschlandweit gibt es aktuell nur rund neunzig – nötig wären aber eher eintausend.
https://worldunion.info/schweizer-forscher-entwickeln-eine-wasserstoff-tankstelle-fuer-die-heimische-garage/
und nochmal:

* Forscher entwickeln Wasserstoff-Tankstelle für Privatanwender
Schaffen Brennstoffzellen-Autos damit den Durchbruch? Forscher haben eine Wasserstoff-Tankstelle für zu Hause entwickelt.
https://www.pcwelt.de/news/Forscher-entwickeln-Wasserstoff-Tankstelle-fuer-Privatanwender-10691012.html

* Nanogenerator aus Bakterien erzeugt elektrische Energie praktisch “aus dem Nichts”
Es klingt wie aus einem Science-Fiction Film, ist jedoch Realität: Mithilfe von Bakterien haben Forscher Elektrizität aus Wasserdampf produziert. Zukünftig könnten Handys damit betrieben werden.
https://unserplanet.net/ein-neues-geniales-gerat-erzeugt-elektrische-energie-aus-dem-nichts/?fbclid=IwAR3ntCnosi9XNvlZwbixXZvlr8EjGTBremL9TQlADVUJSk0TjuRkAMVk4-g

* Begeisterung nach Testphase mit Wasserstoff-Zügen.
Braucht nur Wasserstoff: Der Brennstoffzellenzug "Coradia iLint". Zwei der Züge verkehren seit einem Jahr zwischen Bremervörde, Cuxhaven und Bremen.
Sie sind die weltweit ersten ihrer Art: Die beiden mit Wasserstoff betrieben Züge, die seit genau einem Jahr im Regionalverkehr zwischen Bremervörde, Cuxhaven und Bremerhaven verkehren. Seit Beginn der Testphase ruhen auf ihnen große Hoffnungen, denn die emissionsfreien Fahrzeuge sollen künftig die auf nicht elektrifizierten Bahnstrecken eingesetzten Dieselzüge ersetzen. Und tatsächlich fällt die Bilanz der Brennstoffzellenzüge nach einem Jahr Pilotprojekt offenbar durch die Bank überzeugend aus.
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Begeisterung-nach-Testphase-mit-Wasserstoff-Zuegen-,wasserstoffzug116.html?fbclid=IwAR1mMQmKQ9Dhjch8usmItEuJrRYQpSHlligQXxKssx5jWbQMd9kI0dCaA64

 

* Mit Windenergie: Dänemark will auf einer künstlichen Insel Wasserstoff produzieren
Windkraft hat in Dänemark eine lange Tradition. Schon 1991 wurde vor der Küste des Landes das weltweit erste Offshore-Windrad errichtet. Heute ist unter anderem der Turbinenhersteller Vestas in dem Königreich beheimatet. Eine neue politische Initiative soll das Potential der Windkraft nun noch stärker nutzen. Geplant ist demnach, eine künstliche Insel zu errichten, die von mindestens 1.000 Windrädern umgeben ist.
https://www.trendsderzukunft.de/mit-windenergie-daenemark-will-auf-einer-kuenstlichen-insel-wasserstoff-produzieren/

* Bis 2035: Norddeutschland soll Mega-Zentrum der Wasserstoff-Technologie werden
Anfang November fiel die Entscheidung: Die Wirtschafts- und Verkehrsminister der norddeutschen Bundesländer ziehen gemeinsam an einem Strang, um Vorreiter in Sachen Wasserstoff-Technologie zu werden. Zu einer ersten Beratung trafen sich die politischen Entscheidungsträger in Lübeck und verabredeten sich, die grüne Energiewirtschaft auf diesem Sektor entscheidend voranzutreiben.
https://www.trendsderzukunft.de/bis-2035-norddeutschland-soll-mega-zentrum-der-wasserstoff-technologie-werden/

* Für Im- und Export: Kawasaki enthüllt das erste Transportschiff für Wasserstoff
Während die meisten Staaten weltweit bei der Elektrifizierung des Mobilitätssektors auf Lithium-Ionen-Akkus setzen, beschreitet Japan zumindest teilweise einen anderen Weg. Denn das Land gehört zu den größten Förderern von Brennstoffzellen-Fahrzeugen. Diese nutzen Wasserstoff, um direkt vor Ort Strom zu erzeugen. Als Abfallprodukt entsteht lediglich Wasser, sodass die Fahrten auf lokaler Ebene emissionsfrei ablaufen. Allerdings ist die Produktion von Wasserstoff extrem energieintensiv. In Japan selbst kann dieser daher nicht in den Mengen produziert werden, die nötig wären, um tatsächlich die gesamte Wirtschaft umzustellen. Deshalb plant das Land, einen Teil des Bedarfs zu importieren. Ein Konsortium aus Kawasaki Heavy Industries, Iwatani Corporation, Shell Japan and J-Power will dabei die Führung übernehmen.
https://www.trendsderzukunft.de/fuer-im-und-export-kawasaki-enthuellt-das-erste-transportschiff-fuer-wasserstoff/

* Care Diesel aus Abfall und altem Fett: Behörden lassen sauberen Diesel nicht zu
Ein aus Abfall hergestellter Biodiesel könnte die CO2-Bilanz eines Dieselmotors deutlich verbessern und wird bei Bosch in der Praxis getestet. Deutschland verhindert allerdings laut einem Medienbericht die Markteinführung.
https://www.focus.de/auto/news/care-diesel-medienbericht-behoerden-lassen-sauberen-diesel-nicht-zu_id_11309187.html

* Aus CO2 und Wasser: Sachsen erfinden umweltfreundlichen Kraftstoff
Wäre es nicht schön, wenn man aus Kohlendioxid und Wasser einen effektiven Kraftstoff herstellen könnte? Für Forscher der TU Bergakademie Freiberg blieb dies keine bloße Theorie, sondern wurde zu einem ganz realen Projekt. In Zusammenarbeit mit der Chemieanlagenbau Chemnitzer erfanden sie ein »Benzin« aus genau diesen Inhaltsstoffen
https://www.trendsderzukunft.de/aus-co2-und-wasser-sachsen-erfinden-umweltfreundlichen-kraftstoff/

 

* Dieser Hyundai-LKW ist wasserstoffbetrieben und ermöglicht einen emissionsfreien Güterverkehr
Es ist nichts neues mehr, dass die Automobilhersteller langsam die üblichen Technologien aufgeben, um die der Avantgarde zu übernehmen, streng grün, aber gleichzeitig mit einem Mehrwert an Motorleistung und Komfort. Hyundai schließt sich auch den Reihen futuristischer multinationaler Konzerne an und enthüllt zum ersten Mal zwei Fahrzeuge - einen Schwerlaster und einen Sattelanhänger -, die in nicht allzu ferner Zukunft die Art und Weise des Güterverkehrs grün färben könnten.
https://www.curioctopus.de/read/23678/dieser-hyundai-lkw-ist-wasserstoffbetrieben-und-ermoglicht-einen-emissionsfreien-guterverkehr

* Schweizer Forscher entwickeln eine Wasserstoff-Tankstelle für die heimische Garage
Schon bei klassischen Elektroautos gilt die Ladeinfrastruktur als Hemmschuh für die weitere Verbreitung. Dabei kann – zumindest theoretisch – jeder das Fahrzeug an der heimischen Steckdose aufladen. Im Fall von Wasserstoff-Autos ist dies anders. Hier muss stets eine entsprechende Tankstelle angesteuert werden. Schweizer Forscher der ETH Lausanne haben nun aber ein System entwickelt, mit dem sogar in der eigenen Garage Wasserstoff produziert und getankt werden könnte. Ein erster Prototyp befindet sich bereits im Bau und soll anschließend ausführlich getestet werden.
https://www.trendsderzukunft.de/schweizer-forscher-entwickeln-eine-wasserstoff-tankstelle-fuer-die-heimische-garage/

* Wasserstoff für eine CO2-neutrale Mobilität in der Zukunft
Am 25.06.2019 fand in Oldenburg ein Aktionstag zu emissionsfreien Technologielösungen für Straße und Schiene statt. Anlässlich dieses Aktionstages kam die erste wasserstoffbetriebene Regionalbahn des französischen Herstellers Alstom zu Besuch. Dazu hat unter anderem das Institut für Vernetzte Energiesysteme des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) eingeladen.
https://www.gute-nachrichten.com.de/2019/08/umwelt/wasserstoff-fuer-eine-co2-neutrale-mobilitaet-in-der-zukunft/

* Fangen Klimaanlagen bald CO2 und produzieren Treibstoff?
Klimaanlagen sind in Deutschland in Privathaushalten längst nicht so verbreitet wie etwa in den USA, aber in öffentlichen Gebäuden oder generell größeren, kommerziell genutzten Gebäuden gehören sie zur Standardausrüstung. Und in Zukunft könnten die Anlagen auch aktiv zum Klimaschutz beitragen. Mit ein wenig Umrüstung wäre es möglich, dass Klimaanlagen CO2 aus der Luft ziehen und gleichzeitig alternative Treibstoffe liefern. Das ermittelten deutsche Forscher. Das würde zwar mit einem etwas erhöhten Energiebedarf einhergehen, was aber durch die positiven Effekte mehr als ausgeglichen werden könnte.
https://www.trendsderzukunft.de/umruestung-moeglich-fangen-klimaanlagen-bald-co2-und-produzieren-treibstoff/

* Biotreibstoff aus Wasser, Kohlendioxid und Strom macht Fahren umweltfreundlicher
Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) wird seit Jahren synthetisches Rohöl aus Stroh und anderen Bioabfällen hergestellt. Es lässt sich in einer Raffinerie zu allen Produkten veredeln, die dort aus Erdöl hergestellt werden, unter anderem zu Treibstoffen wie Benzin, Diesel und Kerosin. Im Sommer kommt eine Anlage hinzu, die diese Treibstoffe ebenfalls herstellt, jedoch mit einer völlig anderen Technik. Ausgangsmaterialien sind Wasser, überschüssiger Wind. Und Solarstrom sowie Kohlendioxid, das mit einer Anlage des Schweizer Jungunternehmens Climeworks aus der Umgebungsluft gewonnen wird.
https://www.trendsderzukunft.de/biotreibstoff-aus-wasser-kohlendioxid-und-strom-macht-fahren-umweltfreundlicher/

* Tüftler sorgen mit selbst gebautem Reaktor für sauberen Diesel!
Der Diesel-Motor ist in den letzten Jahren etwas in Verruf geraten. Denn einigen Konzernen ist es nur mithilfe von Manipulationssoftware gelungen, die staatlichen Vorgaben in Sachen Luftverschmutzung einzuhalten. In einigen Städten droht daher inzwischen sogar ein Fahrverbot für alle Dieselfahrzeuge. In der Stadt Ahrensbök in Schleswig-Holstein arbeiten zwei Tüftler allerdings an einer Lösung für die Diesel-Problematik. Ihr Ansatz unterscheidet sich fundamental von dem der Ingenieure aus der Autoindustrie. Die Hersteller setzen vor allem darauf, den Kraftstoff innerhalb des Autos zu behandeln und so ein Endprodukt zu erhalten, dass bedenkenlos in die Umwelt abgegeben werden kann. Die Firma Heion hingegen interessiert sich nicht für die Technik im Auto: Sie will den Kraftstoff so verändern, dass er sauber verbrannt werden kann.
https://www.trendsderzukunft.de/schleswig-holstein-tueftler-sorgen-mit-selbst-gebautem-reaktor-fuer-sauberen-diesel/

* Thermisches Lichtbogentriebwerk: Wasser als Treibstoff für Raumfahrzeuge!
Wasserstoff wird bereits seit einiger Zeit in der Weltraumtechnik als Antriebsstoff genutzt. Inzwischen findet diese Technologie auch auf der Erde immer größere Verbreitung. So fährt in Deutschland ein Wasserstoff-Zug, während der japanische Hersteller Toyota darin den Antrieb der Zukunft für Automobile sieht. Aber zurück in den Weltraum: Dort wird Wasser schon seit langem als potentiell sehr wichtiger Rohstoff angesehen. Denn Wassermoleküle lassen sich aufspalten in Sauerstoff und Wasserstoff – das eine benötigt der Mensch zum atmen, das andere könnte dem Antrieb der Raketen dienen. Der in die USA ausgewanderte russische Ingenieur Michail Kokoritsch geht nun aber noch einen Schritt weiter: Er will Raketen direkt mit Wasser antreiben. Die Aufspaltung wäre dann gar nicht mehr nötig.
https://www.trendsderzukunft.de/thermisches-lichtbogentriebwerk-wasser-als-treibstoff-fuer-raumfahrzeuge/

* Schifffahrt: Lufthülle für Schiffsrümpfe senkt den Treibstoffverbrauch
Schiffe, deren Bauch von Luft umschmeichelt wird, haben einen geringeren Widerstand gegen Wasser, gleiten besser dahin, verbrauchen weniger Treibstoff und emittieren weniger Schadstoffe. Außerdem reduziert sich die Abstrahlung von Schall und verhindert die Besiedelung mit Meeresorganismen, die den Widerstand erhöhen. So weit die Theorie. Doch wie umhüllt man stählerne Flächen mit einer hauchdünnen Luftschicht? Die Natur hat es uns vorgemacht. Sie „erfand“ den Salvinia-Effekt, der an Schwimmfarnen (Salvinia) beobachtet werden kann. Deren Oberfläche ist extrem wasserabweisend
https://www.trendsderzukunft.de/schiffahrt-lufthuelle-fuer-schiffsruempfe-senkt-den-treibstoffverbrauch/

* Bakterien erzeugen Kraftstoff aus Sauermolke
Tübinger Forscher haben ein Verfahren entwickelt, mit dem aus bisher weitgehend nutzloser Sauermolke Kraftstoff für Flugzeuge gewonnen werden kann. Und das ganz ohne chemische Zusätze.
https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/biotechnik/flugzeug-kraftstoff-aus-sauermolke/

 * Dank Thorium könnte ein Elektroauto 100 Jahre fahren - ohne nachzuladen
Die heutigen Elektroautos haben das Problem, dass eine Batterieladung nur eine Reichweite von ca. 180 Kilometern ermöglicht. Daher gibt es viele Unternehmen, welche statt der normalen Akkumulatoren andere Mittel nutzen wollen, um das Fahrzeug mit Strom zu versorgen. Oft nutzen Unternehmen zum Beispiel Wasserstoff, aber manche Unternehmen gehen einen Schritt weiter – dazu gehört zum Beispiel Laser Power Systems – denn deren Entwickler wollen in einem Auto Thorium als Energiequelle nutzen.
https://www.mein-elektroauto.com/2014/06/dank-thorium-koennte-ein-elektroauto-100-jahre-ohne-nachzuladen-fahren-video/14259/

* Karlsruher Tankstelle produziert Wasserstoff mit der Hilfe von Solarenergie
Dass Elektroautos, die von Brennstoffzellen mit Strom und Wärme versorgt werden, emissionsfrei fahren, gilt nur für den Ort, an dem sie sich gerade befinden. Beim Verschmelzen von Wasserstoff mit dem Sauerstoff der Luft entsteht nur Wasser. Doch meist wird Wasserstoff aus Erdgas oder in einem Elektrolyseur hergestellt. Der Strom, den dieses Gerät verbraucht, wird in Deutschland vorzugsweise in Kohlekraftwerken erzeugt, die eine Menge Kohlendioxid in die Luft blasen.
http://www.trendsderzukunft.de/karlsruher-tankstelle-produziert-wasserstoff-mit-der-hilfe-von-solarenergie/2017/09/12/

* Erfindung macht Erdöl überflüssig
Diese Meldung jagt seit Tagen durchs Web: Eine Erfindung der Firma Gensoric soll Erdöl überflüssig machen. Den ersten Praxistest hat sie bereits bestanden
https://www.nnn.de/lokales/rostock/erfindung-macht-erdoel-ueberfluessig-id17339871.html

* Unterschätzte Technik? Der Wasserstoffantrieb ist längst auf dem Vormarsch
In den Medien dreht sich die Diskussion aktuell hauptsächlich um das Thema Verbrennungsmotor versus Elektroantrieb, der Wasserstoffantrieb fällt dabei allzu oft unter den Tisch. Die deutschen Autoproduzenten stehen in der öffentlichen Diskussion ganz in Teslas Schatten, doch hinter den Kulissen tut sich mehr als gedacht.
http://www.trendsderzukunft.de/unterschaetzte-technik-der-wasserstoffantrieb-ist-laengst-auf-dem-vormarsch/2017/08/13/

 

 

* Schiffsreaktor stellt aus Plastikabfällen an Bord Diesel her
Die Verschmutzung der Weltmeere durch Plastikmüll ist ein zunehmend größer werdendes Problem. Immer tiefer liegende Schichten der Ozeane werden durch die Menschheit kontaminiert, und die Menge an Plastikmüll nimmt immer weiter zu. Es gibt kreative und gute Ansätze, dem entgegenzuwirken. Von reinen „Säuberungsaktionen“ wie dem Ocean Cleanup Project bis hin zu diversen Recyclingmethoden für Plastikmüll gibt es viele Ideen. Nun kommt eine weitere hinzu. Ein Chemiker und ein Seemann haben sich zusammengetan und einen Reaktor für Schiffe entwickelt, der Plastikabfälle aus dem Meer in Diesel umwandeln kann, mit dem das Schiff dann betrieben wird.
http://www.trendsderzukunft.de/schiffsreaktor-stellt-aus-plastikabfaellen-an-bord-diesel-her/2017/04/06/

* Treibstoff aus Nüssen: Afrikanisches Unternehmen stellt nachhaltigen Biotreibstoff her
Neben der Entwicklungen im Bereich Elektromobilität ist auch die Suche nach alternativen, umweltfreundlichen Treibstoffen für Verbrennungsmotoren weiterhin von Relevanz. Der Grund ist einfach: Während wir in modernen Industriestaaten frühzeitig verstärkt auf Elektroautos setzen können, wird dies in Entwicklungs- und Schwellenländern eine größere Herausforderung sein. Bis sich die Mobilität auch in diesen Ländern von Grund auf ändern kann, ist es durchaus sinnvoll, PKW mit Verbrennungsmotoren nachhaltiger und umweltfreundlicher zu machen. Ein afrikanisches Unternehmen möchte aktuell einen Biotreibstoff etablieren, der aus Nüssen hergestellt wird.
http://www.trendsderzukunft.de/treibstoff-aus-nuessen-afrikanisches-unternehmen-stellt-nachhaltigen-biotreibstoff-her/2017/01/02/

 

* Forscher finden Weg, CO2 in Kraftstoff umzuwandeln
Kohlenstoffdioxid ist das böse Wort des Klimawandels. US-Forschern ist jetzt ganz unerwartet ein möglicher Durchbruch im Kampf gegen den Umweltkiller gelungen. Sie haben CO2 zu Ethanol umgewandelt, und zwar aus Zufall. Das könnte nicht nur ein Umdenken in der Wissenschaft zur Folge haben.
http://www.galileo.tv/earth-nature/sensationeller-zufall-forscher-finden-weg-co2-in-kraftstoff-umzuwandeln/

* Von der Toilette in den Tank: Wissenschaftler stellen Bio-Rohöl aus Abwasser her
Biotreibstoffe werden häufig als Alternative zu fossilen Brennstoffen gesehen. Das Problem: Bei ihrer Herstellung werden häufig Materialien verwendet, die bei der Herstellung der Treibstoffe im großen Stil schnell knapp werden würden. Das Pacific Northwest National Labaratory (PNNL) des US Department of Energy hat eine Methode zur Herstellung von Bio-Rohöl gefunden, das auf Ressourcen setzt, an denen es so schnell nicht fehlen dürfte: Zur Herstellung des Öls setzt das PNNL auf Abwasser
http://www.trendsderzukunft.de/von-der-toilette-in-den-tank-wissenschaftler-stellen-bio-rohoel-aus-abwasser-her/2016/11/03/

* Dresdner Firma Sunfire revolutioniert Kraftstoff-Herstellung
In Dresden ist eine millionenschwere Pilotanlage für die Erzeugung von Ökosprit in Betrieb genommen worden. Damit will das Unternehmen Sunfire künftig aus Wasser und Kohlendioxid mit Hilfe von Ökostrom flüssige Kraftstoffe herstellen.
http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Einzigartig-Dresdner-Firma-Sunfire-revolutioniert-Kraftstoff-Herstellung

* Ein chinesisches Forscherteam hat nun eine Methode entwickelt, den Plastikmüll in Treibstoff zu verwandeln.
http://www.trendsderzukunft.de/wissenschaftler-stellen-brennstoff-aus-plastikmuell-her/2016/06/22/

* Biokerosin aus Algen soll Flugzeuge antreiben
Weltweit existieren mehrere Projekte, bei denen mit Algen als Grundstoff für Biotreibstoff experimentiert wird. Eines davon ist an der Technischen Universität München zu Hause. Prof. Thomas Brück und sein Team wollen herausfinden, welche Klimabedingungen für welche Algen am besten geeignet sind, um die Herstellung von Biokerosin aus Algen so günstig zu gestalten, dass es sich wirtschaftlich lohnt.
http://www.trendsderzukunft.de/biokerosin-aus-algen-soll-flugzeuge-antreiben/2016/05/31/

* Neu angemeldetes Patent: Mikroorganismen machen aus Biomasse Benzin
http://www.trendsderzukunft.de/neu-angemeldetes-patent-mikroorganismen-machen-aus-biomasse-benzin/2015/12/28/

* NOCHMAL: Innovative Maschine wandelt Plastikmüll in Öl um
http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.de/2015/12/innovative-maschine-wandelt-plastikmull.html

* Die erste Straßenbahn mit Wasserstoffantrieb kommt aus China
http://www.ingenieur.de/Branchen/Fahrzeugbau/Weltweit-Strassenbahn-Wasserstoffantrieb-kommt-China

* Das Dresdner Start-Up Sunfire hat ein Verfahren entwickelt, das die Herstellung von Diesel-Treibstoff revolutionieren könnte. Dem Unternehmen ist es gelungen, CO2-Moleküle aufzuspalten und wieder zu Kohlenwasserstoffketten zusammenzufügen, wie sie in der Natur vorkommen.
http://www.gute-nachrichten.com.de/2015/10/technik/treibstoff-aus-kohlendioxid-erzeugen/

* Teenage Girl Turns Plastic Trash Into Million-Dollar Biofuel
http://www.goodnewsnetwork.org/teenage-girl-turns-plastic-trash-into-million-dollar-biofuel/

* Bewiesen: Erdöl ist kein fossiler Brennstoff
http://gerhardschneider.at/2015/08/05/bewiesen-erdoel-ist-kein-fossiler-brennstoff/

* Benzin war gestern: Dieses Motorrad fährt 500 Kilometer mit nur einem Liter Wasser
http://www.rtdeutsch.com/26759/


* Statt Erdöl: Dresdener Ingenieure produzieren Diesel aus Wasser, Ökostrom, Luft
http://motherboard.vice.com/de/read/dresdener-ingenieure-stellen-diesel-aus-wasser-oekostronm-luft-und-liebe-her-226

* Wie Benzin: Autos sollen Wasserstoff künftig flüssig tanken können
http://green.wiwo.de/wie-benzin-autos-sollen-wasserstoff-kuenftig-fluessig-tanken-koennen/

* Audi macht Diesel aus Wasser und Kohlendioxid
http://www.trendsderzukunft.de/audi-macht-diesel-aus-wasser-und-kohlendioxid/2015/04/28/

* Wasserstoff-Antrieb: Weltweit erste Stadtbahn fährt mit sauberem Wasserstoff
http://www.trendsderzukunft.de/wasserstoff-antrieb-weltweit-erste-stadtbahn-faehrt-mit-sauberem-wasserstoff/2015/03/26/

* Hat jemand hier Erfahrung mit? Würde mich sehr interessieren, bevor ich das in mein Auto einbaue…HHO WASSERSTOFF GENERATOREN für den Motor: Mehr Leistung, weniger Benzin, weniger Co2…
http://www.hho-plus.com/

* Wasser statt Sprit - der Filmtrailer
http://www.wasserstattsprit.info/

* und weitere Umbaukits für Automotoren auf Teilweise Wasserstoff Verbrennung
http://www.ebay.com/bhp/hho-generator-kit

* Dieses Projekt verwandelt toxischen Abfall in Biotreibstoff
http://www.trendsderzukunft.de/dieses-projekt-verwandelt-toxischen-abfall-in-biotreibstoff/2014/12/30/

* Benzin aus der Luft? Durchbruch bei Graphen könnte Öko-Autos revolutionieren
http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/redaktion/benzin-aus-der-luft-durchbruch-bei-graphen-koennte-oeko-autos-revolutionieren.html

* Aus Wasser wird Benzin!!!: German-made ‘miracle’ machine turns water into gasoline
http://rt.com/news/209619-sunfire-water-synthetic-fuel/

* Aus CO2 und Wasser macht diese Anlage Benzin
Das Verfahren ist uralt, doch der entscheidende Durchbruch soll nun gelungen sein. Forscher wollen Benzin aus CO2 herstellen – und das für einen Euro pro Liter. Kann das den Klimawandel stoppen?
http://www.welt.de/wirtschaft/energie/article134236409/Aus-CO2-und-Wasser-macht-diese-Anlage-Benzin.html

* Wasser als Treibstoff
www.zeitenschrift.com/artikel/browns-gas-wasser-als-treibstoff#.U_yBJmPHZmN

* EU-Forscher stellen erstmals Kerosin aus Sonnenlicht her -Das EU-Forschungsprojekts SOLAR-JET hat weltweit zum ersten Mal Solar-Flugturbinenkraftstoff aus Wasser und Kohlendioxid (CO2) hergestellt.
http://ec.europa.eu/deutschland/press/pr_releases/12323_de.htm

* Schiffe der US-Navy sollen eines Tages ihren Treibstoff selbst herstellen: Wissenschaftler wollen einen Weg gefunden haben, aus Salzwasser Kohlendioxid und Wasserstoff zu gewinnen.
http://www.welt.de/wissenschaft/article126747909/US-Marine-zaubert-Treibstoff-aus-Meerwasser.html

* Biotreibstoff: Ethanol aus Kohlenmonoxid
Neuer Kupferkatalysator ermöglicht effiziente Produktion von Biotreibstoff ohne Biomasse
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-17441-2014-04-10.html

* Automatischer Rasenmäher produziert seinen eigenen Treibstoff
http://www.gute-nachrichten.com.de/2014/03/technik/automatischer-rasenmaeher-produziert-seinen-eigenen-treibstoff/

* Automobil der Zukunft: Acht Gramm Treibstoff reichen für 100 Jahre
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/11/08/automobil-der-zukunft-acht-gramm-treibstoff-reichen-fuer-100-jahre/

* Biokraftstoffe aus Abfällen: Europas Müll könnte zwölf Prozent des Spritbedarfs decken
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/biokraftstoffe-aus-abfaellen-studie-hebt-potential-hervor-a-955649.html

* Grüner Kraftstoff: Forscher gewinnen Benzin aus Algen
http://www.n-tv.de/mediathek/sendungen/auslandsreport/Forscher-gewinnen-Benzin-aus-Algen-article2760031.html

* Ein Wasser-Motor, der funktioniert! Baupläne für Wassermotor im Internet veröffentlicht!
http://latschariplatz.blogspot.de/2013/01/ein-wasser-motor-der-funktioniert.html

* “Solarstrassen” Could Power the Future
http://www.ridelust.com/solar-roads-could-power-the-future/

* Algen im Tank
http://www.youtube.com/watch?v=PO8T5x3n9aQ

*Die (R)Evolution - umweltfreundliche Energie im Selbstbauworkshop
Wasser statt Sprit
http://www.wasserstattsprit.info/

* 17-Jährige entwickelt neuen Algenreaktor zur Biospritherstellung
http://www.gute-nachrichten.com.de/2013/03/erfolgsgeschichten/17-jaehrige-entwickelt-neuen-algenreaktor-zur-biospritherstellung/

* Clostridien können aus Zucker Dieselkraftstoff herstellen
http://www.extremnews.com/nachrichten/wissenschaft/3f1a1441a71b883

* Wasserstoffzellen mit Bauanleitung
http://www.globalkey.de/technik/anton-wasserstoffzelle.html#3456729fff1208a01

* Diesel umsonst!!! Dr. Christian Koch Patent
http://www.youtube.com/watch?v=Hc-8dvvXWME&feature=related

* Wasser statt Sprit - der Film
http://www.wasserstattsprit.info/

* Kommt unser Benzin bald aus der Biotonne?
http://www.news.de/gesellschaft/855272535/benzin-aus-der-biotonne-fraunhofer-institut-erzeugt-sprit-aus-matschigen-tomaten/1/

* Gentech-Mikrobe erzeugt Biokraftstoff aus Seetang
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-14347-2012-01-20.html

-----------------------------------------

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

top